pargelenis

Gibt es eine günstige Alternative zu lexia/pp2000 Diagnose ?

Empfohlene Beiträge

Kugelblitz
vor 9 Stunden, Dreher sagte:

Daher wird es wohl nicht mit Brandneuen Autos funktionieren ...

Da ich sowas nicht habe, ist das erst einmal egal...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz
vor 4 Stunden, jay sagte:

Und alle die einen original Lexia Adapterder Version 7 haben werfen den nun weg und kriegen einen neuen von Cit?

Dann müsste es ja bald eine Schwemme originaler Lexia Adapter geben... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald
vor 6 Stunden, jay sagte:

Und alle die einen original Lexia Adapterder Version 7 haben werfen den nun weg und kriegen einen neuen von Cit?

Da waren wir ja schon mal ;) Stichwort: unpassende Firmware V4.3.4 bzw. V4.3.5

 

vor 8 Stunden, Dreher sagte:

Es wurde auch damals von den freundlichen chinesen irgendwo erklärt, das sie den Chip nicht nachbauen können wegen der Verschlüsselung.

Ronald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dreher

Ich denke das es eher so ist:

Wie Ronald schon erwähnt, die FW bzw. Hardware Version gibts einfach nicht für "aktuelles v8."
Die kleinen v8 Versionen überlappen ja wie gesagt mit 7.83, d.h. das klappt halt noch mit den alten Steckern.
Nur neue eben nicht, womit man mehr oder weniger auch nicht aktueller als 7.83 in der 8.x Schiene wird.

 

V7 erledigt sich mit dem supportende von v7, die läuft einfach aus nach entsprechenden Jahresplänen.
Verfallsdatum des Produkts. Werkstätten sollen sich die v8 Kaufen nehme ich an.

Das Produkt (Diagbox) v7 kriegt halt irgendwann keine Updates mehr, das könnte aktuell schon soweit sein.

Da v8 auch schon länger da ist, und die original v8 Käufer ja kein problem haben ist das für die Firma ok.

 

Und die Clones waren ja eh ein störender Dorn ... kann ja nicht sein das man ohn Tausende Euro sein Auto diagnostizieren kann ...

bearbeitet von Dreher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald
vor 39 Minuten, Dreher sagte:

die FW bzw. Hardware Version gibts einfach nicht für "aktuelles v8."

Das soll laut meiner Interpretation von @cit-rottis Info aber nur die "Klone" betreffen. Ein Original-Actia-Adapter arbeitet mit jeder Firmware, die von der Diagbox aufgespielt wird.

Zitat

Ronald: Warum kann der Service-Laptop am WE nicht verwendet werden? Weil der China-Klon nicht kompatibel ist und das Diagnosegerät nicht verliehen wird oder ging es um eine "Kopie" der Installation?

Zitat

cit-rotti: grundsätzlich ist die Software völlig identisch und das China-Klon funktioniert natürlich auch mit der Originalsoftware. Allerdings können derzeit China-Klons nur mit der Firmware 4.3.3 arbeiten d.h. bis zur Software V07.65. somit kann ein Klon mit einer aktuellen Software nicht mehr arbeiten.

....

Das Original ist immer ein richtiges "C" - wobei auch die alten Originale - ohne wenn und aber - mit jedem Fahrzeug - mit jedweder Citroen/Peugeot Software/Firmware etc. arbeiten.

http://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/120371-diagbox-co-nicht-auf-c-installieren/?do=findComment&comment=1432348

Ronald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jay
vor 4 Stunden, Ronald sagte:

Das soll laut meiner Interpretation von @cit-rottis Info aber nur die "Klone" betreffen. Ein Original-Actia-Adapter arbeitet mit jeder Firmware, die von der Diagbox aufgespielt wird.

http://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/120371-diagbox-co-nicht-auf-c-installieren/?do=findComment&comment=1432348

Genau das meine ich.

Es geht (mir) garnicht darum, daß die Chinesen die neue Hardware bisher nicht nachbauen können (wobei sie wohl eher bisher einfach den crypt Key dazu nicht haben),

es geht darum, daß es für die Hardwareversion C eine Firmware gibt die man aufspielen kann und die mit der Version 8 funktioniert. Damit ist die Theorie von Dreher hinfällig.

Da die Klone hardwaremäßig identisch sind und sich auch dort die neue Firmware aufspielen lässt, muss diese Firmware/Software entweder irgendwie Originalhardware identifizieren können (was unwahrscheinlich ist), oder die Firm/Soft ist künstlich verkrüppelt worden.

D.h. es fehlen z.b. wichtige Programmteile die dann z.b. online nachgeladen werden müssen o.ä. (ich will damit nun aber nicht PSA auf dumme Gedanken bringen, deshalb gehe ich nicht auf weitere Möglichkeiten ein).

Muss man für die V8 vielleicht einfach nur online gehn?

Ich finde das Thema aber eigentlich garnicht wirklich wichtig. Die relevanten Daten zu neuen KFZ stehen in der Datenbank. Solange die Chinesen diese neuen Datenbankinfos in die 7er Software einpflegen können, wird man auch neue Autos bedienen können.

Daß PSA komplett neue Ausleseprotokolle einführt, halte ich auch eher für unwahrscheinlich. Das ist vergebliche liebesmüh, da die Autodiebemafia (und um die geht es hier wohl am ehesten), ganz andere möglichkeiten hat an die Daten(bankinfos) ranzukommen.

Wer neue Steuergeräte einigermaßen sicher machen will, sperrt den Zugriff durch Cryptkeys, die Fahrzeugidentspezifisch online auf dem Herstellerserver abgefragt werden müssen.

Jay

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dreher
vor 19 Stunden, jay sagte:

es geht darum, daß es für die Hardwareversion C eine Firmware gibt die man aufspielen kann und die mit der Version 8 funktioniert. Damit ist die Theorie von Dreher hinfällig.

Da die Klone hardwaremäßig identisch sind und sich auch dort die neue Firmware aufspielen lässt, muss diese Firmware/Software entweder irgendwie Originalhardware identifizieren können (was unwahrscheinlich ist), oder die Firm/Soft ist künstlich verkrüppelt worden.

 

Das bezweifel ich, sowohl das sie absolut identisch sind, als auch das sich der adapter korrekt updaten lässt.

Nicht umsonst wird bei diversen anbietern ausdrücklich davon abgeraten.

Ist aber ansich auch egal, fest steht das es derzeit nicht geht.

bearbeitet von Dreher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald
vor 18 Minuten, Dreher sagte:

Das bezweifel ich, sowohl das sie absolut identisch sind, als auch das sich der adapter korrekt updaten lässt.

Das ist auch mein Fazit: Die Hardware ist nicht identisch.

Ronald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jay
vor 3 Stunden, Ronald sagte:

Das ist auch mein Fazit: Die Hardware ist nicht identisch.

Das würde ich nur prüfen können, wenn mir jemand ein Original zum analysieren überlassen würde.

Für die meisten hier ist die Diskussion aber ja sowieso akademisch, da wohl kaum jemand im Forum schon ein reparaturbedürftiges  Auto hat, daß sich nicht auch mit der 7er Software bedienen lässt.

Zusätzlich werden folgende "nur mit V8 funktionierende Fahrzeuggenerationen" wohl eh so komplex Verbarrikadiert sein, dass ohne Onlinezugriff auf den Firmenserver  kaum noch was zu machen ist.

Jay

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald
vor 42 Minuten, jay sagte:

Das würde ich nur prüfen können, wenn mir jemand ein Original zum analysieren überlassen würde.

Kostet das gesamte Equipment nicht ca. 7.000 € Miete/ 3 Jahre. Da fällt die Herausgabe auch nur Leihweise schwer. Vom "Laster fällt sowas wohl nicht"?

Ronald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jay

Keine Ahnung.

Aber es haben wohl einige hier auch originale Lexia Adapter.

Nur schert die dieser ganze Klone Thread nicht; ihres Funktioniert ja.

Jay

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz

So, eben mal meine DVDs gesichtet, die empfehlen ganz klar ein 32-Bit Windows, am besten Win 7...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald
vor 48 Minuten, Kugelblitz sagte:

So, eben mal meine DVDs gesichtet, die empfehlen ganz klar ein 32-Bit Windows, am besten Win 7...

Prüf mal ob dieser Ordner samt Inhalt bei deiner Installation angelegt wurde. 

C:\APPLIC\LCTLEX3\

Ich habe bei 64-bit diesen nicht und es würde mir auch nicht auffallen, wenn es der entscheidende Installationsordner von "Lexia" wäre, da der C5III es nicht braucht.

http://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/120933-ciii-bluehdi150-lexia-klon-und-diagbox-installieren/?do=findComment&comment=1434860

Ronald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz

Ich schreib nur noch hier weiter, weil das eigentlich was für die allgemeine Technik ist, sprich die Citroenfahrer weitgehend modellreihenübergreifend interessiert:

Viele Grüße

Fred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pargelenis

Hat jetzt jemand mit dem China-Klon mal einen C3 bluehdi100 Bj.: 11/2016 ausgelesen ?

Hat alles funktioniert ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald
vor 18 Minuten, pargelenis sagte:

Hat jetzt jemand mit dem China-Klon mal einen C3 bluehdi100 Bj.: 11/2016 ausgelesen

Nein, nur einen C5 blueHDI150 Bj. 11/2015: hat alles funktioniert.

Ronald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pargelenis

Hallo,

da ich bislang noch nichts gefunden habe frage ich noch mal nach.

Hat mittlerweile jemand ein China-Klon gefunden , der auch für einen C3 bluehdi100 Bj.: 11/2016 geeignet ist ?

Wie ist die praktische Erfahrung ?

Hat alles funktioniert ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pargelenis

Der Processor ist wohl bei allen Clone-Angeboten der letzten drei Jahre gleich. Der Unterschied zwischen "Lite und Full-Chip Versionen" sollte vor allem die Anzahl der Optocoppler auf der Platine der Prozessor-Seite sein. Diese entkoppeln galvanisch die Datenleitungen zur KFZ-CPU (Full-Chip 7 Optocoppler).
Für die jüngeren KFZ benötigt man nur das Kabel mit flachem Stecker für die OBD2 Diagnosebuche. Die Preise unterscheiden sich meist aufgrund der Anzahl der extra Kabel, um auch an älteren KFZ (vor 2000) Zugang zu bekommen.
Zur Software: Es ist wohl nicht unbedingt klug die neuesten Diagbox Versionen (> V7.65) auf dem Notebook zu installieren. Im Laufe der Zeit wurden anscheinend immer mehr Informationen über die CPU aus dem eigentlichen Programm in die online-Datenbank verschoben, auf die man aber keinen Zugang hat.
Außerdem laufen die höheren Versionen (vor allem > 8) wohl nur durch entsprechende Änderungen auf einem alten Kernel von DIAGBOX. Beim Starten des Programms wird anscheinend die entsprechende Firmware (4....) in den Processor ( Firmware revision /C )geladen, so daß die Version der Lexia beim Kauf keine Rolle spielt.
Beachte bitte die Software ist nur auf 32bit Systemen lauffähig.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden