MiNiKiN

Gti Turbo S1 - springt an - stirbt nach 2 Sekunden ab

Empfohlene Beiträge

MiNiKiN

Hallo ExpertInnen,

nachdem ich nach der Tank- und Kraftstoffsystemsanierung nun alles wieder zusammen gebaut habe, bin ich den Startversuch angegangen. 
Ging natürlich nicht an die Olle :( 

Ich hab dann die (neue) Benzinpumpe mal direkt mit Strom versorgt um das komplett leere System mit Sprit zu füllen. 
Steuerrelais (0280230009) nochmal ausgebaut und Kontakte gereinigt, Beim Wiedereinbau hab ich festgestellt, dass wenn ich das Relais bei eingeschaltener Zündung  in den Sockel stecke die Benzinpumpe anläuft und auch der im Relais verbaute Magnetschalter hochfrequent zu schalten beginnt. 
Daraufhin ist der Motor jeweils für ca. 2 Sekunden angesprungen, und gleich wieder ausgegangen. Nimmt kein Gas an. nach dem 3. Startversuch muss ich eine Pause einlegen, sonst springt er ab dem 3. oder 4. Startversuch gar nimmer an.

Frage nun: Gibt es noch andere Hauptverdächtige außer dem Steuerrelais? 

Mit Starthilfespray springt er übrigens tadellos an und läuft auch solange man in den LuFi-Kasten sprüht. Ich gehe also davon aus, dass die Spritpumpe während des Startvorgangs aktiviert wird, und nach dem Loslassen der Startstellung kein "GO-Signal" mehr bekommt. 

Danke schon mal und Sorry für das 100ste Steuerrelaistopic. 

Marcus 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
timmS

So stellte sich das Startverhalten des 25IE (ohne Turbo) auch dar.

Das Einspritzsteuergerät war defekt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX20 Prestige

Einfach mal am Sockel des Benzinpumpenrelais die Kontakte 30 und 87 mit ner Kabelbrücke Überbrücken, dann sollte die Benzinpumpe ständig laufen. Wenn der CX dann läuft (kann) das Benzinpumpenrelais hin sein.

Gruß André

P.S. aber nicht vergessen die Brücke wieder zu entfernen, sonst läuft die Pumpe bis die Batterie alle ist

bearbeitet von CX20 Prestige

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AndreasRS

Hallo Marcus,

miss doch mal die Spannung an der Pumpe. Dann weißt Du sicher, wann sie läuft.

Beim 2.5i läuft die Spritpumpe nur, wenn der Anlasser dreht oder wenn das Steuer-Relais ein Drehzahl-Signal bekommt, also wenn der Motor läuft. Es würde mich wundern, wenn das beim Turbo anders sein sollte.

Grüße
Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Das ist beim Turbo ebenso. Die Pumpe läuft bei Betätigung des Anlassers und bei mehr als 200/min Motordrehzahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
elektromicha

Masse des Kraftstoffrelais an der Ansaugbrücke. Ist zumindest beim Turbo 2 so ein Kandidat. Turbo 1 ist bei mir zu lange her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MiNiKiN

Danke schon mal für die Antworten und Tipps. Ich habe jetzt mal ein neues Steuerrelais bestellt und werde vorher noch das Brücken zw. 30 und 87 versuchen.
An ein defektes Stuergerät glaube ich derzeit nicht, denn dann würde meiner Einschätzung nach der Motor auch mit Starthilfespray nicht laufen.
Meine Vermutung ist, dass die Benzinpumpe nach der Startvorgang (wo sie ja offensichtlich kurz anläuft) nicht mehr weiter läuft weil kein "Motorlaufsignal" kommt - entweder weil vom OT-Geber kein Signal kommt oder das Stuerrelais die Info nicht weiter leitet. 
We shall see....

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis
vor 1 Minute schrieb MiNiKiN:

Danke schon mal für die Antworten und Tipps. Ich habe jetzt mal ein neues Steuerrelais bestellt und werde vorher noch das Brücken zw. 30 und 87 versuchen.
An ein defektes Stuergerät glaube ich derzeit nicht, denn dann würde meiner Einschätzung nach der Motor auch mit Starthilfespray nicht laufen.
Meine Vermutung ist, dass die Benzinpumpe nach der Startvorgang (wo sie ja offensichtlich kurz anläuft) nicht mehr weiter läuft weil kein "Motorlaufsignal" kommt - entweder weil vom OT-Geber kein Signal kommt oder das Stuerrelais die Info nicht weiter leitet. 
We shall see....

Du solltest die Fehlersuche systematisch angehen und dazu auch einen passenden Schaltplan zur Hand nehmen. Das Drehzahlsignal vom OT-Geber (hat der Turbo eigentlich einen oder zwei?) geht wenn ich mich nicht irre in das Steuergerät der Zündung und von dort geht das Signal dann an die Jetronic und das Steuerrelais. Wenn die Zündung also arbeitet scheidet der OT-Geber als Fehlerquelle schon mal aus. Aber in so einem CX-Kabelbaum stecken manchmal ganz schöne Überraschungen...

Dass er mit Starthilfespray läuft würde ich so deuten dass die Zündung arbeitet, die Einspritzung jedoch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
René Mansveld
vor 21 Minuten schrieb MiNiKiN:

An ein defektes Stuergerät glaube ich derzeit nicht, denn dann würde meiner Einschätzung nach der Motor auch mit Starthilfespray nicht laufen.

Eben doch, denn es ist ein separates Steuergerät, nur für die Einspritzung zuständig.
Und sobald die Zündung arbeitet, kann der Motor mit Starthilfespray laufen.

vor 20 Stunden schrieb MiNiKiN:

und auch der im Relais verbaute Magnetschalter hochfrequent zu schalten beginnt

Das Relais sollte entweder angezogen sein, oder eben nicht.
Ein hochfrequentes Schalten deutet darauf hin, dass es nicht korrekt angesteuert wird.
Ob dies nun am Steuergerät liegt, oder vielleicht zwischen Steuergerät und Relais ein Kabelbruch vorliegt, oder sogar die Masse an der Ansaugbrücke nicht fest ist, muss man dann prüfen.

Gruß
René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

So ein fieses Masseproblem hatte Schwiegervaters GTi anfangs auch. Der lief zwar gut, ging aber zuverlässig aus sobald man das Fernlicht eingeschaltet hat. Ein zusätzliches Massekabel hat hier letztendlich Abhilfe geschaffen, das war wohl irgendwo im Kabelbaum etwas mürbe...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
elektromicha

Drehzahlsensoren hat der Turbo 1 zwei, aber an denen braucht man hier nicht herumzufummeln, zünden tut der Wagen ja. Also sollte auch das Drehzahl-Signal da sein, das zum Relais und zum Einspritzsteuergerät geht.

Aber ich sag ja, ist schon zu lange her: die Masse für das Relais ist beim Turbo 1 noch die Masse M1, d.h. die Schraube oberhalb der Batterie. An der Ansaugbrücke kam erst später.

Dafür hat das Einspritzsteuergerät zwei Relais, einmal das elektronische für die Benzinpumpe und dann noch ein normales daneben für die Einspritzventile und das Steuergerät.

Hast Du den Schaltplan? Dann kann man Dir ein paar Punkte nennen, an denen Du messen solltest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MiNiKiN
vor 26 Minuten schrieb elektromicha:

Aber ich sag ja, ist schon zu lange her: die Masse für das Relais ist beim Turbo 1 noch die Masse M1, d.h. die Schraube oberhalb der Batterie. An der Ansaugbrücke kam erst später.

Dafür hat das Einspritzsteuergerät zwei Relais, einmal das elektronische für die Benzinpumpe und dann noch ein normales daneben für die Einspritzventile und das Steuergerät.

Hast Du den Schaltplan? Dann kann man Dir ein paar Punkte nennen, an denen Du messen solltest.

Die Schraube oberhalb der Batterie? :ph34r: das Kabel hab ich erst NACH meinen Startversuchen verschraubt :(
Schaltplan hab ich - sogar ausgedruckt. Beim nächsten Werkstattbesuch (Die Schraubergarage ist leider25km von meinem Haus und meinem Werkzeug entfernt) nehm ich den Ausdruck auch mit. 

Mea Culpa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chrischi

Hallo, bedeutet die Kiste läuft jetzt??? Falls nicht, schau mal ob der Ansaugschlauch vom Turbolader noch auf dem Flansch sitzt. Ich habe mir wegen dem Ding mal einen Wolf gesucht, da dieselben Symptome wir bei dir auftraten. Der Schlauch rutscht irgendwie gerne mal runter... 

Grüße Chrischi 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MiNiKiN
vor 10 Stunden schrieb chrischi:

Hallo, bedeutet die Kiste läuft jetzt??? Falls nicht, schau mal ob der Ansaugschlauch vom Turbolader noch auf dem Flansch sitzt. Ich habe mir wegen dem Ding mal einen Wolf gesucht, da dieselben Symptome wir bei dir auftraten. Der Schlauch rutscht irgendwie gerne mal runter... 

Grüße Chrischi 

Noch nicht, ich kann immer nur am Wochenende in die Werkstatt. Danke für den Tipp, schau ich mir auch an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MiNiKiN

So heute war ich wieder am Wagen. neues Steuerrelais rein, das daneben liegende geprüft. Alles OK! Benzinpumpe läuft. Das kurze Massekabel von der Batterie zur Karosserie fest gezogen. Alle Stecker nochmalsmit Kontaktspray behandelt und auf Oxidation geprüft.
Die 4 Mehrfachstecker unterm Reserverad ebenso gereinigt. Alle Kabel kontrolliert (optisch) und wieder mit Textilband isoliert wo das alte schon marode war. 
Einspritzventilstecker ab --> kein Signal am Oszi beim Starten. Einspritzventile raus -->spritzen nicht.
Der Karren springt kurz an und stirbt gleich wieder ab.
OT-Geber abgesteckt und einen ausgebaut, der 2. (hintere mit blauem  Stecker) ging nicht raus.  Widerstand OT-Geber: Blauer Stecker: 61Ohm; brauner Stecker: 64Ohm.
A.E.I  und ECU ausgebaut und Stecker kontrolliert. Alles wieder angesteckt.
Daraufhin ist nach dem nächsten Startversuch der Motor für ca. 10sek. gelaufen undhat sogar Gas angenommen. Das wars dann wieder -- daraufhin wieder dasselbe Verhalten wie vorher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MiNiKiN
Am 4.2.2019 um 10:57 schrieb René Mansveld:

Das Relais sollte entweder angezogen sein, oder eben nicht.
Ein hochfrequentes Schalten deutet darauf hin, dass es nicht korrekt angesteuert wird.

Das hochfrequente Schalten trat nur auf wenn das Relais bei eingeschaltener Zündung so halb in den Sockel steckte. Nicht wenn es ganz drin steckte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Das deutet aber jetzt schon etwas in Richtung Kabelbruch. BX-Basis kannn da ein Lied von singen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
elektromicha

Kabelbruch am OT-Geber ist bestimmt nicht selten, lässt sich aber relativ einfach testen. Am Zündungssteuergerät die passenden Pins raus suchen und Messgerät anschliessen.

Der Messwert für die Drehzahlsensoren so um die 64 Ohm für die Sensoren ist in Ordnung. Kommt auch ein bisschen auf die Temperatur an.

Wenn man die Kabel (vorsichtig!) mit dem Heißluftföhn warm macht und ein wenig dran herum wackelt, dann sollte sich der Messwert nicht ändern. Wenn es das Kabel einer der beiden Drehzahlsensoren sein sollte, dann ist der Bruch meist direkt am Stecker. Damit würde ich anfangen. Es kann natürlich auch ein ganz anderes Kabel gebrochen sein.

Das Messen am Stecker des Steuergeräts geht beim Serie 2 CX natürlich deutlich einfacher, da es praktischerweise im Motorraum verbaut ist. Beim Serie 1 braucht man halt längere Kabel und muss öfter laufen, wenn man es nicht zu zweit macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AndreasRS

Hallo,

vor 11 Stunden schrieb elektromicha:

Das Messen am Stecker des Steuergeräts geht beim Serie 2 CX natürlich deutlich einfacher, da es praktischerweise im Motorraum verbaut ist.

meinst Du Serie 1? Bei Serie ist doch das Einspritz-Steuergerät im Innenraum, vor dem Handschuhfach. Und das Zündungs-Steuergerät auf dem linken Radkasten.

Grüße
Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MiNiKiN
vor 34 Minuten schrieb AndreasRS:

Hallo,

meinst Du Serie 1? Bei Serie ist doch das Einspritz-Steuergerät im Innenraum, vor dem Handschuhfach. Und das Zündungs-Steuergerät auf dem linken Radkasten.

Grüße
Andreas

Also bei meinem S1 sind sowohl Zündungs- als auch Einspritzsteuergerät hinterm Handschuhfach verbaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AndreasRS

Hallo,

bei meinem Beitrag fehlte eine 2. Also bei Serie 2 ist es so, wie ich das beschrieben habe.

Grüße
Andreas

bearbeitet von AndreasRS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX20 Prestige

Beim S1 Turbo hast Du hinterm Handschuhfach das VEZ (Steuergerät Zündung) und das Klopfsensorsteuerteil. Auf der Fahrerseite sitzt das Einspritzsteuerteil.

ti-07.jpg.787c4dfb97f0e303519e26fc2020d897.jpg

bearbeitet von CX20 Prestige
  • Like 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
elektromicha

Ich wollte damit sagen, dass der Vorgang des Messens beim Serie 1 und Serie 2 eigentlich der gleiche ist. Beim Serie 2 geht es einfach, beim Serie 1 braucht man entweder lange Kabel, damit man überhaupt vernünftige auf das Messgerät schauen kann, oder halt einen zweiten Mann/Frau. Wo die Steuergeräte sitzen ist mir zwar auch bekannt, war aber glaube ich nicht die Frage.

vor 15 Stunden schrieb MiNiKiN:

A.E.I  und ECU ausgebaut und Stecker kontrolliert. Alles wieder angesteckt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Ich will ja kein Spielverderber sein aber wenn das Auto mit Startpilot läuft würde ich gar nicht erst im Bereich der Zündung suchen.

Wenn er jetzt Gas annimmt kann es Auch nicht nur das Kaltstartventil sein und die Einspritzdüsen scheinen Auch nicht nur verklebt zu sein. Ich würde an den Einspritzdüsen anfangen zu suchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Muhr

"OT-Geber abgesteckt und einen ausgebaut, der 2. (hintere mit blauem  Stecker) ging nicht raus."  Warum nicht? Der sollte doch, wenn die Halteschraube raus ist, einfach abziehbar sein. Möglicherweise ist das dein Problem. Bei einem Schlachtmotor (S2 GTI ohne Turbo) hatte ich das auch mal. Der OT Geber sah ok aus und der Widerstand war in Ordnung. Beim Ausbau ist er mir aber nur in Einzelteilen entgegen gekommen. Der hatte sich aus irgendeinem Grund stark ausgedehnt und saß darum bombenfest im Loch. 

Und da der Geber mit dem blauen Stecker (ohne Turbo gibt es ja nur den Einen)  wichtig für die Ansteuerung der Einspritzventile ist - kein Signal = keine Einspritzung - würde das auch zu deiner Fehlerbeschreibung passen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.