Recommended Posts

Ulrich T
vor 16 Stunden schrieb Memphisto:

 Leider sieht man noch fast keine unterwegs. 

"Noch"? Das werden auch nicht wesentlich mehr. Der Cactus I hat in Deutschland schon kein allzu großes Klientel angesprochen. Das Design ist halt nix für den deutschen Vati. Man(n) will ja auch nicht in den Verdacht geraten, ein "Frauenauto" zu fahren. Mit dem Versuch, das Design des Cactus massentauglicher zu gestalten, hat man beim Zweier jedoch wieder den klassischen Citroenfehler der Neuzeit begangen: Man hat das alte Klientel verloren, mich beispiesweise, welches das Fahrzeug eben wegen seiner Besonderheiten gekauft hat, ohne wirklich im Revier der Massenprodukte der Mitbewerber wildern zu können. Schade! Insofern Zustimmung: Der Cactus II wird irgendwann sang- und klanglos eingestellt werden.

Ich kann mir übrigens gut vorstellen, dass der Cactus II in der Summe seiner Eigenschaften ein sehr angenehmes Auto ist. Schon der Einser ist ein prima Begleiter im Alltag. Der Zweier ist noch komfortabler, wie man hört, und hat ein paar wenige Verbesserungen erfahren. Er besetzt auch eine Fahrzeugkategorie, nämlich genau zwischen aktuellem B-Segment (C3) und C-Segment (ehem. C4), also beinahe exakt das C-Segment von vor 20 Jahren, als Golf & Co. noch kompakter waren, die meinen Ansprüchen entspricht. Das Design geht in meinen Augen aber gar nicht. Gefakte Lufteinlässe vor/hinter den Rädern in den Stoßfängern wie bei der C-Klasse! Mal ehrlich, was soll das?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronald

@Dorothea

Ist die Funktion der Scheibenwaschanlage für Front - bzw. Heckscheibe nun klar oder hat ein "Unhold" die Pumpen vertauscht?

Wischerhebel heranziehen -> Frontscheibe waschen
Wischerhebel "drehen", 1. Heckwischer an -> 2. Heckscheibe waschen

Ronald

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dorothea
vor 4 Stunden schrieb Ronald:

@Dorothea

Ist die Funktion der Scheibenwaschanlage für Front - bzw. Heckscheibe nun klar oder hat ein "Unhold" die Pumpen vertauscht?

Wischerhebel heranziehen -> Frontscheibe waschen
Wischerhebel "drehen", 1. Heckwischer an -> 2. Heckscheibe waschen

Ronald

Ja, ja, alles klar. Ich glaube sogar, dass ich es einfach zunächst nicht gesehen habe, dass Wasser raus kam beim Betätigen des Hebels. Keine Ahnung! Ich weiß jedenfalls nicht mehr, weshalb ich überhaupt Probleme hatte. Immerhin ist es aber so, dass ich meinen 22 Jahre alten Xantia selbst 16 Jahre gefahren bin, also nicht viel von der neuen Technik mitbekommen habe.

LG

Dorothea

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronald
vor 9 Stunden schrieb Dorothea:

ich meinen 22 Jahre alten Xantia selbst 16 Jahre gefahren bin,

Ich bin 15 Jahre einen mittlerweile 20 Jahre alten Xsara gefahren und bis auf den "Touchscreen" ist der C5 ( 2015) das Gleiche. ;)

Ronald

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dorothea

Tatsächlich? Den Xsara habe ich allerdings nie für einen Citroên gehalten. Total untypisch.

LG

Dorothea

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronald
vor 15 Minuten schrieb Dorothea:

Tatsächlich? Den Xsara habe ich allerdings nie für einen Citroên gehalten. Total untypisch.

 

Zitat

 

The styling shared cues with the larger Bertone designed Xantia, but was regarded as bland by the motoring press.

Das Styling stimmte mit dem größeren von Bertone entworfenen Xantia überein, wurde jedoch von der Automobilpresse als fad angesehen.

 

https://en.wikipedia.org/wiki/Citroën_Xsara

;)

Ronald

Share this post


Link to post
Share on other sites
Memphisto
vor 6 Stunden schrieb Dorothea:

Tatsächlich? Den Xsara habe ich allerdings nie für einen Citroên gehalten. Total untypisch.

Warum ist ein komfortabler Reisewagen untypisch?

https://www.auto-motor-und-sport.de/test/citroen-xsara-1-8i-16v-exclusive/

Untypisch zuverlässig, war damals die Pressemeinung.

https://www.autobild.de/artikel/citroen-xsara-1997-2004--35339.html

Ansonsten steckt unter der unscheinbaren Optik ein geräumiges, praktisches, komfortables, durchdachtes und unkompliziertes Alltagsauto. Für mich also ein typischer Citroen. Er ist auch noch ein Leichtgewicht, was man beim Fahren positiv bemerkt.

Der Nachfolger C4 war untypisch mit dem eher ruppigen Fahrwerk und den beengten Platzverhältnissen. 

Geht ja hier um den Cactus. An große Stückzahlen glaube ich auch nicht, dazu fehlt auch der Neuigkeitswert. Vielen Kunden dürfte auch der ähnliche C3 genügen. Würde mich aber nicht stören, man kann ja KdF kaufen, wenn man mit dem Strom schwimmen will.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dorothea

Freut mich allerdings sehr, zu lesen, dass der Xsara anscheinend ähnlich zuverlässig ist wie es mein Xantia war.

Warum komme ich denn immer wieder auf Citroên? Weil es nach meiner Erfahrung viel Auto fürs Geld gibt. Und dazu noch ein bequemes. Ich hoffe, der Cactus verhält sich ähnlich.

Fürkörperlich große Menschen könnte es aus meiner Sicht Sitzprobleme geben. Für mich ist er allerdings richtig.

LG

Dorothea

Share this post


Link to post
Share on other sites
EntenDaniel
vor 18 Stunden schrieb Dorothea:

Fürkörperlich große Menschen könnte es aus meiner Sicht Sitzprobleme geben. Für mich ist er allerdings richtig.

LG

Dorothea

Es gibt durchaus dann und wann mal Kontakte zwischen der Stirn und der Sonnenblende.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wurzelsepp
Am 25.1.2019 um 23:59 schrieb Dorothea:

 

Und ob "stop & Start" so toll ist, weiß ich auch noch nicht. Ich kam heute gleich mal in einen Stau. Wenn der Motor dann nach 6 Metern immer wieder aus geht, kann doch der Motor gar nicht warm werden? Ob das gut ist?

Dorothea

Normalerweise geht er nur aus, wenn er es sich leisten kann, also die Batterie genügend Saft hat.

Lass doch einfach den Fuß auf der Kupplung, diese also getreten, dann geht er auch nicht aus. Mach ich schon ewig so, auch ohne StartStop und hab noch nie eine Kupplung gebraucht. ( Wenn was kaputt geht, dann sollte es ja innerhalb der ersten 2 Jahre passieren)  ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
TurboC.T.

Das wird schwierig, Dorothea hat Automatik und ich bin mir auch nicht sicher, ob der Cactus einen Knopf zum Ausschalten von Start-Stopp hat.

Da bin ich froh, dass mein C4 so was wie ein automobiles Fossil ist. Baujahr 2018 und er hat kein Start-Stopp :D 

Share this post


Link to post
Share on other sites
NonesensE
vor 15 Minuten schrieb Wurzelsepp:

Normalerweise geht er nur aus, wenn er es sich leisten kann, also die Batterie genügend Saft hat.

Lass doch einfach den Fuß auf der Kupplung, diese also getreten, dann geht er auch nicht aus. Mach ich schon ewig so, auch ohne StartStop und hab noch nie eine Kupplung gebraucht. ( Wenn was kaputt geht, dann sollte es ja innerhalb der ersten 2 Jahre passieren)  ;)

Belastet das Ausrücklager stärker als vorgesehen und birgt potenzielle Unfallgefahr, keine gute Empfehlung. Auch wenn beide Fälle sehr selten sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wurzelsepp
vor 11 Minuten schrieb NonesensE:

Belastet das Ausrücklager stärker als vorgesehen und birgt potenzielle Unfallgefahr, keine gute Empfehlung. Auch wenn beide Fälle sehr selten sind.

Hast du dafür auch eine Erklärung ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
EntenDaniel

Das liegt daran, daß das Ausrücklager bei getretener Kupplung unter Druck steht. Bei nicht getetener Kupplung dreht es sich lastfrei mit.

Mir wurde auch mal erklärt, daß das auch für die Kurbelwellenlager schlecht sein soll. Das liegt daran, daß bei getretener Kupplung die Kurbelwellenlager anders unter Druck stehen. Das wiederrum liegt daran, daß bei getretener Kupplung daß Ausrücklager auf die Kupplungautomatik drückt und so  die Kupplungsautomatik stärker an das Schwungrad gedrückt wird. Das Schwunkrad sitzt auf der Kurbenwelle. Der Druck, der durch das Kupplungtreten entsteht, lastet somit auch auf den Kurbelwellenlagern.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wurzelsepp

Ich halte den Schaltwagen auch oft mittels eingelegtem Gang und der Kupplung an Steigungen und das mach ich nicht erst seit gestern so.

Trotzdem hab ich, obwohl alleine auf Schaltern schon weit über 1000000 km zurückgelegt in den letzten fast 40 Jahren, noch nie eine Kupplung oder ein Ausrücklager gebraucht.

Wenn so was in den ersten 500000 km kaputt geht, dann ist die verbaute Ware nicht für den Einsatz geeignet und sollte beim Hersteller reklamiert werden. Außer, man macht es wie Opa bei den Autodoktoren. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dorothea

Icxh muss mal gucken, ich glaube, ich kann das "stop&start" abschalten.

Vielleicht sollte ich das von Fall zu Fall tun. Im geschilderten Fall wurde der Innenraum auch ewig nicht warm, weil der Motor in Stau ja immer gleich wieder ausgeht und ich erst wenige Meter gefahren war.

Wie ist es bei hohen Außentemperaturen? Arbeitet denn im Stau, also wenn der Motor dauernd aus geht, die Klimaanlage?

LG

Dorothea

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wurzelsepp

Für Temperaturprobleme gibt es Standheizungen.  :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
NonesensE
vor 2 Stunden schrieb Wurzelsepp:

Hast du dafür auch eine Erklärung ?

Das Thema Verschleiß ist ja schon geklärt, auch wenn es nur selten Probleme damit gibt. Zur Unfallgefahr: Wenn man an der Ampel stehend aus welchem Grund auch immer von der Kupplung abrutscht und dummerweise einen Motor mit angemessener Schwungmasse hat und vielleicht gerade nicht besonders stark auf der Bremse steht, fährt die Kiste los und die Oma auf dem Überweg an.

Klar kommt das so gut wie nie vor und jeder meint ihm könne das nicht passieren, aber das ist für mich einfach eine Frage des Prinzips.

Ist vielleicht auch eine Berufskrankheit, lieber die Möglichkeit, einen Fehler zu machen wegzunehmen, als die Folgen des Fehlers einzudämmen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronald
vor 55 Minuten schrieb Dorothea:

Arbeitet denn im Stau, also wenn der Motor dauernd aus geht, die Klimaanlage? 

Der Klimakompressor wird vom Motor angetrieben, aber der Verdampfer kühlt weiterhin und wenn die Innentemperatur sinkt, springt der Motor auch wieder an.
 

Zitat

 

Der STOP-Modus wird nicht aktiviert, wenn:

das Fahrzeug in starkem Gefälle steht (steigend  oder  abfallend),

die Fahrertür geöffnet ist,

der  Fahrer-Sicherheitsgurt  gelöst  wird,

die Fahrzeuggeschwindigkeit von 10  km/h seit dem letzten Starten nicht überschritten wurde,

der Betrieb des Motors erforderlich ist, um eine  angenehme  Temperatur  im  Innenraum aufrechtzuerhalten,

die Funktion „Beschlagfreihalten“ aktiviert ist,

spezielle  Bedingungen  (Aufladen  der Batterie,  Motortemperatur,  Bremsassistent, Klimaanlage  …) dies erfordern, um das System zu  kontrollieren.

 

Ronald

Edited by Ronald

Share this post


Link to post
Share on other sites
TurboC.T.
Zitat

die Funktion „Beschlagfreihalten“ aktiviert ist,

Cool, dann ist das die Start-Stopp-Taste im Cactus. Oder ist das auch kein "echter" Knopf mehr? :D 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronald
vor 43 Minuten schrieb TurboC.T.:

Oder ist das auch kein "echter" Knopf mehr? :D 

Das ist eine Taste in der "Zentralen Schalterleiste" ;)

Citroen-C4-Cactus-Innenraum-Farbdisplay.jpg&sp=db226c190b617b80d7565a0bbf45c010

Wenn der Motor durch Start&Stop ausgeschaltet wurde, springt dieser aber aufgrund der unzureichenden Klimatisierung nicht wieder an:
 

Zitat

Deaktivierung/Reaktivierung

In bestimmten Fällen, wie z. B. der Beibehaltung des thermischen Komforts im Innenraum, kann es sinnvoll sein, das STOP & START-System zu deaktivieren. Die Anforderung zur Deaktivierung kann jederzeit, nach Einschalten der Zündung, durchgeführt werden. Wenn der Motor im Modus STOP steht, wird er sofort wieder gestartet. Das STOP & START-System wird bei jedem Einschalten der Zündung automatisch reaktiviert. Wählen Sie im Menü Fahrbeleuchtung/Fahrzeug des Touchscreens die Registerkarte „Schnellzugriffe“ und dann „Stop& Start“ aus.

Besondere Bedingungen: Automatisches Ausschalten des START-Modus

Aus Gründen der Sicherheit und des Komforts wird der START-Modus automatisch ausgeschaltet, wenn:

  • die Fahrertür geöffnet wird,
  • der Fahrer-Sicherheitsgurt gelöst wird,
  • bei einem automatisierten Getriebe die Fahrzeuggeschwindigkeit von 11km/hüberschritten wird,
  • bestimmte Bedingungen (Batterieladung,Motortemperatur, Bremsunterstützung,Außentemperatur usw.) dies erfordern, um die Kontrolle des Systems sicherzustellen.

Ronald

 

 

Edited by Ronald
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 17 Stunden schrieb Dorothea:

Icxh muss mal gucken, ich glaube, ich kann das "stop&start" abschalten.

Vielleicht sollte ich das von Fall zu Fall tun. Im geschilderten Fall wurde der Innenraum auch ewig nicht warm, weil der Motor in Stau ja immer gleich wieder ausgeht und ich erst wenige Meter gefahren war.

Wie ist es bei hohen Außentemperaturen? Arbeitet denn im Stau, also wenn der Motor dauernd aus geht, die Klimaanlage?

Ich weiss ja nicht, wie Ihr das alle macht. Wenn ich mit kaltem Auto losfahre, stelle ich die Heizung auf Maximum. Das bleibt solange so, bis es angenehm warm ist. Und wenn der Motor noch nicht warm ist, ist halt noch kalt im Auto. Das hält jedenfalls mich nicht davon ab, den Motor (sogar ohne Start-Stopp-Automatik) auszumachen, wenn er nicht gebraucht wird. Die Lösung heisst dann: Jacke an! Im zweifel wird die Heizung ein wenig höher eingestellt, als ich es brauche, damit mir an einer Ampel oder an einem Bahnübergang, wenn der Motor aus ist, nicht kalt wird. Die Wärme ist Abwärme vom Motor. Leicht überheizen kost mich also nichts. Hingegen kostet jede Sekunde, die der Motor an bleibt, Benzin. Und das wird nicht weniger, wenn der Motor nur läuft, damit die Wasserpumpe den Heizungswärmetauscher bedient.

Im Sommer das gleiche Spiel umgekehrt: Klimaanlage etwas tiefer stellen, als benötigt, wenn ich weiss, dass Ampelstopps zu erwarten sind. Dann fliesst der Schweiss nicht gleich, auch wenn ich an der Ampel den Motor ausmache.

Auf Kurzstrecken oder bei längerer Wartezeit bietets sich diesfalls an, zumindest im Stand das Fenster aufzumachen, wenn mir zu heiss wird. So muss auch wieder nicht der Motor nur für die Innenraumkühlung Sprit verbrennen.

Im Winter, wenn der Motor mal warm ist, kann man auch die Lüftung weiterlaufen lassen. Die Heizleistung ist dann zwar gering, aber für einen Ampelstopp reicht das allemal. Analog im Sommer, wenn die Klimaanlage die Luftkanäle schön vorgekühlt hat. Sollte bei Start-Stopp-Automatik noch viel müheloser möglich sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronald
vor 17 Stunden schrieb Dorothea:

Im geschilderten Fall wurde der Innenraum auch ewig nicht warm, weil der Motor in Stau ja immer gleich wieder ausgeht und ich erst wenige Meter gefahren war.

Das Widerspricht eigentlich der Erläuterung laut BDA:

Zitat

Der STOP-Modus wird nicht aktiviert, wenn:
.....

der Betrieb des Motors erforderlich ist, um eine  angenehme  Temperatur  im  Innenraum aufrechtzuerhalten,

die Funktion „Beschlagfreihalten“ aktiviert ist,

....

erst wenn die gewünschte Innenraumtemperatur erreicht ist, wird der Motor abgestellt, aber bei Änderung der Temperatur nicht wieder gestartet.

Ronald

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ulrich T

Die ewige Stoppstartdiskussion. Ich schalte die Funktion nur dann ab, wenn ich nach schnellerer Autobahnfahrt unmittelbar anhalte (Raststätte, Ampel nach Abfahrt), damit das Kühlsystem weiter kühlt und den glühenden Turbolader etwas abkühlt. Soll dessen Lebensdauer verlängern. Ansonsten lasse ich den Wagen machen, was er für richtig hält, und das passt. Irritiert bin ich eigentlich nur, wenn der Motor weiterläuft während ich denke, dass er doch  eigentlich bereits abgeschaltet werden müsste. Manchmal läuft dann einer dieser Reinigungsprozesse des Partikelfilters - merkt man dann auch an den Verbrauchswerten, die kurzzeitig erschreckend ansteigen. 

@Dorothea: Deaktivieren kannst Du das Stoppstartsystem über das Display auf der Bordcomputerseite, dort ist ein Button. Zumindest beim Cactus I.

Ergänzung zu obiger Aufzählung von Umständen, die zur Deaktivierung des Systems führen: Einlegen des Rückwärtsgangs.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.