Search the Community

Showing results for tags 'lpg'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Modellspezifische Foren - Technik und Erfahrungsaustausch
    • C-Zero, C1, C2, C3, C4, C4-Aircross, C4 Cactus, Pluriel, DS2, DS3, DS4
    • C5, C6, C-Crosser, DS5
    • Nemo, Berlingo, C3 Picasso, Xsara Picasso, C4 Picasso, Evasion, C8
    • AX, Saxo, ZX, Xsara
    • BX, XM, Xantia
    • 2CV, Ami, Dyane, Méhari, Visa, LN/LNA und Verwandte
    • CX, GS/GSA
    • ID/DS, SM
    • C15, C25, C35, Jumpy, Jumper
    • H-Modelle (H, HY, HW, HX, HZ, TUB)
    • Traction Avant (7CV, 11CV, 15CV), Hecktriebler (A, B, C, Rosalie) und andere (Panhard, LKW, Exoten)
    • Multimedia, Sound und Navigation
    • Technik allgemein (und Archiv für alte Beiträge)
  • Allgemeine Foren
    • Aktuelles bei Citroën, Sport und Historie
    • Märkte, Technologien, Trends, Prototypen, Studien
    • ACC-Club-Talk
    • Restaurationen
    • Tuning und Styling
    • Transporte und Mitfahrgelegenheiten
    • Bücher und Literatur rund um Citroën
    • Dies und Das
  • Teile- und Fahrzeug-Markt
    • Allgemeines, Literatur, Modelle, Radios, Multimedia, Sammlerecke
    • C-Serie (C-Zero, C1, C2, C3, Pluriel, C4, C5, C6, C8)
    • DS-Serie (DS2, DS3, DS4, DS5)
    • Nemo, Berlingo,C3 Picasso, Xsara Picasso, C4 Picasso, Evasion, C8, C15, C25, Jumpy, Jumper
    • AX, Saxo, ZX, Xsara
    • BX, Xantia, XM
    • 2CV, Ami, Dyane, Méhari, Visa und Verwandte
    • ID/DS, GS/GSA, SM, CX
    • H-Modelle (H, HY, HW, HX, HZ, TUB)
    • Traction Avant (7CV, 11CV, 15CV), Hecktriebler (A, B, C, Rosalie) und andere (Panhard, LKW, Exoten)
    • Hochzeitsautos, Special Events

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Product Groups

  • Mitgliedschaft im ACC
  • Werbung im ACC

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 53 results

  1. Hallo allerseits, ich bin derzeit auf der Suche nach eine kleinem sparsamen Wagen für den Weg zur Arbeit (50km hin und 50km zurück). Ich bin bei der Suche auf den C3 Pluriel Automatik mit einer LPG Anlage gestoßen (Ich fahre seid fast 10 Jahren LPG in verschiedenen Autos, daher bitte keine Grunsatzdiskusion ob LPG sinnvoll oder nicht ) Da ich bisher keinen Citroen hatte und auch niemand in unsrem Familien und Bekanntenkreis, dachte ich mir: frage ich mal hier im Forum nach. Gibt es bekannte Probleme, Kinderkrankheiten oder ähnliches? wie hoch sind im Durchschnitt die Unterhaltskosten im Bezug auf Wartung? (Ich weiß die Frage kann amn schlecht beantworten, aber mir gehts darum was es im Schnitt kostet den Wagen in Schuss zu halten, will den Wagen nicht kaufen und dann nicht "pflegen" können) gibt es bei der Automatik was zu beachten? (hatte noch nie nen Automatik) worauf sollte ich Achten wenn wir ihn uns anschauen? (Schwachstellen, etc.) Hier noch ein paar Einzelheiten zum Auto: Erstzulassung: 09.2005 Kilometerstand: 171.668km TÜV bis: 01.2020 Preis: 2650€ VB PS: 109 (Nach Wikipedia müsste es dann der 1.6er sein) Ich hoffe ihr könnt mir helfen =) Schöne Grüße Oliver aka Bootscreen
  2. Hallo Forum Anhänger, scheinbar hat niemand Bock ein Buch.....wie helfe ich mir selbst oder eine Reparaturanleitung für den C.Crosser zu erstellen. Mein Bock hat nun schon über 100000 runter und da sämtliche Ansprüche erloschen sind (die Kupplung natürlich auch rutscht.....ist ja klar) wollte ich vor dem Urlaub die Durchsicht selber machen. Ich stand schon 3x daneben aber wenn man es nicht 1x selber gemacht hat dann wird es nix. Ich weiß nur noch das zig Schutze weggebaut werden müssen bis man an den Öl-Filter kommt. Hat denn niemand die Anleitung zu Pollen- Luft- und Ölfilterwechsel für den C:Crossen 2,2 HDI ?? oder ein Video gedreht.... Bitte um Hilfe und massig Input Danke und Gruß Franko
  3. C5 Tendance Kombi (Facelift) Automatik mit BRC LPG Anlage (Einbau 2015), BJ. 2006, Fahrzeug hat Gebrauchsspuren und mit höchster Wahrscheinlichkeit hat sich der Marder vergnügt (zeitgleich mit einem zerbissenen Kühlerschlauch beim Nachbarn haben kleinere Probleme mit der Elektronik angefangen). Das Fahrzeug läuft auf den ersten paar Metern unrund (Benzinbetrieb) im Gasbetrieb läuft er einwandfrei. Das Fahrzeug ist 8-fach bereift, Sommer auf Alu, Winter auf Stahl. Die Hydropneumatik funktioniert einwandfrei. KM ca. 135000, weitere Infos per PN, VB 3000,-
  4. Hallo, ich fahre einen C3 Picasso mit einer werksseitig eingebauten Autogasanlage von Landi Renzo. Leider gibt es damit einige Probleme und ich bin auf der Suche nach Hinweisen, wie man an die vollständige Software für das Gassteuergerät kommt. Die Citroen-Niederlassung kann überhaupt nicht weiterhelfen, da dieser Gasanlagentyp trotz Werksumrüstung völlig unbekannt ist. Der LandiRenzo-Werkstatt fehlt der Lizenzschlüssel, um auf das von Citroen bzw. PSA kodierte Steuergerät zuzugreifen. Ich habe die LandiRenzo-Software "PlusPSA 2010". Diese erlaubt es, Grundparameter und den Fehlerspeicher anzuzeigen. Ich mutmaße, daß man nach Freischaltung damit auch an die weiteren Geräteparameter und die Programmierung kommt. (?) Natürlich will ich das nicht selber machen, aber derzeit komme ich mit keiner örtlichen Werkstatt vorwärts. Über jegliche Hinweise dazu würde ich mich sehr freuen. Danke!
  5. Hallo, halte nun endlich meinen neuen Kühler in den Händen (den ich glücklicherweise sehr günstig erstehen konnte), allerdings zeigt der schon (vmtl. durch die lange Lagerung) minimale Korrosionserscheinungen an einigen Lamellen am Rand (allerdings noch kein brauner Rost, aber kleine blau-grüne Patina). Wie und womit könnte man den Kühler behandeln damit er mir nicht wieder in kürzester Zeit weggammelt? Mir stellt sich überhaupt die Frage, warum man nicht bei der Aluminium-Version des Ketten-V6 festgehalten hat? :/ MfG Theo
  6. ACCM Stephan Waldmann

    C5 Tourer

    Hallo C5-Fahrer, ich überlege, einen C5 Tourer (letzte Serie) zu kaufen. Ich hatte schon einige Citroens (2CV,BX,CX,Xantia Xsara Pic). Der einzige, der mich wirklich geärgert hat war der Picasso vor allem wegen seiner Elektronikmacken. Ich habe schon einige 'Kaufberatungen' im Forum durchgelesen aber trotzdem noch Fragen: Kann mir jemand sagen, wie hoch der Kofferraum innen (also nicht der Einstieg) bei umgeklappten Sitzen ist. Ich würde gerne zwei E-Bikes innen aufrecht ohne Vorderrad transportieren können. Die meisten Kombis sind nicht hoch genug, einen Kleinlaster möchte ich aber auch nicht kaufen (Berlingo usw.). Hat jemand Erfahrungen mit Umrüstung auf lpg? Einen Dieselstinker würde ich wenn möglich vermeiden, hab derzeit eine vialle lpg-Anlage in einem Toyota und bin total zufrieden damit (mit lpg). Gibt's den C5 Tourer gerade noch neu? Wie schaut's mit der Haltbarkeit des ganzen Elektronikkrams aus? Da gibt's ja viele Dinge, die man eigentlich nicht braucht. Fragen über Fragen. Danke für Eure Antworten! Gruß, Stephan
  7. Erziehtunddröhnt

    XantiaV6 Break LPG Prinsanlage zu verkaufen

    Verkauft wird nun der Xantia V6 Break mit Vollausstattung, Automatik, Leder schwarz, Fahrersitz hat einen Riss ander elektrischen Sitzverstellung 334.000km, silber, Vollausstattung einschließlich Schiebedach.......... neu sind Frontscheibe (Steinschaden), Federkugeln vorn 11/16, alle Bremsscheiben, Kühler, Druckverteiler (Tausch), neue Zündspule und neue Zündkerzen mit neuem Gasfilter September 2016. Es stecken jetzt mehr als 2.000 Euro Neuteile drin. Ich habe den Wagen meiner Schwiegermutter überlassen, aber die kann jetzt aufgrund ihrer Gesundheitsentwicklung nicht mehr fahren. Baujahr 1999 Tüv hat er bis Oktober 2018 er hat ein paar Dinge zu tun. er zieht irgendwo Strom, Drehzahl und Tacho zeigen falsch an, vorderer Höhenkorrektor steht zu hoch........ ein unterer Querlenker hat Spiel..... er soll 750 Euro kosten.
  8. citronenfalter

    2cv a 1951

    Eigentlich wollte ich ein A-Modell von 1957 mit geradem Heckblech und langem Rolldach.... Auf der Citromobile 2012 fand dieses 2CV A-Modell von 1951 seinen neuen Besitzer.... Es war zu 90% original und hatte "etwas" Patina angestzt, eingebaut war ein 12PS Motor mit Getriebe, der originale 9PS Motor war fest und lag vor dem Beifahrersitz. Nach gründlichem Check der Substanz und abblätternder Nachlackierung entschied ich mich für eine Renovierung und Konservierung des A-Modell. Also fing ich an, die überlackierte Karosse und die Anbauteile vom grau/blauen Lack zu befreien. Es folgten Stunden und Tage des Schleifens, keine der handelsüblichen Verdünnungen schaffte es, den Lack auch nur etwas zu entfernen. Was darunter hervor kam, war die originale Lackierung von 1951. Die Karosse hatte gespachtelte Beulen, einige Dellen und Kratzer. Da das A-Modell vorne einen kleinen Auffahrunfall hatte, und dadurch das Chassis einen Knick nach oben erlitt, entschloß ich mich, es zu zerlegen. Die Karosse war erstaunlich gut, nur der Übergang vom Pedalboden zu den Bodenblechen war mürbe. Es wurde nur de untere Teil (innen und außen) des Pedalboden neu eingeschweißt. Die vorderen ca. 40cm der beiden Bodenbleche wurden durch originale gebrauchte Teile ersetzt. Die Karosse wurde auf die Seite gelegt und der Unterboden vom Flugrost befreit, und eine Schutzschicht auf Wachsbasis wurde aufgetragen. Beim Abkratzen des Unterbodenschutzes und Lack auf den Bodenblechen, der Innenschweller und der Stufe zur Rückbank, kam eine schwarze Lackierung zum Vorschein. Diese sollte auch wieder original nachlackiert und beibehalten werden. Nun konnte ich mit der Konservierung der Karosse und der Türen beginnen. Sie wurde innen und aussen mit Leinölfirnis überzogen, antrocknen lassen und überschüssiges Leinöl abgerieben bis eine seidenmatte Oberfläche entstand. Demnächst mehr...
  9. Guten Tag, ich bin gerade auf dieses Forum gestossen und habe Hoffnung, dass ich mit meinem Problem nicht ganz allein bin...: Fahrzeug: C4 Grand Picasso (2,0i 16 V) (3001 ADP) wurde beim Kauf um LPG-Anlage erweitert (schaltet sich nach ca 5 km Fahrweg bei warmen Motor ein) Motor nimmt im kalten Zustand kein Gas an, löst aber die automatische Bremse => das führt dazu, dass das Fahrzeug bei abschüssigen Straßen oder EIn-/Ausfahrten nach vorn od hinten rollt... und das ist nicht immer lustig :-) Problem: Nach ca. 1 Jahr musste ich feststellen, dass der Motor im kalten Zustand sehr zögerlich Gas annimmt. Dieses Problem wurde der Werkstatt vorgestellt, dort auch bestätigt und im Rahmen der damals noch vorhandenen Garantie versucht zu beheben. Man hatte erst vermutet, dass die Kupplung defekt sei und hat diese gewechselt - ohne Ergebnis, das Problem war weiterhin vorhanden. Im Fehlerspecher ist nicht hinterlegt. Man hatte dann vermutet, dass es mit der LPG-Gasanlage in Zusammenhang steht - da diese aber beim kalten Motor nicht aktiv ist und der Motor beim "Start" nur im Benzin-Modus läuft, kann man das als Ursache ausschließen. Das Problem war dann wieder mal weg und kam nur sporadisch wieder. Inzwischen hat das Fahrzeug auch keine Garantie mehr. Aktuell ist es wieder da. Ich hatte das Fahrzeug in verschiedenen Werkstätten - keine konnte einen Fehler finden. Kennt einer aus dem Forum dieses Problem - und vor allem eine Lösung dazu? Beste Grüße Jörg Fischer
  10. hallo zusammen ...habe da mal eine kurze Frage.Ist es möglich, eine Gasanlage, die in einem anderen Fahrzeug/Fabrikat eingebaut war, in einen BX eizubauen. Ein Bekannter hat einen Xsara Picasso mit Gas und er meint es ist schon enorm was er spart.Und der BX, den ich bald bekomme, der hat Automatik mit 102 PS und braucht nicht gerade wenig Super, da könnte sich LPG lohnen. Grüße Knitterliese
  11. Belvedere

    Xantia X1 mit LPG Gasanlage

    Hallo liebe Schraubergemeinde. zum Verkauf: Xantia X1 mit Rostlöchern in den Heuliezecken, radlauf hinten, Seitenteil hinten links, Schweller durch. Positiv: fahrzeug ist vollständig und noch nichts abgebaut, zudem ist eine eingetragene Gasanlage eingebaut: Daten: nachgerüstete Flüssiggasanlage 60 Liter tank Nr. R20R67010474 Druckregler E13 67R010025 Injektor Nr E1367R010026 Steurgerät E13 67R010032 Tüv abgelaufen 09/14 seither steht das fahrzeug. Sonnendach, radio (mit code) Motor läuft (auf Benzin, Gas hab ich nicht geprüft, da Tank leer), leider hat das gute Stück ein Hydraulikleck unterhalb ders Fahrerfussraumes, weshalb er sich nicht erhebt. Kaufpreis 100.-€ muss mit flachem trailer geholt werden. (na ihr kennt ja die Abtransportproblematik) Kontakt bitte per PN
  12. 2 BXe + Ersatzteillager abzugeben Nach fast 30 Jahren BX-Fahren kann und will ich mich altersbedingt nicht mehr um meine beiden BXe kümmern bzw. sie wieder aufbauen. Gegen eine schmale Mark (Verhandlungssache) gebe ich beide BXe nebst Ersatzteillager und Werkstattausrüstung ab. Es handelt sich im einzelnen um: 1 x BX 14 TGE: Bj.1991, km gesamt ~275000, km Motor ~200000, Autogasanlage LPG km ~125000, graumetallic, Glas-Hub-Schiebedach, getönte Scheiben, graue Innenausstattung, Funktüröffner, 2x EFH, AHK, HU 10/16, 8-fach bereift (80% Profil), kleine Lackschäden, Motor/Getriebe/Hydraulik OK. Fahrzeug ist rostfrei, Hohlräume und Unterboden mit "Mike Sanders Korrosionsschutzfett" behandelt. Diverse Neuteile wie Wasserpumpe, Zahnriemen, Dichtringe, Drosselklappenpoti, Lehrlaufsteller, Rücklaufschläuche (Gummispinne), Traggelenke, Koppelstangen, wiederbefüllbare Federkugeln, Lambdasonde, Katalysator, Auspuffanlage, Batterie usw. usw. für über 1300 EUR in den letzten 2 Jahren. Bekannte Mängel: zieht Falschluft vor Lambdasonde (daher nur bedingt fahrbereit), Heizungsschieber klemmt. Ist mit wenig Aufwand wieder voll fahrtüchtig. 1 x BX 16 TGI Break (Kombi): Bj. 1991, km ~100000, silbermetallic, Veloursitze, schwarze Innenausstattung, 2xEFH, AHK, keine HU, Motor/Getriebe/Hydraulik OK. Innenausstattung ist komplett ausgebaut, da mit Restaurierung begonnen wurde. Zusatzausstattung: 4 Citroen-Alufelgen, 8 Citroen-BX-Radkappen, Citroen-Sportlenkrad, Citroen-Lederlenkrad, getönte Vorsatz-Heckscheibe "Solarplexius" für Limousine Werkstattausrüstung: Werkstatthandbuch BX (4 Bände), Prüfbox 4109-T. Ersatzteile neu: 5L LHM, 5x Ölfilter, 2x Reparatursatz Hinterradschwinge, Koppelstange, diverse Kleinteile Ersatzteile gebraucht: Vergaser-, Hydraulik-, Bremsenteile, Federbeine, Federkugeln (auch wiederbefüllbar), Servolenkung, Beleuchtung, Elektrik, Schläuche, Kabelbäume, Klimaanlage (fast komplett), Kühler, Lüfter und und und...(mehrere Kartons) Standort: südliches Emsland (Raum Rheine/Lingen) Bei Interesse bitten melden unter knellles(at)web.de oder 05906-959286.
  13. an Bestbieter Originalteil 95567387, neu, Lagerspuren
  14. hat jemand interesse daran? noch angemeldet aber ohne tüv und für kleines geld.standort nähe lüneburg
  15. Haben uns nun entschlossen, den Wagen zu verkaufen . Ich werd halt auch älter... · Ist von 02/1999, bei uns seit 02/2005 (Km 87000), · Gasanlage wurde eingebaut 12/2005. Der Wagen läuft seit dem .... und läuft ... und läuft immer noch sehr gut! · Keine üblichen Anzeichen von Herzinfarkt oder Kopfweh außer eben der ein oder andere ADAC- Einsatz wegen undichter Hydraulikleitung. · Die Bremssattelplatten wurden bei 185000 Km von Korrosion befreit und entsprechend mit Kupferfett behandelt. · Die Kupplung wurde bei 290000 Km erneuert. Letzter Zahnriemenwechsel incl. Wasserpumpe bei 320000 Km. · Ansonsten habe ich alles lückenlos dokumentiert... jeden Reifen- /Zündkerzen-/ und sonstigen Verschleißteilwechsel. Ach ja, der Leerlaufsteller wurde kürzlich noch gewechselt und alles ist wieder gut. Auch die kompl. Servoeinheit und Lenkgetriebe ist neu. · vorn links hat mir beim Anfahren (vor 4 Jahren) eine Laterne so ungeschickt hinter der A-Säule gestanden... die musste ich einfach mitnehmen. Aber ich staune immer noch: alles vollverzinkt - kein Rost · Natürlich gibt’s noch andere kleinere Blessuren und Kratzer und einen arg gebeutelten Fahrersitz... ich hab halt mehr Wert auf den technischen Zustand und langen Erhalt geachtet. 10 Jahre und fast 300000 km hinterlassen halt Spuren. · TÜV noch 1 Jahr bis 02/2016. Verkauft wird als Bastlerfahrzeug · Ist noch angemeldet und voll fahrbereit mit 8 sehr guten Reifen/Felgen Deswegen biete ich den Wagen auch erst mal hier an, schließlich hoffe ich, dass der Wagen in „eigenen“ Reihen bleibt. Obwohl ich erst kürzlich (Dezember 2014) viel Geld in die neue Lenkung investiert habe, damit die Fahrbereitschaft erhalten bleibt. ich biete ich den Wagen für 1400,- € an. Bilder folgen noch / hab ich lange nicht gemacht
  16. Biete meine Sommerreifen auf Stahlfelge an. Waren die Ersten (Michelin), 215/55 R16 auf 6,5 x 16 ET 26. Profil 5mm. Verkauf wegen Umstieg auf andere Reifen/Felgengrösse. Radkappen sind auch dabei. Versand denk ich mal lohnt nicht, daher an Selbstabholer in 32312. Preis...hmmm 200,- VHB
  17. Hallo, habe hier noch eine gute BOSAL AHK fürn XM Break ohne E-Satz liegen. Inkl. Versand 100,- EUR. Bei Interesse PN. Gruß Matthias
  18. ACCM Günter Kahle

    XM Turbo C.T. mit Prins VSI LPG-Anlage

    Ich trenne mich - eigentlich schweren Herzens - familienbedingt aus wirtschaftlichen Gründen von meinem 19 Jahre alten XM. Ein Kombi wird sein Nachfolger. Interessant ist das Fahrzeug durch seine Optik - die Spoiler sehen gut aus - und vor allem durch die sequenzielle LPG-Anlage. Nur dank der Autogasanlage läßt er sich wirtschaftlich fahren. Ich biete den XM noch mit LPG an. Aus wirtschaftlichen Gründen: wenn sich bis Dezember kein Interessent findet wird die Anlage in das neue Fahrzeug umgebaut (für eine neue Prins VSI muß ich etwa 2500 € ausgeben) Die Fahrzeugdaten findet Ihr in meinem Inserat bei mobile.de: http://suchen.mobile.de/auto/citroen-xm.html?isSearchRequest=true&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro〈=de&scopeId=C&makeModelVariant1.makeId=5900&makeModelVariant1.modelId=27&fuels=LPG&ambitCountry=DE&zipcode=29574&zipcodeRadius=100
  19. Memphisto

    Xantia Videos

    Für die Xantia-Freunde hier ein paar Motorweek-Videos, die LPG-Variante war mir neu, wurde wohl in D nie angeboten: Hier noch kurz zum activa am Ende:
  20. Hallo zusammen, zu dem aktuellen Motorschaden unserer Xantia würde mich Eure Meinung interessieren: Es ging los - vor 2 Monaten ca. - mit heftigem Ruckeln beim Beschleunigen im 1. und 2. Gang (ca. 2500 U/min). Ich maß dem keine große Bedeutung bei, da das Verhalten nur sehr sporadisch auftrat. Vor 3 Wochen fuhren wir mit Wohnwagen nach Dänemark, bis Flensburg mit LPG, dann mit E85-E10-Mix ohne Stopp bis ans Ziel in der Nähe von Helsingör. Mitten im Urlaub trat das erwähnte Ruckeln (wieder) auf, und zwar so nachhaltig, dass ein normales Fahren kaum noch möglich war. Z.B. musste ich an einer Parkdeck-Rampe kapitulieren. Das Verhalten besserte sich mit 30 Liter 99-Oktan-Benzin erheblich. Dann fuhren wir ohne Störungen wieder nach Hause. Am nächsten Tag sprang der Motor nach dem Supermarkt-Einkauf sehr schlecht an. Es roch stark nach Benzin und es gab weißen Rauch. Ich fuhr einige Meter, stoppte, telefonierte und schaute mir das Öl auf dem Peilstab an. Es war zwar hell, aber nicht schaumig. Ich füllte Kühlwasser auf (ca. 1 Liter) und fuhr vorsichtig nach Hause (3,5 km). Bis zur Fahrt zur Werkstatt (6 Tage später) zum Tausch der Zylinderkopfdichtung habe ich das Auto nicht bewegt. Der Kühlwasserstand war OK. Der Motor sprang relativ gut an, aber nach ca. 200 m Fahrt ging er aus und ließ sich sich nicht wieder starten. Der ADAC transportierte die Xantia dann zur Werkstatt. Sowohl der ADAC-Mann als auch der Werkstatt-Meister sagten, dass der Motor keine Kompression hätte. Der Verdacht des Meisters auf einen übergesprungenen Zahnriemen bestätigte sich nicht. Nach der Demontage des Zylinderkopfes erzählte mir der Meister, dass mehrere Ventile verbogen seien. Die Kopfdichtung sähe noch ganz gut aus. Zur Zeit wird der Zylinderkopf überholt. Die Gasanlage, eine "FEMITEC STAG300", wurde Ende 2008 eingebaut und der Zylinderkopf im Frühjahr 2009 schon einmal repariert. Seinerzeit war ein Ventil geschmolzen. Kurz darauf ist die Gasanlage überarbeitet worden (u.a. Inliner, neues Rail ohne aufgebohrte Düsen, Benzinrückschaltung bei 5500 U/min). Grüße aus Hannover Edgar
  21. Hallo, ich fahre einen auf LPG umgeruesteten Xsara Picasso, mittlerweile ca. 90.000 und prinzipiell bereue ich nichts. Wie aber sicher die Gas-Fahrer unter Euch wissen zaehlt ja die Benzinstandsanzeige auch runter beim Gasbetrieb. Soweit sicher nichts Neues fuer die Betroffenen. Leider ist es ja so. dass der Algorithmus, wie der Benzinstand berechnet wird und unter welchen Umstaenden der Tankinhalt tatsaechlich gemessen wird, nicht bekannt ist. Jedenfalls habe ich dazu im Netz nichts vollstaendiges gefunden. Mein Eindruck, je leerer der Tank de facto ist, desto seltener wird der echte Inhalt ueberprueft. Die Gasfahrer unter Euch kennen sicher auch die lustigen Fehlermeldungen, die sich ergeben, wenn der Tankinhalt zwar ausreichend fuer zig Kilometer ist, aber rechnerisch leer. Als da waeren: Airbag defekt, ESP wird abgeschaltet, "bitte suchen Sie eine Werkstatt auf" Nach einem Neustart funktionierte immer alls wieder und der Tankinhalt war wieder korrigiert, d.h. gemessen, nicht mehr berechnet. Nun ergab sich folgendes... Immer wieder habe ich mich geaergert, dass z.b. nach einem Urlaub (wo das Auto eine oder zwei Wochen gestanden hatte) die Batterie leer war. Da war der Wagen keine 3 Jahre alt. Zum Schluss, im Winter sprang er aber schon nach einem Wochenende oder nur einem Stehtag nicht mehr ohne Starthilfe an. Also habe ich ihm im letzten Winter eine neue Batterie spendiert. Dabei stellte sich heraus, dass das verbaute spanische Modell in den diversen Foren eh als "billiger Schrott" betitel wurde und ich keinen weiteren Gedanken darauf verwendet hatte, ob es einen Zusammenhang mit LPG und der Tankanzeige geben koennte. Ich erinner mich nicht mehr daran ob zum damaligen Zeitpunkt der Tank rechnerisch leer war, koennte sein, koennte aber auch nicht sein. Diesen Winter mit quasi neuer Batterie - nach Forenempfehlung ein gutes Modell und auch ein paar mehr Ah als die alte -, eine Woche krank zu Hause und der Wagen springt nicht an. Also Nachbarn um Starthilfe gebeten, danach zu Freunden die Batterie ans Ladegeraet gehaengt. Dann eine Woche gefahren, Samstags ein Stehtag, Sonntags ging wieder nix mehr, ADAC kommen lassen, dann wieder -> Freunde -> Ladegeraet... Dann mal was gemessen, Verdacht: es ist die Lichtmaschine, die die Batterie nicht laed. So richtig passten die Mesergebnisse aber nicht zu "kaputter Lichtmaschine". Allerdings gab es in irgendeinem Forenbeitrag eine Satz, der sinngemass aussagte "die Motorelektronik entscheidet darueber, ob die Lichtmaschine die Batterie laed oder nicht". Dann wieder die Woche ueber normal gefahren, Samstags Schneeeinbruch, Stehtag, Sonntags immer noch jede Menge Schnee, Stehtag. Montags haette ich den Wagen ausbuddeln muessen mit dem Risiko oder der Gewissheit, dass nach der Erfahrung der letzen Wochen, er eh nicht anspringt. Auf "Franzoesisches Roulette" hatte ich keine Lust also ab in die Bahn ;-) Montags abends war alles weggetaut. Startversuch am Dienstag: brrrmmm, starten kein Problem. Wo war der Unterschied? Ich hatte in der Woche zuvor den Benzintank gefuellt... Daraufhin nochmal diverse Stroeme/Spannungen gemessen und nix mehr deutete auf Probleme mit der Lichtmaschine hin. Dann eine Woche Urlaub, danach sprang der Wagen an. Mein Fazit: Im LPG Betrieb scheint bei berechnet leerem Tank die Batterie nicht geladen zu werden (wer weiss, was Citroen da noch alles "nicht macht"?). PS: Den Tankfopper habe ich seit mehreren Jahren bereit liegen, aber bisher habe ich niemand gefunden, der bereit ist den einzubauen. Entweder die Werkstatt hat keine Ahnung von der Elektronik oder weigert sich an der Elektronik zu basteln. Der Tankgeber selber mit den entsprechenden Kabeln sitzt am Tank. an den man im Picasso nur rankommt, wenn man den Tankausbaut, incl. dem damit verbundenen Aufwand. Weiss jemand wo das Signalkabel fuer den Tankgeber im Motorraum lang gefuehrt ist? Farbe? Das Kabel uss ja irgendwie zur Motorelektronik...
  22. Bei uns um die Ecke steht ein X2 Break mit absolut voller Hütte, aus dem wir uns ein Paar Teile holen. Darin enthalten ist noch eine Lederausstattung, vollelektrisch mit Sitzheizung. Sitzheizung nicht getestet, können wir aber tun. Laufleistung des Wagens etwa 340.000 km, Fahrersitz hat die üblichen altersbedingten kleinen Risse im Leder, ist aber nicht durch, der Rest sieht gut aus. Falls jemand Interesse hat, können wir die gerne mit raus holen, bevor die Karre in die Presse geht. Wir stellen sie uns aber nicht ins Lager. Anfragen bitte an mich oder Jelle
  23. Biete hier meine „Alte Dame“ schweren Herzens, da der Familienrat eine Neuanschaffung beschlossen hat und gestern beim „Freundlichen“ ein Kaufvertrag unterschrieben wurde. Inzahlungnahme des XM wurde bereits auch vereinbart aber falls jemand aus der Community Lust auf einen fahrbereiten und bis heute im täglichen Einsatz befindlichen XM – zum Fahren oder Schlachten - hat so sollte er sich schnell melden. Ich habe den XM im Februar 2005 mit 64 TKm von einer alten Dame im Bestzustand übernommen, sofort auf Autogas umbauen lassen (OMVL-Anlage, wie bei meinen vorigen XM auch) und schöne 8 Jahre mit ca. 250 TKm damit verbracht. Ich halte die Grundsubstanz meines XM für erhaltenswert und wahrscheinlich besser als viele rollende Rostleichen. Da ich Vielfahrer aber kein Schrauber bin wurde der XM regelmäßig beim „Freundlichen“ gewartet. Die Trennung ist erforderlich wegen der Summe der (vermutlich behebbaren) Macken, die mir als Nicht-Schrauber aber zu aufwändig und zu teuer werden. Aktuelle Schwachstellen: • Hauptspeicher, ggf. Mengenteiler (Klicken ist deutlich zu oft aber Fahrwerk und Bremse Lenkung funktionieren wie sie sollen, Druckaufbau beim Start dauert inzwischen etwas länger • Rechter Kotflügel unten hinter dem Radkasten / rechte Vordertür vorn unten muss zum Klempner, sonst kein Rost am Blech • Rechte Vordertür hat Spurwechselrempler, gut auspoliert aber Blech verformt • Rechte Hintertür hat letzten Freitag leider das Gartentor touchiert und böse tiefe Kratzer und Dellen bekommen • Klima defekt (undicht), Leitungen teuer getauscht, im schlimmsten Fall ist es wirklich der Tauscher im Innenraum (Supergau) • Linker Spiegel Heizung und Steuerung defekt Positiv: • Trotz hoher Laufleistung super Fahrgefühl, Motor/Automatikgetriebe, Gasanlage und Fahrwerk top • Bremsen inkl. Scheiben vorn neu (317 TKm Mai 2013) • Zahnriemen/WP-set zuletzt bei 302 TKm gewechselt • Auspuffanlage komplett außer Kat neuwertig (ca. 2 Jahre) • Gepflegter Innenraum, Trennscheibe Kofferraum-Fond, • Alle Instrumente/Anzeigen funktionieren, auch Klartext • Schöne Sommer-Alu`s, Profil o.k., gute Winterräder auf Originalfelgen gibt`s dazu • Sofort einsatzbereit, ich fahre bis zur Abmeldung selbst täglich • Erreicht TÜV-Ende in 9/2014 vermutlich auch ohne Beseitigung o.g. Schwachstellen Von meiner Preisvorstellung 650 Euro lasse ich mich nur mit wirklich guten Argumenten ein wenig abbringen, wie gesagt, Inzahlungnahme beim „Freundlichen“ ist schon vereinbart. Beantworte gern weitere Fragen, bitte PM für Fotos/Telefon/Email bei ernstem Interesse.
  24. Moin, nun ist es soweit: werde mich nach langem Hin und Her nun doch von meinem "Olli" trennen :-( Eigendlich viel zu schade, nach Afrika zu verschifft zu werden oder auf der Schlachtbank zu landen. Ich fahre mit ihm noch täglich zur Arbeit und ab und zu übers Wochenende nach Hamburg. Wenn ich ihn wasche und innen putze, sieht er für sein Alter eigendlich noch ganz gut aus. --Standheizung Webasto ThermoTop © mit Vorwahluhr --Flüssiggasanlage BRC Sequent24 --Lederlenkrad mit Radiofernbedienung (LFB) --Kenwood CD Radio mit MP3 --iPod/iPhone Schnittstelle --Veloursitze --Aussenfarbe Hellblau Met. --Anhängerkupplung (7polig) --Schaltgetriebe --TÜV 9/2013 --ca. 295tkm (hauptsächlich Langstrecke) --gute Michelin Energy saver Sommerreifen auf Stahlfelgen --gute Michelin Winterreifen auf Stahlfelgen --Nichtraucher, und auch kein Wunderstinkebaum mir bekannte Mängel: --Kontrollleuchte für Abblendlicht geht nicht --Amaturbeleuchtung hat Wackler --Lüftungsgebläse spinnt seit neuestem (lässt sich nicht per Hand verstellen) --Auspuff gibt langsam den Geist auf --kleine Delle an hinterer Stossstange --Kratzer an vorderer Stossstange links --Motoraumdämmmatte zerfressen (Marder) --dem Alter und km-Leistung entsprechende Lackmacken Zu der Gasanlage: Ich habe im Dez. 2005 eine Flüssiggasanlage nachrüsten lassen. km-Stand war damals so um die 50tkm. Gastank fasst 67Liter brutto (ca. 54Liter netto). Der Gaseinfüllstutzen ist als AMCE zwischen Tankdeckel und Heckklappe eingebaut und somit gut erreichbar. Kein Bücken und kein Adapter (in D) notwendig. Der Gasverbrauch liegt im Schnitt, über ein Jahr ermittelt, bei 9,7l/100km (max. 140km/h) Habe es mal geschaft, von Stuttgart bis kurz vor Hamburg 680km! mit einer Gastankfüllung. FlashLub wird bei diesem Motor nicht benötigt und ist auch nicht eingebaut. Der Wagen wird in KW19 oder 20 abgemeldet. Standort ist Esslingen a. N. PLZ 73728 Sicherlich hab ich die eine oder andere Information vergessen, wie z.B. Fotos (hab noch keine) Also bitte nicht gleich steinigen. Zur Preisvorstellung: So wie hier beschrieben möchte ich 1500,- einstreichen. Wer weniger geben möchte, bekommt auch weniger. Interesse? PN an mich Orga ist 8620
  25. Kann mir jemand gute und günstige Sommerreifen empfehlen? Meine Reifengröße ist 215/55 R17 Vielleicht sogar am besten von diesem Laden hier, der scheint mir sehr günstig zu sein, oder gibt es wieder einen guten Händler hier im Forum? http://www.reifendirekt.de/cgi-bin/rshop.pl?dsco=100&cart_id=33395508.100.25996&s_p=Reifen