Empfohlene Beiträge

Bootscreen

Hallo allerseits,

ich bin derzeit auf der Suche nach eine kleinem sparsamen Wagen für den Weg zur Arbeit (50km hin und 50km zurück). Ich bin bei der Suche auf den C3 Pluriel Automatik mit einer LPG Anlage gestoßen (Ich fahre seid fast 10 Jahren LPG in verschiedenen Autos, daher bitte keine Grunsatzdiskusion ob LPG sinnvoll oder nicht ;) )

Da ich bisher keinen Citroen hatte und auch niemand in unsrem Familien und Bekanntenkreis, dachte ich mir: frage ich mal hier im Forum nach.

  • Gibt es bekannte Probleme, Kinderkrankheiten oder ähnliches?
  • wie hoch sind im Durchschnitt die Unterhaltskosten im Bezug auf Wartung? (Ich weiß die Frage kann amn schlecht beantworten, aber mir gehts darum was es im Schnitt kostet den Wagen in Schuss zu halten, will den Wagen nicht kaufen und dann nicht "pflegen" können)
  • gibt es bei der Automatik was zu beachten? (hatte noch nie nen Automatik)
  • worauf sollte ich Achten wenn wir ihn uns anschauen? (Schwachstellen, etc.)

Hier noch ein paar Einzelheiten zum Auto:

  • Erstzulassung: 09.2005
  • Kilometerstand: 171.668km
  • TÜV bis: 01.2020
  • Preis: 2650€ VB
  • PS: 109 (Nach Wikipedia müsste es dann der 1.6er sein)

Ich hoffe ihr könnt mir helfen =)

 

Schöne Grüße
Oliver aka Bootscreen

bearbeitet von Bootscreen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Aitomatik gibt es nicht beim Plu, es ist ein automatisiertes Schaltgetriebe. Unter dem Suchbegriff SENSODRIVE sollte es reichlich Lesestoff geben.

Probleme gibt es beim Dach, ein Besuch in der Waschstraße sollte vor dem Kauf erfolgen um zu sehen ob und wo Wasser reinkommt. Die Reparaturmöglichkeiten reichen vom Einstellen der Seitenscheiben bis zum Komplettausch des Dachs, je nachdem wo es undicht ist. Auf jeden Fall auch das Dach vollständig öffnen und schließen um zu prüfen ob da alles geht.

Gegen LPG ist grundsätzlich nichts einzuwenden, wobei ich mich frage wie man beim Plu einen ausreichend großen Tank einbaut ohne die Funktion des Dachs (einklappen in den Kofferraum) einzuschränken. Habe schon recht häufig leer gebrannte Katalysatoren bei umgerüsteten C3 gesehen, ebenso permanent leuchtende Motorleuchten. Viele LPG-Anlagen sind m.E. nicht austeichend präzise abgestimmt bzw. eingestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bootscreen

Achso, wusste nicht das es da Unterschiede gibt. Was ich jetzt gelesen habe war gefühlt 50/50 die einen empfehlen es, die andren nicht. Aber oft hab ich gelesen ausprobieren und selbst schauen ob es einem gefällt.

Das mit dem Dach ist ein guter Hinweis, danke. Muss ich mal schauen wie ich das mit demjenigen mache, da wir wahrscheinlich Sonntag das Auto anschauen wollen.

das mit dem Gas tank habe ich nachgefragt, Antwort steht noch aus. Das Verdeck geht nach den Bildern auf jeden Fall aber ganz runter.

Das mit dem Kat wäre ärgerlich aber 1.doch beim TÜV Anfang des Jahres aufgefallen, oder? Und 2. Mit 100€ bei ebay noch im Rahmen der verkraftbar wäre. Das mit dem einstellen geb ich dir recht, aber ist halt nur ne Einstellung, kann korrigiert werden und ist ja in dem Sinne kein Problem vom Plu, wie du ihn so schön nanntest ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Um den Pluriel ganz (also ganz, ohne Dachbögen) aufzumachen, muß das Dach unter den oberen Kofferaumboden geschwenkt werden. Wo soll denn der Gastank sein?

Das Pluriel Dach macht bei schnellerer Fahrt Brumm- und Flattergeräusche. Ich denke nicht, daß das ein Auto ist, um jeden Tag 100 km zu fahren, obwohl der grundsätzliche Fahrkomfort im Pluriel gut ist.

Ich würde mir einen normalen C3 mit dem TU5JP 109 PS Motor mit Handschaltung suchen.

Gernot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bootscreen

Moin moin,

der Gastank ist in der Reserveradmulde. Am Sonntag werden wir ihn uns einmal direkt anschauen. Dann seh ich es ja genau =)

Das mit dem Dach habe ich auch schon gelesen gehabt, ab wieviel km/h fängt das denn an? die 100km sind im Grunde nur Landstraße lediglich 15km etwa sind Schnellstraße auf denen ich 120 fahren kann. Der Rest ist auf 100 oder gar 70 begrenzt.

Einen normalen C3 mit LPG hab ich leider noch nicht gefunden.
 

Also sieht es imo so aus:

  • testen ob das automatische Schaltgetriebe uns zusagt.
  • testen ob die Dachgeräusche bei den Geschwindigkeiten uns stören
  • prüfen ob Dach dicht

noch etwas auf das ich speziell achten oder testen sollte (z.B. bezüglich Schwachstellen)?


Gruß
Oliver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Ich würde prüfen, ob man das Dach problemlos ganz auf und wieder zu bekommt. Dichtigkeit dann speziell um die Heckscheibe herum und die Taste zum Öffnen der Heckscheibe prüfen.

Dieses Brummen geht oberhalb 120 km/h los, je nachdem wie gut die Dachhaut noch gespannt ist.

Gernot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juergen_

Ich würde so einen Pluriel unbedingt auf schlechter Straße probefahren, um zu beurteilen, ob ich mit den Verwindungen und Geräuschen auf Dauer leben kann. Die sollen nämlich nicht unerheblich sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wolfson
vor 2 Stunden schrieb Juergen_:

mit den Verwindungen

Die sind auch auf guten Landstraßen (zumindest hier im Süden) zu spüren (hatte mal einen als Ersatzwagen).

Auch das Lärmempfinden ist subjektiv: alleine unterwegs hatte ich beim Berlingo das Faltdach auch auf der Autobahn bei >130 km/h gerne ganz auf  (das Radio lief dann zwar noch, aber ich hätte es genauso gut auch ausschalten können ...).

Wünsch Dir viel Erfolg beim Suchen, wolf 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cerberus
vor 20 Stunden schrieb Bootscreen:

Da ich bisher keinen Citroen hatte und auch niemand in unsrem Familien und Bekanntenkreis, dachte ich mir: frage ich mal hier im Forum nach.

  • Gibt es bekannte Probleme, Kinderkrankheiten oder ähnliches?
  • wie hoch sind im Durchschnitt die Unterhaltskosten im Bezug auf Wartung? (Ich weiß die Frage kann amn schlecht beantworten, aber mir gehts darum was es im Schnitt kostet den Wagen in Schuss zu halten, will den Wagen nicht kaufen und dann nicht "pflegen" können)
  • gibt es bei der Automatik was zu beachten? (hatte noch nie nen Automatik)
  • worauf sollte ich Achten wenn wir ihn uns anschauen? (Schwachstellen, etc.)

Hier noch ein paar Einzelheiten zum Auto:

  • Erstzulassung: 09.2005
  • Kilometerstand: 171.668km
  • TÜV bis: 01.2020
  • Preis: 2650€ VB
  • PS: 109 (Nach Wikipedia müsste es dann der 1.6er sein)

Hallo Oliver,

hatte einen der ersten 1,6er Sensodrive mit der gesamten Zubehörliste, AHV, Standheizung und dieser All Inn Servicepauschale und Garantieerweiterung. Habe mich schweren Herzens getrennt weil ich dann geschäftlich 60-70tkm im Jahr auf Autobahnen verbringen durfte und dafür war er wirklich nix. In der Stadt und auf Landstraßen hat er mir aber mehr Spass bereitet als der A6 Allroad mit dem verunglückten 2,5er Diesel den ich statt dessen dann gefahren bin.

Hat mir eigentlich immer viel Freude bereitet. In den 3 Jahren die ich ihn hatte gab es keinerlei Mängel. Dass die Batterie mir jeden Winter vereckt ist lag an der Standheizung und der Dummheit der Citorganisation mir immer wieder die zu schwache Standardbatterie auf Garantie einzubauen anstatt mich einmal auf eine ordentliche aufzahlen zu lassen. Lästig daran ist wenn die Spannung zu weit abfällt lässt er dich nicht mehr den Gang einlegen und du kannst daher auch nur mit Starthilfe starten.

Sonst hatte ich nie ein Problem.

Schwachstellen?! Hm angesichts des Preis fand ich das Auto sensationell. Bei Mini (Cabrio) bin ich wieder rausgegangen nachdem ich festgestell habe, dass ich um die Aufpreisliste fast einen Pluriel kriege und in den Kofferaum nicht einmal eine Mineralwasserkiste geht. Mit dem Pluriel konnte ich sogar die Waschmaschine übersiedeln, das schaffen manche Lifestylekombis nicht. Also echt guter Nutzwert.

Dach, natürlich kein Stahldach aber im Vergleich zu anderen Cabrios und Preisklasse fand ich es gut und ruhig. Aber ja zum heizen auf der A ist er suboptimal aber mit offenem Verdeck fand ich ihn bis 130 schwer ok, geschlossen auch richtung 150 dann schon sehr laut. Aber wenn das im Lastenheft steht kommen wohl nur sehr wenige Cabrios in Frage.

Faltdach in den Unterboden klappen war gut und sinnvoll wenn das wegen Gastank nicht mehr geht, Hhm fragwürdig ob das offen fahren dann nicht mühsam wird wenn das Dach offen gefaltet liegt. Habe ich nur in der Stadt und auf der Landstraße gemacht. Geräusche? ja manchmal ein Zittern und leichtes Knacken bei Stößen aber nichts lästiges. Wirkte immer sehr solide. Bin auch in Waschschtraßen gefahren, ok der eine oder andere Tropfen bei der Seitenscheibendichtung reingedrückt hatte ich auch bei anderen Cabrios. Aber über dem Winschutzscheibenrahmen nie. Ob das mit gealterten Dichtungen anders ist? Gut möglich. Dachholme demontieren? Ja einmal. Völlig vertrottelter Gag für Südfranzosen. Sauschwer, die Gefahr sich dabei den Lack zu runieren imens, Lagerung eigentlich nur mit den eigens angebotenen Wandhalterung sicher möglich. Dach dann nicht mehr verschließbar. Ergo in unseren Breiten sinnentleert. Lieber wäre mir ein starrer Rahmen ohne Knacken und vielleicht ein paar Kilo leichter. Also für mich ist er eher ein Coupe mit super Faltdach und die Dachholme nimmt man eigentlich gar nicht wahr wenn alles offen ist. Haben mich nie gestört.

Automatik; ist ja keine echte ist ja nur eine Halbautomatik und die ist gewöhnungsbedürftig aber wenn man das Gefühl entwickelt hat wann man kurz den Gasfuß lüftet kann man auch ohne freundliches Nicken gut beschleunigen. Dafür hatte er aber dann auch die Schaltpaddels mit denen man bei eiliger Fahrt besser bedient war. Problem damit nie, trotz AHV mit der ich auch immer wieder mal 2 Motorräder oder einen Klavierflügel gezogen habe. Aber für mich käme nur der stärkste Motor in Frage. Der kleine Benziner macht glaube ich wenig Freude und Diesel geht ja bei offen fahren gar nicht.

Geärgert hat mich eigentlich nur die Dummheit der Citorganissation da mich die Vorgehensweise Tage gekostet hat und die Blechstärke, Einkaufswagen leicht dagegenrollen / Tür des Nachbarn / Kastanie von oben? Ich hatte Dellen von allem...

Zu typischen Mängel bei hoher Laufleistung kann ich dir leider nichts sagen aber ja wenn die Gummimembran des Hechscheibenentriegelungsknopf nach 15 Jahren in der direkten Sonne noch immer intakt ist wäre ich beeindruckt.

Wenn er technisch ok ist wirst du um das Geld wo anders nie so viel Freude und gleichzeitig Nutzwert für 2 bekommen können. Mitfahrer hinten nur Gelegentlich als Notsitz oder Kleinkinder die keine Beinfreiheit brauchen...

LG

R.

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cerberus
vor 11 Stunden schrieb Juergen_:

den Verwindungen

Äh, mal ein knacken in den Dachholmen oder ein Rumpeln bei harten Schlägen. Aber Verwindungen? Es ist kein Supersportler mit Carbonkarosserie aber wer von Verwindungen spricht ist noch keinen Stratus etc. gefahren. Da flext die Karosse wie ein Longboard bis hin zu wenn er mit einem Rad am Randstein steht kann es schon passieren, dass die Tür klemmt. Hätte ich beim Pluriel nicht einmal annähernd beobachtet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bootscreen

Moin moin,

dank dir Cerberus für diese sehr ausführliche Antwort. Ich habe zwar kein Bild, von dem, den ich im Auge habe, aber ich denke der Gastank wird dort genauso verbaut sein. Und wie man auf den Bildern ja erkennen kann lässt er sich trotz des Gastanks komplett umbauen.

Standheizung hat er nicht (brauch ich aber auch nicht, steht zuhause und auf Arbeit eh in der Garage), brauch ich mir wegen der Batterie also keine Gedanken in der hinsicht machen. AHV hat er leider auch nicht, lässt die sich vielleicht nachrüsten, weiß das jemand?

Die Lautstärke haben hier ja schon einige angesprochen. Ich denke die werde ich mir einfach versuchen bei der Probefahrt anzuhören. Aber ich denke damit werde ich leben können. Mein erstes Auto war nen Ford Fiasko MK4 '96 wo man dachte ab 150 fällt er auseinander und ich bin oft genug mit nem Kumpel gefahren der nen Fiasko ST MK3 '92 hatte wo man ab 180 dachte man fährt ohne Karrosserie ^^ Schlimmer wird der Pluriel wohl nicht sein ;)

Bezüglich Dummheit des Herstellers: Ich glaube da nehmen sich alle nicht sehr viel und da ich mit einem 13 Jahre altem Auto eher selten in die Fachwerkstatt sondern eher in mine Freie des Vertrauens fahre, denke ich kann ich damit leben ^^

Ich danke euch auf jedenfall für die ausführliche Hilfe. Mal sehen was bei der Probefahrt so raus kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Ich hatte den Pluriel 5 Jahre und etwa 100.000 km. Von Verwindungen kann überhaupt keine Rede sein. Natürlich läßt die Steifigkeit nach, wenn man die Dachbögen abbaut. Aber eine schlechte Steifigkeit hat der nicht. Das Ding wiegt ja auch 13xy kg (xy = 75, wenn ich mich recht erinnere). Nur wenig leichter als der Peugeot 207CC auf der gleichen Plattform, den ich jetzt fahre. Natürlich müssen die Tilgermassen unter dem Kofferraum noch da sein.

Gernot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cerberus
Am 13.7.2018 um 06:32 schrieb Bootscreen:

AHV hat er leider auch nicht, lässt die sich vielleicht nachrüsten

Sicher, meine war eine abnehmbare Thule die glaube ich auch erst die Orga vor Ort eingebaut hat. Ich glaub die stand gar nicht in der Zubehörliste. Die Standheizung hat witziger Weise die Honda Hauptniederlassung gemacht war billiger als Cit und andere Spezialisten...

Ich habe schon mehrer Smart mit AHV gesehen bei denen es offiziell angeblich gar nicht geht...

bearbeitet von Cerberus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Anhängerkupplung ist bei Citroën immer eine Händlernachrüstung. Der Einbau ist normalerweise keine große Sache, es sei denn die Gasanlage ist irgendwo im Weg...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cerberus

@bootscreen und wie hat dir der Pluriel grundsätzlich gefallen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bootscreen

Wenn ich das wüsste. Als wir da waren, war er bereits verkauft -.-

  • Traurig 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
uwe.v11

Bei Schnäppchen muss man der Erste sein!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden