Jump to content

Xantia X1 - Bremse entlüften


Danny Green

Recommended Posts

Sooo, Kugeln sind alle gewechselt, LHM ist neu - schweben trifft es eigentlich immer noch nicht.

Vielen Dank bei der Gelegenheit an den Mobil-Service-Chemnitz. So versteh ich auch die Definition von Service. Und vielen Dank an meinen Onkel, der schneller Kugeln wechselt als sonst irgendwer (und dabei fährt er Honda)!

Ich würde nun gerne noch die Bremsen entlüften. Die Reihenfolge ist klar:

- LHM bereit halten

- Motor starten

- hinten rechts dann hinten links dann vorn rechts dann vorn links

- Bremse getreten halten,

- abfließendes LHM auffangen

folgendes ist mir nun noch unklar:

- muss der Wagen dabei in Höchststellung, bei allen Achsen oder nur bei der Hinterachse?

- wo sind die Entlüftungskappen/-schrauben -> kann mir jemand dazu Bilder schicken

oder eine bebilderte Anleitung? wso.chavez@web.de

Dafür wäre ich mehr als dankbar.

tschüß und grüß

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Immer Höchststellung. Die Entlüftungsschrauben sitzen am Bremssattel. Da sind Gummikappen drüber.

Hier Bilder: Der kleine Nupsi ist der Entlüftungsnippel:

ba5f71289217903.jpg

Und für die Hinterachse:

2bdb71289218139.jpg

Rot eingekreist ist der Entlüftungsnippel. Der rote Pfeil ist der Punkt, an dem die Bremsleitung eingeschraubt ist. Der Sattel sitzt mit dem Entlüftungsnippel nach oben am Schwingarm.

Viele Grüße

Fred :)

Edited by Kugelblitz
Link to comment
Share on other sites

Na das ist doch mal ein Bild.

Vielen Dank Fred.

Gibts noch etwas zu beachten, man soll die Schrauebn ja nicht ganz rausdrehen oder doch?

Vielen Dank nochmal,

Marco

Link to comment
Share on other sites

Na das ist doch mal ein Bild.

Vielen Dank Fred.

Gibts noch etwas zu beachten, man soll die Schrauebn ja nicht ganz rausdrehen oder doch?

Vielen Dank nochmal,

Marco

Stecke einen Schlauch auf die Schrauben und drehe sie soweit auf, bis LHM heraus läuft. Sobald du keine Luft und grüne Flüssigkeit im Schlauch hast, kannst du die Schraube wieder zudrehen.

Link to comment
Share on other sites

- muss der Wagen dabei in Höchststellung, bei allen Achsen oder nur bei der Hinterachse?

Was hättest du denn gemacht, wenn dir jetzt einer geschrieben hätte, dass der Xantia nur hinten hoch muss für das Entlüften? ;)

Link to comment
Share on other sites

wow, das wäre aber cool, hinten den arsch hoch, so hotrod-mässig :)

@ Chris: "Xantia HDI 140" also das sieht schon mal sehr cool aus. evtl. noch nen schriftzug unter "HDi" auf dem wagen? :)

Edited by nucepxx
Link to comment
Share on other sites

Da sieht nicht nur gut aus, das drückt auch entsprechend. ;)

das will ich aber echt mal erleben, denn selbst @ 109 sieht es gut aus. gestern auf dem rückweg aus füßgönnheim (ich war einen tag nach euch da) habe ich die anzeige an sich ganz leicht 3mal komplett nach rechts flachgelegt und das mit ner kaputten koppelstange und 205er mittelmässigen kléber-winterreifen. der wagen hat eben keine lust langsamer zu fahren ...zumindest mal bergab mit rückenwind icon10.gif

Link to comment
Share on other sites

Nun macht euch doch nicht lustig ihr Banausen. Ich hab halt nachgeforscht, wie man das macht. Dabei bin ich nirgendwo darauf gestoßen, dass die Bremsenentlüftung in der obersten Niveaustufe geschehen muss. Verwirrt hat mich dann noch eine Beschreibung, als jemand anderes die Entlüftung im Normalniveau durchführen wollte. Was aber nur auf der Vorderachse funktionierte, da beim Betätigen der Bremse kein LHM aus den Ablassschrauben der Hinterachse austrat.

Also, ganz oben für alle 4 Bremsen - ich habs geschnallt.

Nun noch Daumen drücken, dass ich das auch hinkrieg, ohne unnötig viel grünes Blut zuverkleckern.

Marco

Link to comment
Share on other sites

Hey Marco.

Ich bezog das eher auf die Tatsache, dass du den Wagen nicht achsweise anheben kannst, es sei denn du hängst einen der Höhenkorrektoren aus dem Gestänge.

Über den Hebel in der Mitte kannst du das Fahrwerk immer nur komplett beeinflussen.

Ansonsten kann ich dir auch nur raten, nen passenden Schlauch über den Entlüfternippel zu machen. Ohne wirds ne riesen Sauerei ;)

Link to comment
Share on other sites

Nun noch Daumen drücken, dass ich das auch hinkrieg, ohne unnötig viel grünes Blut zuverkleckern.

Du machst das schon, ist nicht schwer. Man kann die Bremsen sogar alleine entlüften:

Mit einem Brett oder Kantholz die Bremse drücken und mit dem Sitz festklemmen. Dann Motor an und draußen ans Entlüften gehen. Das ist kein Scherz, das funktioniert wirklich. :)

Noch ein Tipp: Zum lösen der Nippel die daruf befindlichen Gummikappen abnehmen. Dann mit einer guten Nuss den Nippel lösen (aber noch nicht aufmachen). Falls du Angst hast, dass er zu vergammelt ist und abreißen könnte: Einen Tag vorher schon mal mit ordentlich WD40 duschen. Wenn der Nippel so lose ist, dass man ihn mit dem Maulschlüssel bewegen kann, machst du den Schlauch auf den Nippel und öffnest bei laufenden Motor und getretener Bremse mit dem Maulschlüssel den Nippel bis LHM kommt. Wenns schön grün und ohne Blasen rauskommt wieder zudrehen. Je nachdem wieviel rauskommt bzw. wieviel man rauslässt sollte man etwas LHM zum Nachfüllen da haben...

Viele Grüße

Fred :)

Edited by Kugelblitz
Link to comment
Share on other sites

Hat denn eigentlich schon mal jemand darüber nachgedacht, das Gestänge zu teilen, so dass man beide Korrektoren unterschiedlich verstellen kann?

Also, nach Feierabend gehts ab in den Baumarkt und Schlauch gekauft!

Melde mich morgen, ob alles geklappt hat.

Danke und weiterhin Daumendrücken.

Marco

Link to comment
Share on other sites

Hat denn eigentlich schon mal jemand darüber nachgedacht, das Gestänge zu teilen, so dass man beide Korrektoren unterschiedlich verstellen kann?

Was für einen Sinn sollte das haben?

Link to comment
Share on other sites

ist doch ganz einfach: Hinten hoch, vorne runter. Dann geht`s immer bergab und man spart jede Menge Benzin.

Gruß Gerd

Hehehe, nichts der gleichen. Die Aerodynamik geht flöten->mehr Luftwiderstand->Mehr verbrauch. Der einzige positive Aspekt wäre vielleicht mehr Anpressdruck-> besseres Handling, würde aber nicht meine Hand ins Feuer legen.

Kein Auto kann auf flacher Fahrbahn bergab fahren ;-)

Oder habe ich etwa die Ironie überhört

Link to comment
Share on other sites

Ihr habt doch damit angefangen. Ich will ja garnicht so ein Ami-Showcar nachmachen. Mir gefällt die Dame so, wie sie ist. War nur ne Frage, ob es sowas schonmal gegeben hat.

Aber zurück zum Entlüften der Bremse. Hinterachse war kein Problem. Soviel schmutziges LHM kam da auch garnicht.

Als ich aber zur Vorderachse gewechselt habe, war Schluss. Ich bekomm die Schrauben keinen Millimeter bewegt. Selbst nach Einsprühen und Säubern. Ich versuchs dann heute abend nochmal, aber ich hab wenig Hoffnung.

Gibts da noch einen Trick oder eine Hilfe? Mit der Zange kommt man da extrem schlecht ran und mit nem Ringschlüssel dreht man nur die Kanten weg.

Einen schönen guten Morgen,

Marco

Link to comment
Share on other sites

Gibts da noch einen Trick oder eine Hilfe? Mit der Zange kommt man da extrem schlecht ran und mit nem Ringschlüssel dreht man nur die Kanten weg.

Marco

Hi Marco,

Da Du ja keine Luft im Bremssystem hast, brauchst Du nicht zu entlüften.

Wenn Du die alte LHM aus der Leitung haben möchtest kannst Du zur Not unter Druck den Bremschlauch etwas aus dem Sattel schrauben, bis die alte Brühe rausfließt.(Aber Vorsicht,wenn Luft reinkommt hast Du wieder das Entlüftungnippelproblem)

Gruß Torsten

Link to comment
Share on other sites

Hey Marco,

hast du es mit Nuss und Ratsche probiert?

Viele Grüße

Fred :)

Hi Fred, an Stelle der Ratsche lieber das starre Stück nehmen.

Damit läßt sich gefühlvoller ohne umschalten hin- und herdrehen.

Gruß TORSTEN

Link to comment
Share on other sites

Da die normalen "Nüsse" vornehmlich auf die Kanten der Nuss wirken, kann ich nur zusätzlich empehlen "Nüsse" der Firma Metrinch zu benutzen, diese wirken auf die Flanken, wodurch man deutlich weniger Abnutzung hat.

Link to comment
Share on other sites

Hi Fred, an Stelle der Ratsche lieber das starre Stück nehmen.

Damit läßt sich gefühlvoller ohne umschalten hin- und herdrehen.

Gruß TORSTEN

Bei mir hatte ich echt Glück beim Entlüften: Mit der stabilen Nuss konnte ich alle Entlüftungsnippel an meinem Xantia ohne Probleme lösen. Zum Entlüften hab ich die vorderen Räder runtergenommen, die hinteren Felgen konnten sogar drauf bleiben - Dank der großen Öffnungen in den Felgen. :)

Gruß

Fred :)

Link to comment
Share on other sites

Da die normalen "Nüsse" vornehmlich auf die Kanten der Nuss wirken, kann ich nur zusätzlich empehlen "Nüsse" der Firma Metrinch zu benutzen, diese wirken auf die Flanken, wodurch man deutlich weniger Abnutzung hat.

Womit wir wieder beim Thema gutes Werkzeug wären... :)

Viele Grüße

Fred :)

Link to comment
Share on other sites

Womit wir wieder beim Thema gutes Werkzeug wären... :)

Das macht sich immer bezahlt. Werkzeug was von minderer Qualität ist, also wo man beim Kauf spart, wird dich ganz sicher nicht bezahlt machen, da man damit oft Sachen nur mehr kaputt macht, als sie vielleicht schon sind. Außerdem tut es verdammt weh wenn man schön mit Kraft etwas lösen will und dann abrutscht ;) Gut das kann auch so passieren, aber mit gutem Werkzeug ist die wahrscheinlichkeit geringer :)

Link to comment
Share on other sites

Ich habs bis jetzt nur mit nem 8er-Maulschlüssel von Black&Decker und ner einfachen Rohrzange mit breiten Backen versucht.

So eine kleine und qualitativ hochwertige Nuß haben wir leider nicht. Da muss ich wohl wieder los und Werkzeug kaufen (da freut sich das Herz und die Finger werden unruhig).

Bin ja gespannt, ob man da auch wirklich mit ner Ratsche rankommt.

Ich denke nicht, dass Luft im Kreislauf ist, es soll halt wirklich nur der Rest Alt-LHM da raus. Den Bremsschlauch will ich nicht erst abmachen. Dafür ist die Entlüftungsschraube da, also muss das auch so gehen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6131 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.
E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...