stewe85

Hydropneumatik vs. Freie Werkstatt

Empfohlene Beiträge

Ronald
vor 12 Stunden, Wurzelsepp sagte:

Denkt mal kurz darüber nach, in wie weit sich die Rücklaufleitungen bei LHM und LDS unterscheiden.

Der C5III hat keine. Der C5I/II aber?

Ronald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Leckölleitungen an den Federzylindern hat der C5 I/II, die vorderen sind identisch mit Xantia/XM (gleiche ET-Nummer).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kr_c5f
vor 12 Stunden, andreatze sagte:

Und noch etwas aus England. Bilder vom neuen Deckel und, das interessante, Pos 4 im Teilekatalog. Ein Filter!

http://c6owners.org/plugins/forum/forum_viewtopic.php?22960

Darin findet sich eine weitere Hypothese: Implosion statt Explosion

"Not pressure, but vacuum. When all four wheels hang a huge amount of LDS is drawn from the tank by the 'unsprung weight' of the wheel/hub assemblies. This suction places the LDS reservoir under severe negative pressure which can cause it to implode unless the cap (or the breather system) can allow that negative pressure to be balanced to atmospheric."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald

Die Unterhaltung ist vom Mai 2015. Hier das Bild zum C6.

 

1432198829_21_FT22960_hydraulic_reservoi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald

Bei LHM-Systemen gab/gibt es einen Rücklauf (nicht Leckölleitung) vom Federbein zum Behälter, bei LDS-Systemen nur vom Hydraulikblock zum Behälter?

Ronald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andreatze

C5 I und II haben Rücklauf, C5III nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis
vor 14 Minuten, Ronald sagte:

Bei LHM-Systemen gab/gibt es einen Rücklauf (nicht Leckölleitung) vom Federbein zum Behälter, bei LDS-Systemen nur vom Hydraulikblock zum Behälter?

Ronald

Den gab es nie. Bei LHM wurde das Federbein vom Höhenkorrektor versorgt, der hatte 3 Anschlüsse: Zufuhr vom Druckregler, Verbindung zum Federbein, Rücklauf zum Behälter (und natürlich Lecköl). Bei H3 (LDS) gibt es keinen Höhenkorrektor mehr, das Federbein wird aus dem Hydraulikblock per Elektropumpe mit LDS versorgt und auch direkt dorthin wieder entlastet bei Niveauänderung nach unten.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
badscooter
vor 27 Minuten, Ronald sagte:

Die Unterhaltung ist vom Mai 2015. Hier das Bild zum C6.

Ist auch beim C5 der gleiche Behälter!

Davor (vor Okt 2009) gab's 4009S2, danach 4009V8. Die Deckel blieben bis ORGA 12151 (= Feb. 2010) gleich (4009L6), ab dann 4009V9. Auch vor 12152 kann (oder soll) man V8 und V9 verbauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald
vor 23 Minuten, andreatze sagte:

C5 I und II haben Rücklauf, C5III nicht.

Rücklauf mit Leckölleitung verwechselt?

Ronald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald
vor 12 Minuten, badscooter sagte:

Ist auch beim C5 der gleiche Behälter!

Dann könnte man ja am "Filter" Nr. 4 einen Luftballon aufstecken. 

Ronald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andreatze
vor 16 Minuten, Ronald sagte:

Rücklauf mit Leckölleitung verwechselt?

Ronald

Ja.

Mein Behälter hat da aber, meines Wissens nach, kein Filter. Ist absolut dicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hartmut51
vor 16 Stunden, Hartmut51 sagte:

Ich werde morgen mal versuchen die Wasseraufnahme LDS herauszubekommen. (Steht das nicht im techn. Datenblatt?)

Also, Hydrauliköle sind nicht hygroskopisch und sind so ausgerüstet, dass sie Wasser aufnehmen können. < 5 % sei mit dem Auge nicht zu sehen. Das finde ich viel und würde ja heißen 100 ml auf nen Liter. Das bekommt man über das Deckellöksken aber doch nur mit einer Druckbetankung hinein.

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp

1.JPG

C5 III. Darum ging es mir. Aus was sind die ? 

Wie viel Druck ist da drauf ? Auch so wenig wie beim LHM oder ist der Druck höher ?

;)

bearbeitet von Wurzelsepp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald

Den Behälter 4009S4  mit "Filter" 4009V6 gab es beim C5III und C6 nur von Orga 12030 (16.10.2009) bis ORGA-NR. 12151 (14.02.2010)

Steht so auch "oben".

Ronald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Higgins*

Dann muss ich ja mal nachkucken.. hab 12117. 

Gruß Higgins 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hartmut51
vor 20 Stunden, Hartmut51 sagte:

Das finde ich viel und würde ja heißen 100 ml auf nen Liter. Das bekommt man über das Deckellöksken aber doch nur mit einer Druckbetankung hinein.

Für den Blödsinn 5 % bei 1000 ml entsprechen 100 ml, möchte ich mich hier in aller Form entschuldigen................... Der Taschenrechner war es jedenfalls nicht ! :angry:

Auf jeden Fall hatten hier einige ihren Spass und so soll es sein.

Machts besser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Higgins*
Am 8.1.2018 at 20:52 , Ronald sagte:

Den Behälter 4009S4  mit "Filter" 4009V6 gab es beim C5III und C6 nur von Orga 12030 (16.10.2009) bis ORGA-NR. 12151 (14.02.2010)

Steht so auch "oben".

Ronald

Und so sieht das live aus... large.DSC_2376.JPG.91437de53d103b922daf5199e721b0e8.JPGlarge.DSC_2378.JPG.fb20ea192944432a98d0332e4f79ecb8.JPG

Gruß Higgins 

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andreatze

Mich würde der Filter an sich interessieren? Würdest Du diesen mal fotografieren?

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Higgins*
Am 3.2.2018 at 08:43 , andreatze sagte:

Mich würde der Filter an sich interessieren? Würdest Du diesen mal fotografieren?

 

Grüße

Es ist ein Stück Gummischlauch, in den ein etwas flacher Stopfen mit feinem Gewebe gesteckt ist. Durchpusten kein Problem...

Ich weiss aber nicht, ob dieser Durchlass vor Platzen schützen könnte. Der Widerstand ist ungefähr so hoch wie einen kleinen Luftballon aufzublasen. Ein zusätzliche Möglichkeit Druck rauszulassen ist es allemal.

large.DSC_2416.JPG.de2e45c910afab123a7dca1189052d3d.JPGlarge.DSC_2419.JPG.d01b6a3fc1763a6e5cafed932724ec3a.JPG

Gruß Higgins

bearbeitet von Higgins*
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald
vor 9 Minuten, Higgins* sagte:

Es ist ein Stück Gummischlauch, in den ein etwas flacher Stopfen mit feinem Gewebe gesteckt ist. Durchpusten kein Problem...

Da kann man (ich nicht)  ja mal eine Pfeife anstecken und "Fahrstuhl fahrn" ;)

Ronald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andreatze

@Higgins*, vielen dank für die Fotos und Beschreibung, sehr Aufschlussreich.

 

Grüße Andre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden