Jump to content

C5 Wärmetauscher und mehr...


Miles

Recommended Posts

Hallo zusammen. Mein "neuer" C5 2.2HDI 2001 hat leider einen verschmutzten Wärmetauscher (und viele weitere Problemchen) den ich tauschen möchte. Es stinkt, komischerweise aber nur wenn ich die Klima anmache. Trotzdem muss der Wäremtauscher raus, siehe https://drive.google.com/file/d/1hycjXGrjA7Z5qazjDF65J6XdP_YyCyHy/view?usp=sharing

Geht das ohne das Armaturenbrett zu entfernen? Komme ich von der Seite ran?

Danke für jeden Tip!

Link to comment
Share on other sites

Danke. Der Pollenfilter ist schon raus. Stinken tut eher die Klima, aber ich befürchte das der Schmutz Schummel ist. Deshalb die Frage nach dem Ausbau.

Link to comment
Share on other sites

albert.mueller

Hallo Miles der W T geht von der Beifahrerseite aus raus ! Ist ein Gefummel , habe ich bei einigen XM von mir schon machen müssen (die waren undicht )

und bei einem meiner C5 I 2,2 HDI war ich auch schon dran ! Das ist aber schon eine Weile her , da muss ich erst mal nach meinen Notizen u. Unterlagen 

suchen was da gefummelt werden muss . den offiziell ist das nicht !

Freue dich darauf , ansonsten ist es ein gutes Auto Albert

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Zur Beifahrerseite geht es beim XM - und zwar völlig problemlos weil es so konstruiert wurde daß er einfach so rausgeht. Beim C5 sitzt der WT von der Fahrerseite aus drin, deutlich weiter zum Fahrgastraum als der Pollenfilter. Die Wasserrohre kann man vom Fußraum aus sehen und sich dann selbst überlegen ob es Sinn macht...

Link to comment
Share on other sites

Danke schonmal. Werde es dann wagen, wenn auch nicht sofort. Zuerst will ich die Injektoren neu abdichten, einer drückt schon etwas durch, man hört aber noch nix. Doch lieber frühzeitig ran... Bin ansonsten auch recht zufrieden, auch wenn es im Moment noch nach einer Baustelle aussieht. Denke aber das ich das alles selber hinbekomme. Heute war das Steuergerät dran. 50.- gebraucht und endlich wieder zwei Lampen ;-) War halb so wild, ein paar Schrauben und die  Stossstange ist ab. Dabei hab ich gleich den Dieselfilter entwässert. Ist halt ne Fleissarbeit, aber durchaus machbar. 

Link to comment
Share on other sites

Gestern habe ich den Dieselfilter gewechselt, der war komplett durch und stank fürchterlich. Ebenso war der Bremsschalter (weisser Stecker) dran, alter raus, neuer rein. Als Lohn der Arbeit kommt nun keine Fehlermeldung "anomalie Airbag" mehr. Auch habe ich das Gefühl das es nicht mehr stark nach Abgasen stinkt, ausser an der Ampel. Irgendwo zieht die Lüftung aber Falschluft aus dem Motorraum, denn bei Umluft ist der wiederliche süsslich modrige Geruch sofort wieder da. Generell frage ich mich warum es überhaupt nach Abgasen riechen kann, die Lüftung zieht doch Frischluft oberhalb der Motorhaube, dort riecht es ja kaum nach Dieselabgasen? Irgendwo dringt es demnach ins Lüftungssystem ein, nur wo?

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht liegt der Dichtgummi unter der scheibenseitigen Motorhaubenkante nicht mehr richtig an. Dort könnten Gase in Richtung Lüftungseingang durchkommen.

Link to comment
Share on other sites

Danke. Meinst Du den dicken Gummi an der Motorhaube zur Scheibe hin? Oder den unter dem Kunstoff/Lüftungseinlass? Was mir auch aufgefallen ist, dass es trotz neuem Pollenfilter mit Aktivkohle ziemlich stark riecht wenn ich hinter einem LKW oder 2-Takter fahre. So als ob der Pollenfilter umgangen wird, zumindest riecht es in meinem Subaru ohne jegliche Filter weniger nach den Abgasen vorausfahrender Fahrzeuge. Der Pollenfilter im C5 ist richtig drin, habe das im Fussraum mehrfach überprüft.

Edited by Miles
Link to comment
Share on other sites

Wenn es aus der Lüftung nach Abgasen riecht ist das kein Problem der Lüftung sondern ein Problem mit undichten Injektoren...

Link to comment
Share on other sites

Ja, ist mir schon klar mit den Injektoren. Bin auch schon auf der Suche nach Ersatz, bis dann versuche ich halt die Dämpfe fernzuhalten... Falls jemand im Raum Freiburg, Lörrach bis Bodensee zwei gute Injektoren komplett zum verkaufen hat, einfach melden, oder einen Dichtsatz. "Airbag anomalie" kommt leider wieder, Bremsschalter war's nicht. Wahrscheinlich dann die Schleifkontakte am Lenkrad. Und der Wärmetauscher muss raus, es stinkt fürchterlich.

Link to comment
Share on other sites

Der Bremslichtschalter hat mit dem Airbag ja auch überhaupt nichts zu tun, da kannst Du auch versuchen Scheibenwasser aufzufüllen um die Meldung wegzubekommen. Wie wäre es mit Auslesen der Fehlerspeicher? Neben dem Fahrerairbag sind noch diverse weitere pyrotechnische Elemente an Bord die die Fehlermeldung provozieren können. Dichtungen für die Injektorsitze kann man für wenige Euro neu kaufen (Citroen, Peugeot, BOSCH-Dienst, Internet...).

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Danke. Der Pollenfilter ist schon raus. Stinken tut eher die Klima, aber ich befürchte das der Schmutz Schummel ist. Deshalb die Frage nach dem Ausbau.

Und wenn es Schimmel ist, hilft auch kein Ausbau des Wärmetauschers, denn der Schimmel sitzt ja auf der Oberfläche, bevorzugt am Verdampfer, möglicherweise am Heizungskühler auch.

Das Gute daran: Gegen Schimmel hilft schon ein Desinfektionsspray und zukünftig das Ausschalten der Klima einige Minuten vor Ende der Fahrt.

 

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Habe soeben mal den Rotz aus dem Wärmetauscher gebürstet und so gut es ging mit einem antibakteriellen Spray und Tüchern ausgerieben. Ob der Mief weg ist muss sich jetzt zeigen. War kein Schimmel sonder irgendwelche Tierhaare oder so. 

Wenn ich die Dichtungen für die Injektoren bei Citroën erhalte gehe ich zu meinem Mechaniker und der soll dann den Fehlerspeicher auslesen. 

Link to comment
Share on other sites

albert.mueller
vor 1 Stunde schrieb bx-basis:

Möglicherweise erfolgte die Reinigung minimalinvasiv, d.h. durch den Kanal in dem sonst der Pollenfilter sitzt...

OK. möglich !

 

vor 2 Stunden schrieb albert.mueller:

Hallo Miles , könnte ich erfahren wie du den Wärmetauscher herrausgezaubert hast ?

Albert 

Wir werden die Antwort sicher noch bekommen  :confused: !

Link to comment
Share on other sites

Klar gibt's ne Antwort: wie schon beschrieben, raus gebürstet. Also ohne Demontage des Wäremetauschers. Ging aber recht gut und es riecht nun nicht mehr modrig, sondern "nur" noch nach Abgasen (ich weiss, Injektoren, Dichtsatz ist bereits bestellt). Dazu habe ich eine lange Rundbürste und Tücher gekauft. Zuerst aber mit Antibakteriellem Spray schön alles eingenässt so das der ganze Rotz nach unten in den Kanal lief, dann mit Tüchern grob den Schmutz rausgepoolt und nochmal alles eingenässt, um dann mit der Bürste und Drehbewegungen den restlichen Schmutz entfernt. Das Ganze nochmals und dann Tücher um die Bürste und innen alles abgetrocknet und dann die Lüsftung voll aufgedreht um zu trocknen und die restlichen Fasern rauszupusten. Alles natürlich ohne Pollenfilter drin! Hier zwei Bilder, vorher, nachher, am Schluss war es dann noch sauberer und trockener: https://photos.app.goo.gl/nTPX5XK8nGr95z6f7 Was ich noch nachsehen muss sind etwaige Lecks, wie die abstehende Lasche unten neben der Nut. Und ob das Teil nun dicht ist oder nicht wird sich auch erst weisen. Allerdings habe ich beim letzen öffnen keine lecke Flüssigkeit festgestellt. Seitlich raus nehmen, obwohl auf der Explosionszeichnung von Citroen so beschrieben dürfte schwierig werden. Zumal ich nirgends eine entsprechende Öffnung entdeckt habe. Aber vielleicht geht es, habe da nicht lange rum gesucht.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Nun habe ich die Injektoren komplett ausgebaut und gereinigt, neue Dichtungen und eingebaut. Auch der verkokte kam recht gut raus, habe dazu einen Schlaghammer benutzt. Einzug die Kupferdichtung wollte nicht. Aber ich bin dann mit einem grossen Kreuzschraubendreher rein und habe vorsichtig geklopf bis sie lose war. Nach jedem Vorgang habe ich mit einem selbstgebastelten Sauger den Schacht freigesogen. Die anderen drei Injektoren kamen von Hand raus. Einen musste ich nur reinigen und neue Dichtungen aufsetzen, die anderen drei habe ich leicht nachgefräst und mit dickeren Kupferdichtungen wieder eingebaut. Das Nachfräsen ist etwas tricky, da man nicht wirklich sieht wieviel abgetragen wird. Habe darauf geachtet das die Oberfläche plan war und gut ist. Danach drauf achten, dass die Dieselleitungen sauber verschraubt werden, eine leckte bei mir und die Sosse musste dann mühsam entfernt werden. Also nochmal gelöst und sauber verschraubt, jetzt ist alles Dicht. Auch die Injektoren zuerst nur Handfest anziehen und dann nur leicht nachziehen, ca. 1/8 Umdrehung. Ob nun alles Dicht ist und die Abgasgerüche weg sind muss sich erst noch zeigen. Bei mir sind wahrscheinlich noch alle Turbo und Luftleitungen zu reinigen, ich habe festgestellt das dieses silbernen Rohr (von Vorne rechterhand) fast komplett dicht war. Also alles rausgekratzt und ausgesaugt. Denke wenn hier alles zu ist, sind sicher noch anderswo Baustellen. Nun bin ich aber froh, dass zumindest die Injektoren drin sind, die Schläuche etc. werde ich mir dann später mal vorknöpfen.

Link to comment
Share on other sites

Nun, die Injektoren waren dicht, trotz leichter Verkokung. Der Geruch ist nach wie vor da. Es hat sich zwar gelohnt den ganzen Siff sauber zu machen und präventiv die Injektoren gängig zu halten, aber bevor man nun einen Nachmittag Arbeit investiert... na ja... Abgasgeruch ist wohl doch nicht immer von undichten Injektoren. Habe da die AGR oder den Turbo in Verdacht. Oder nur ein undichter Schlauch oder Dichtung. Werde das nächstes Wochenende checken.

Link to comment
Share on other sites

Gestern den Luftfilter gewechselt und festgestellt, dass der ganze Kasten nicht richtig eingerastet war. Ist die Verbindung zum Frischluftrohr nur gesteckt oder geschraubt. Reicht es bis zum Einschnappen reinzudrücken oder muss da was angezogen werden (Frischluftverbindung)? Kommt dort evtl. auch noch Luft aus dem Kurbelgehäuse etc. rein? Das wäre dann eine weitere Quelle für den Geruch... Apropos Luftfilter: der hatte unter den Lamellen einen Fliess drauf und ich dachte der sei nur zum Schutz, ist aber festgeleimt und dient wohl als zusätzlicher Filter. Habe das zum ersten mal so gesehen, aber warum nicht :-)

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hab den Fehlerspeicher auslesen lassen und einen Fehlercode 5161, Auslass-Differenzdrucksensor. Wo finde ich den bei meinem C5 2.2 HDI 2001?

Ausserdem war ein Fehler 256, Luftmassenmesser (Ersatz ist bestellt) Bank 2. Was bedeutet wohl Bank 2?

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Woran könnte es liegen, dass mein C5 2001 HDI auch bei Umluft nach Abgasen stinkt? Und zwar nur, wenn er unter 2000 U/Min (evtl. AGR) dreht oder wenn ich Stoff gebe (evtl. Turbo). Ansonsten geht er nun, nachdem ich die Injektoren abgedichtet habe, alle Filter ersetz und sonst noch stundenlang rumgeschraubt habe recht gut.

Aber wo ist die Lüftung undicht, dass die bei Umluft auch stinkt?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6131 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.
E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...