Jump to content

Zuendschloss, Anlasser oder Batterie - Xsara 2.0Hdi springt nicht an, Spannung bricht ein


Hamburger65

Recommended Posts

Guten Abend zusammen,

mein Xsara (N2) 2.0Hdi hat mich heute morgen im Stich gelassen, was zum Glueck sehr, sehr selten passiert.

Beim Versuch des Anlassens brach die gesamte Spannung zusammen, die Cockpitanzeigen wurden dunkel, aber der Anlasser ruehrte sich nicht. Im Anschluss waren Uhrzeit und Datum resetet und im Cockpit gab es ein komisches Rattern, dessen Ursache ich nicht kenne.

Ich hatte gleiches vor 14 Tagen schon einmal. Da startete der Wagen im zweiten Versuch ohne Probleme (orgeln). Diesmal halfen zweiter und dritter Versuch nicht.

Am Abend habe ich die Batterie ausgebaut. Sie zeigte ohne Last noch eine Spannung von 12.41 V auf und haengt jetzt am Ladegeraet.

Nach befragen von Google habe ich jetzt die Vermutung, dass es am Zuendschloss oder Anlasser liegen koennte. Aber irgendwie tappe ich immer noch im Dunkeln. Eventuell kann einer von Euch ja etwas Licht ins Dunkel bringen und hatte schon mal aehnliche Erlebnisse.

Viele Dank fuer alle Vorschlaege und schoenen Abend

Wolfram

Link to comment
Share on other sites

Hier ist entweder die Batterie platt oder ein Kontaktproblem vorhanden. Wenn du die Batterie eh schon draussen hast, schaue dir mal die Pole an der Batterie und die Polklemmen sehr genau an, mache sie peinlich sauber und setze sie wieder drauf. Dann mache mal einen gut erkennbaren Verbraucher ein wie Licht und wackle etwas an den Kontakten und Kabeln der Batterie. Wenn du ein Flackern des Lichts oder gar einen zeitweisen Ausfall feststellst, dann sind es ziemlich sicher die Kontakte.

Wird das Licht schnell schwächer, ist es die Batterie. Zur Sicherheit kannst du den Spannungsverlauf noch messen. Wenn die Spannung schnell abfällt, dann ist die Batterie nicht mehr gut.

Ich würde allerdings die Batterie wenn sie nicht mehr ganz jung ist, rauswerfen und durch eine neue ersetzen. Dabei natürlich auch alle Kontakte saubermachen!

Gruess Holger

Link to comment
Share on other sites

Hier war es ein Kabelbruch zum Doppelrelais:

http://forum.andre-citroen-club.de/showthread.php?29518-Xsara-HDI-2-0-Break-%28altes-Modell-2000%29-springt-nicht-an&highlight=xsara+hdi+doppelrelais

Link to comment
Share on other sites

Hallo Holger,

hallo Ronald,

Ich habe erst einmal den Weg mit der Batterie vesucht. Das hat geklappt. Mal schauen, ob es langfristig funktioniert. Hier die Details:

Batteriespannung nach Laden: 13.1V

Pole und Polschellen gereinigt, mit Kontaktchemie 60 (Oxidentferner) und Kontaktchemie 61 (Oberflaechenkonservierung) behandelt und Batterie eingebaut.

Licht an: Spannung sinkt auf 12.2V, Leuchtstaerke bleibt unveraendert, Warten

Licht aus: Batterie erholt sich 12.6V

Startversuch:

Schluessel gedrecht zum Vorgluehen: klappt, Spannung sinkt etwas

Startversuch: Spannungsnetz bleibt stabil (Anzeigeeinheit leuchtet weiterhin), Anlasser bewegt sich, Spannung sinkt auf 11.xV, Motor springt an,

Ladestrom: 14.4V waehrend der Motor laeuft,

Motor aus, 2ter Versuch auch erfolgreich.

Die Moral von der Geschicht:

1. Polfett kaufen und nutzen

2. Batterie beobachten

3. Hoffen, dass es nicht ein anderer Wackelkontakt ist (Kabelbruch zum Doppelrelais?)

Euch einen herzlichen Dank fuers Lesen und Helfen.

Viele Gruesse

Wolfram

Link to comment
Share on other sites

Das Polfett kommt aber nur um den Polsockel und nach Anschluss auf die Polschelle bzw. Pole nicht zwischen Pol und Schelle.

Es ist nicht leitfähig.

Ronald

Link to comment
Share on other sites

Wenn der Fehler das nächste Mal auftritt, schau dir die Masseverbindungen zwischen Getriebe und Batterie sowie zwischen Batterie und Karosserie an. Wenn der Fehler doch nicht an einer schlechten Polklemme gelegen haben sollte, liegt er hier.

Gruß

Torsteb

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...