Jump to content

Activa fragen?


chekey

Recommended Posts

Hallo

hab mal im Forum einiges über Activa nachgelesen wegen dem Fahrwerk und seine Tücken.

Hab noch ein paar Fragen ist der Activa härter als ein normaler Xantia ohne Hydra-active .

Und noch was ist es normal das die Antisink nicht mehr funktioniert wenn man länger die Tür des Wagens offen läßt (Druckentweichung von der Hydra-active) oder hat das damit nichts zu tun?

Mir ist klar das ich bei meinen noch ein paar Sachen machen muß (AFS vorne leckt) er steht schief aber nicht mit laufenden Motor. Und er macht beim Parken ein paar nette Sachen fährt beim Stehnbleiben zur Parklücke komischerweise nach Einparkmanöver Hoch setze ich ihn dann zurück geht er runter (fast wie ein Randsteinnichterwischhöhenkorrektor lol)

Beim hastigen Kurvenfahren neigt er nicht ein bisschen(Toll).

Da ich hatte vorher einen normalen 1.8 Xantia und der war um einiges weicher als mein neues Baby.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

ja härter ist er schon etwas, das mit dem hochpumpen bei starkem Lenkeinschlag macht meiner einer auch.

Das soll mit den Stabis zusammenhängen.

Die Sache mit dem Antisink verstehe ich gerad nicht.

Gruß Daniel

Link to comment
Share on other sites

Naja die Hydraacktiv gibt ja erst mit offenen Türen frei oder? (Hab ich da was falsch verstanden)

Link to comment
Share on other sites

Ohne jetzt jemandem zu nahe treten zu wollen, drängt sich mir seit einiger Zeit aufgrund verschiedener Forumsbeiträge inzwischen der Eindruck auf, daß der Activa inzwischen immer mehr bei einer gewissen Klientel ankommt, die diesen ihn als günstiges sportliches Tuningfahrzeug erkannt hat.

Link to comment
Share on other sites

Die Fragen beziehen sich nicht auf Tuniganfragen sondern eher auf den normalen Betrieb mit dem Fahrzeug da ich ja leider nie die Möglichkeit hatte mit einen gut funktionierenden Activa zu fahren hatte und so es schwer zum Ausloten ist was alles an dem Auto zu machen ist ddas es so funktioniert wie es funktionieren sollte also kein Tuningverdacht bei mir (leider hab auch die Kohle nicht dafür)

Link to comment
Share on other sites

Ohne jetzt jemandem zu nahe treten zu wollen, drängt sich mir seit einiger Zeit aufgrund verschiedener Forumsbeiträge inzwischen der Eindruck auf, daß der Activa inzwischen immer mehr bei einer gewissen Klientel ankommt, die diesen ihn als günstiges sportliches Tuningfahrzeug erkannt hat.

Ja das denke ich auch. Allerdings kommen die ja dann bald als günstige Ersatzteilspender wieder zurück. Und naja der Activa ist halt ein Spielzeug.

Zum Hydractiv. Das Hydractiv System ist zur erhöhung des Fahrkomfort und der Fahrsicherheit. Soll heißen in scharf gefahren Kurven beim starken Bremsen und Beschleunigen wird das Fahrwerk verhärtet. Beim ein und aussteigen bleibt zur Komforterhöhung das Fahrwerk weich.

Antisink ist wieder ein anderes Ventil das nach dem Abstellen zu macht um das Heck oben zu halten.

Gruß Daniel

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Kennst du die Suchfunktion hier? Über schiefes stehen etc wurde schon zig mal durchgekauft.

Ob ein (funktionierender) Activa härter als ein HP Xantia, weiß ich mangels Erfahrung nicht.

Ein Activa federt weich wenn alle Kugeln in Ordnung sind und alles rund um Hydractive und AFS einwandfrei funktioniert. Das tut es anscheinend bei nicht mehr sehr vielen, genau wie bei deinem.

Wichtige Infos fehlen: km-Stand, Baujahr, wie alt sind Kugeln und LHM, wurde schon mal was am AFS gemacht und wenn ja, was,....

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Ohne jetzt jemandem zu nahe treten zu wollen, drängt sich mir seit einiger Zeit aufgrund verschiedener Forumsbeiträge inzwischen der Eindruck auf, daß der Activa inzwischen immer mehr bei einer gewissen Klientel ankommt, die diesen ihn als günstiges sportliches Tuningfahrzeug erkannt hat.
Ja das denke ich auch. Allerdings kommen die ja dann bald als günstige Ersatzteilspender wieder zurück.

Genau so ist es. Zu komplex und pflegebedürftig (auch wenn´s eigentlich nur ein paar einfache Sachen sind) um lange in unkundiger und geldarmer Hand zu überleben. Ich nehm gern wieder eine Karre mit festgegangenem Seitenneigungskorrektor, verstellter Höhe und defektem Hydractivrechner für sehr wenig Geld... ;)

Gruß

Torsten

Link to comment
Share on other sites

Xantia 2.0i 16V Activa BJ 95 130000 KM .

Die normalen Kugeln sind neu 4x LHM neu Filter gereinigt ,Druckspeicher und die anderen weiß ich noch nicht muß erst einmal meinen AFS Zylinder vorne Dicht bekommen( Ersetzen) dann steht er nicht mehr schief weitere Sachen sind ja eh im Forum wunderschön beschrieben . Die Frage war ja nur spezifischer Natur nicht das ich alles geisteskrank wechsele wenn der Wagen eigendlich ja in Ordnung ist . Und nur zur Info das ist nicht mein erster Cit. hatte 2x BX ,2x XM und nun ist das mein 2ter Xantia. Und war der Marke noch nicht untreu.

Gruß

Edited by chekey
Link to comment
Share on other sites

muß erst einmal meinen AFS Zylinder vorne Dicht bekommen( Ersetzen) dann steht er nicht mehr schief

Schiefstand ist Sache der Fahrwerkseinstellung, der Zylinder hat damit nichts zu tun.

Gruß

Torsten

Link to comment
Share on other sites

Bist dir da sicher bei dem Ölverlust den ich vorne habe (1Liter pro Woche) und wie gesagt er steht gerade wenn ich am Abend ihn Abstelle is er gerade und in der Früh steht er schief genau auf der Seite des AFS vorne und unterhalb die LHM-lacke, sowie ich ihn Anstarte steht er gerade , arg war nur wie ich ihn gekauft habe mit der alten Flüssigkeit war er dicht nachdem ich alles gewechselt habe rinnt er (war wahrscheinlich zuviel des guten)

Link to comment
Share on other sites

Torsten hat Recht, der Schiefstand wird auch nach dem Wechsel des AFS Zylinders nicht weg sein!!!

Gruß torsten

Link to comment
Share on other sites

Ah, ich dachte er steht mit laufendem Motor schief. -ja, das was du schreibst kann sein, muß aber nicht, da meistens die Rückläufe lecken, und dann tropft er nur das heraus was sonst zurück ins Faß käme, und das hätte keinen Einfluß auf den Schiefstand. Plausibler wäre, dass der Stellplatz nicht gerade ist und er deshalb morgens auf halb Acht hängt. Kann aber auch sein, dass das LHM an der Kolbenstange herausgedrückt wird, zieh doch mal die Manschette herunter und sieh nach wie es darunter aussieht.

-ach was, egal, der Zylinder ist undicht und gehört gewechselt, dann kann man weitersehen.

Gruß

Torsten

Link to comment
Share on other sites

Das ist dann halt das nächste was in Angriff genommen wird , aber der AFS ist momentan für mich am wichtigsten ihn zu machen . Aber Danke für die Info.

Link to comment
Share on other sites

@TorstenX1 haben wir schon gemacht das Öl läuft aus der Kolbenstange heraus , komischerweise tut er es nicht immer beim Fahren gar nicht nur beim stehen oder noch schlimmer hin und wieder beim Einparken wenn der LHM Stand im Behälter auf normal ist dann rinnt es gewaltig ,ist weniger im Behälter drinnen aber noch im grünen Bereich dann sind auch Lacken kleiner und beim Parken tropft er auch nicht. Warum er beim Fahren nicht rinnt verstehe ich nicht .

Link to comment
Share on other sites

Noch was zum Türöffnen: Die Hydractivventile werden dabei geöffnet und damit eine Verbindung zwischen Radfederkreislauf und der Hydractivkugel hergestellt. Grund: Wenn man die Tür öffnet und einsteigt oder die Klappe öffnet und Zementsäcke einlädt, erhöht sich der Druck auf die Radkugeln. Wäre Hydractiv weiter getrennt, würde sich der Druck dort nicht erhöhen. Man steigt also mitsamt den Zementsäcken und der leider übergewiuchtigen Familie ein und schaltet die Zündung an, dabei werden dann die Ventile geöffnet -> der höhere Druck aus den Radkugeln fließt in die Hydractivkugeln ab, also fällt das Auto schlagartig herunter. Die Ingenieure bei Cit (keine Ahnung ob deren Verwandschaft.. aber egal) fanden das nicht so toll und ließen deshalb die Ventile bereits beim Türöffnen rund 30 Sekunden, und folgerichtig entsprechend der wahrscheinlichen Dauer des Beladens, bei der Heckklappe ein paar Minuten offen.

Gruß

Torsten

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

@TorstenX1 haben wir schon gemacht das Öl läuft aus der Kolbenstange heraus , komischerweise tut er es nicht immer beim Fahren gar nicht nur beim stehen oder noch schlimmer hin und wieder beim Einparken wenn der LHM Stand im Behälter auf normal ist dann rinnt es gewaltig ,ist weniger im Behälter drinnen aber noch im grünen Bereich dann sind auch Lacken kleiner und beim Parken tropft er auch nicht. Warum er beim Fahren nicht rinnt verstehe ich nicht .

Verstehe ich auch nicht, -aber tausch den Zylinder einfach :-)

Gruß

Torsten

Link to comment
Share on other sites

Warum er beim fahren nicht rinnt? Weil sich das während der Fahrt schön gleichmäßig verteilt und du es gar nicht tropfen siehst würde ich mal sagen :-)

Link to comment
Share on other sites

Also ich beobachte bei längeren Fahrten die Hydraulikfüllmengenwarnung leuchtet ja auf wenn zu wenig drinnen ist und da ich den Stand relativ niedrig gehalten habe gerade das er nicht leuchtet ist es leicht zu sehen wann er mehr verliert. Aber zu etwas anderem was ich wegen der Härte rausgefunden habe war bei der Werkstatt meines Vertrauens und habe Fehlerspeicher auslesen lassen bzw. mit Testfahrt und angeschlossenen Diagnosegerät kein Fehler , bis wir ihn Aufhebten und sahen das der nette Vorbesitzer auf der Hinterachse 2 Kugeln vom C5 verbaut hat . Jetzt habe ich sie auf die orig. gewechselt und siehe da er ist hinten weich.

Freu mich schon auf den AFS Zylinder , dann noch Endtopf und dann auf zum Pickerl machen.

Link to comment
Share on other sites

Und was mir noch aufgefallen ist seit die Kugeln hinten die richtigen sind liegt er tiefer , und nicht nur das er hat auch aufgehört mit dem Aufpumpen vorne im Stand beim Parken , doch das werde ich weiter beobachten.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...