C5 Susi

Nagelneues Wohnmobil in F liegengeblieben, Hilfe

Recommended Posts

philo4500
Am ‎27‎.‎05‎.‎2018 um 15:05 schrieb C5 Susi:

Der Bulli (T 5 mit über 200 000 km) hat im Urlaub nie Probleme gemacht.  

Weshalb wurde der dann verkauft wenn die Zufriedenheit so hoch gewesen ist?  Ich würde meinen Jumper mit jetzt auch 200'000km jedenfalls nicht verkaufen da ebenfalls keine Probleme damit...

Share this post


Link to post
Share on other sites
C5 Susi
vor 3 Stunden schrieb philo4500:

Weshalb wurde der dann verkauft wenn die Zufriedenheit so hoch gewesen ist?  Ich würde meinen Jumper mit jetzt auch 200'000km jedenfalls nicht verkaufen da ebenfalls keine Probleme damit...

Weil bei  weiterem Familienzuwachs das Fahrzeug für Campingurlaub zu klein und zu unbequem war.

Der  T5 war nur ein Multivan, jetzt ist es ein richtiges Wohnmobil mit Bad. Das hatte der T5 alles nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
CX Fahrer

Wie hat mal vor rund 30 Jahren ein Opelfahrer auf die Frage warum er sich als Famileinevater einen 2-Türer gekauft hat geantwortet? Was nicht dran ist kann Auch nicht klappern. Auf euren Fall übertragen "was nicht dran ist kann Auch nicht kaputt gehen. ;) 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wurzelsepp
vor 39 Minuten schrieb C5 Susi:

 Der  T5 war nur ein Multivan, jetzt ist es ein richtiges Wohnmobil mit Bad. Das hatte der T5 alles nicht.

Wenn ihr mit dem T5 keine Probleme hattet, dann habt ihr Glück gehabt und der Verkauf war garantiert nicht falsch.  ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
gutesguenstig

Was so passiert wenn wir Benzin und Diesel verbrennen wissen wir ja. Aber adblue? Ist das so gesund? Sollten wir das auch regelmäßig im Garten verbrennen um die Luft zu verbessern? Wenn die Steigerung des addblue Konsums die Lösung ist bei Abgasen, ist das ja vielleicht nicht verkehrt. 

Roman 

  • Like 1
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
philo4500
vor 10 Stunden schrieb gutesguenstig:

Was so passiert wenn wir Benzin und Diesel verbrennen wissen wir ja. Aber adblue? Ist das so gesund? Sollten wir das auch regelmäßig im Garten verbrennen um die Luft zu verbessern? Wenn die Steigerung des addblue Konsums die Lösung ist bei Abgasen, ist das ja vielleicht nicht verkehrt. 

Roman 

Ich bin jedenfalls froh mich privat mit sowas nicht herumschlagen zu müssen. In unserem Fuhrpark haben wir seit zwei Jahren einen Jumper 180 HDi L4/H2, der läuft allerdings problemlos, mussten 1x AdBlue nachfüllen, km Stand jetzt 35'000km.

Share this post


Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 17 Minuten schrieb philo4500:

..., mussten 1x AdBlue nachfüllen, km Stand jetzt 35'000km.

Dann bewirkt es auch nichts! Bei einer wirkungsvollen Dosieruung muesste das Fahrzeug etwa 150l AdBlue verbraucht haben. Und dann wundern sich alle, dass Fahrverbote drohen.

Das AdBlue eine Harnstoffloesung ist, kann man mit Hilfe einer Suchmaschine leicht herausfinden.

Zitat

 Bei Säugetieren ist Harnstoff ein harnpflichtiges Stoffwechselprodukt, das mit dem Urin und dem Schweiß ausgeschieden wird.

Reiner Harnstoff ist ein weißer, kristalliner, geruchloser, ungiftiger und hygienisch unbedenklicher Feststoff, der sich gut in Wasser löst.

Ich hoffe ihr bring euren Urin immmer schoen zur Schadstoffsammelstelle:D?

Die Produkte der katalytische Reaktion sind Stickstoff und H2O....ihr wisst schon das gefaehrliche Zeug was auch als Dihydrogeniumoxid bekannt ist:).

Hat Ehrwuerden nicht vor kurzen gefragt ob man glaube das Wikipedia nicht allen bekannt sei? Offensichtlich nicht, darum haben es Verschwoerungstheoretiker auch recht leicht!

  • Like 2
  • Thanks 1
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronald
vor 11 Stunden schrieb gutesguenstig:

Aber adblue?

Verbrennen würde ich es nicht nennen. Es ist eine "selektive katalytische Reduktion", . Adblue zerfällt durch die Hitze der Abgase in Wasser, Kohlendioxid und Ammoniak und das Ammoniak reduziert mit Hilfe eines Katalysators die Stickoxide zu Wasser und Stickstoff.

https://de.wikipedia.org/wiki/Selektive_katalytische_Reduktion#SCR_bei_Dieselmotoren

cs_scr_002.png

Ronald

Share this post


Link to post
Share on other sites
philo4500
vor 18 Stunden schrieb C5 Susi:

Weil bei  weiterem Familienzuwachs das Fahrzeug für Campingurlaub zu klein und zu unbequem war.

Der  T5 war nur ein Multivan, jetzt ist es ein richtiges Wohnmobil mit Bad. Das hatte der T5 alles nicht.

Dann ist klar ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
C5 Susi

An der "Wohnmobilfront" ist alles ruhig. Einziger Kritikpunkt ist, "in Spanien regnet es" ..........ist jetzt aber nicht wirklich Citroen anzulasten :rolleyes:

Ich  überlege wie ich meiner Tochter schonend beibringe, dass sie eigentlich einen Fiat fährt . Nach den Erfahrungen aus der Vergangenheit mit einem Fiat Punto war diese Marke eigentlich ein Fahrzeug "non grata" :cool:

Neben "Fehler in allen Teilen" bis zu "Feuer in allen Töpfen" war alles vertreten.  Das "Ding" ist ihr auf der Autobahn abgefackelt. Seitdem reagiert sie auf Fiat eigentlich allergisch:rolleyes: 

Vielleicht  sollte ich einfach schweigen :D

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hartmut51
vor 1 Stunde schrieb C5 Susi:

dass sie eigentlich einen Fiat fährt

Gebt mir Absolution, der Motor ist doch von PSA, oder? Damals als der FIAT brannte habe ich in selbstloser Art ihr einen Xsara nahegebracht und nun ein FIAT........????

Morgen geh ich in die Kirche und zünde ne Kerze an...........

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Im Jumper III gab es über die Jahre verschiedene Motoren. Anfangs 2.2 Liter Ford oder 3 Liter SOFIM (der u.a. auch Ivecos Daily antreibt), später dann auch den 2 Liter aus dem PSA-Regal (DW10).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronald

Ich kann nicht folgen: Wohnmobil mit  "Kleiderbügel" also Doppelwinkel, aber  Fiat Chassis mit PSA Motor?

Steht da nicht meist "Hymer" drauf?

Ronald

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis
vor 7 Stunden schrieb Ronald:

Ich kann nicht folgen: Wohnmobil mit  "Kleiderbügel" also Doppelwinkel, aber  Fiat Chassis mit PSA Motor?

Steht da nicht meist "Hymer" drauf?

Ronald

Der Jumper ist - genau wie seine Vorgänger seit dem C25 - eine Gemeinschaftsproduktion mit Fiat und läuft in Italien vom Band. Die Technik stammt hierbei überwiegend von Fiat, in den PSA-Modellen wurden allerdings teilweise andere Motoren verbaut als in den Fiats. Zu C25-Zeiten ware die Motorenpalette noch komplett unterschiedlich zwischen PSA und Fiat, der Jumper I bekam dann irgendwann als Top-Motorisierung den 2.8er SOFIM-Motor den es schon lange (noch ohne CR-Einspritzung und früher als 2.5er) im Fiat Ducato gab. Wie das aktuell aussieht weiß ich ehrlich gesagt nicht, anfangs hatten Jumper III/Ducato den großen SOFIM-Motor gemeinsam, die kleinen stammten bei PSA von Ford (2,2), Fiat hatte einen eigenen 2,3er Diesel.

Share this post


Link to post
Share on other sites
C5 Susi

Hier mal ein  kurzes Update:. 

"Keine Probleme mit der "Citrone"

Schnurrt wie ein Kätzchen, seitdem sie in einem französischen Autoaus war"  :P

Vielleicht war's einfach nur Heimweh :rolleyes:  Aktuell treibt sie sich in den Schweizer Alpen rum 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hartmut51

Kein Wunder, dass die Kiste spurt, es droht ja auch :

IMAG1972.jpg.496d078e34680c1f73402f3e248d68d7.jpg

:P

Edited by Hartmut51

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.