Jump to content

Taliesin
 Share

Recommended Posts

Moin allerseits,

mein 16V soll laut Verkäufer ein Problem mit dem Überlauf des Zusatztanks haben.

Auch fiel mir auf, dass er ordentlich nach Sprit riecht, je mehr drin ist, desto intensiver.

OK, wie komme ich dem Problem auf die Schliche? Ich habe keine Ahnung wo der Zusatztank

sitzt und ob ich ihn mit Schrauben und Heftpflaster gelöst bekomme.

Gibt es dafür irgendwo eine bebilderte Anleitung? Ist das evtl ein bekanntes Problem?

Die Forumssuche hat mir nicht wirklich geholfen (irgendwie mag die mich nicht).

Gruß

Tali

Link to comment
Share on other sites

Der Zusatztank sitzt rechts hinter der Heckstoßstange und oberhalb des Haupttanks. Wenn die Dichtungen vom Tankgeber bzw. dem Suagstutzen im Haupttank nicht 100%ig dicht sind drückt hier etwas Benzin raus wenn der höhergelegene Zusatztank voll ist, das läßt sich leicht durch hochklappen der Sitzbank prüfen. Ansonsten einfach mal den gesammelten Dreck um den Zusatztank herum entfernen und gucken ob irgendwo ein Schläuchlein abgegangen ist, auch das kommt vor.

Link to comment
Share on other sites

Ich klinke mich mal mit ein. Zusatztank ist ein gutes Stichwort. Ich habe direkt nach dem Kauf meines X2 den recht leeren Tank mit Kanistern befüllt, deren Inhalt aus einem anderen Auto stammte. Da ich jeden einzelnen Kanister gewogen habe, weiß ich, dass ich auf über 79 l gekommen bin. Ich dachte schon, ich hätte mich zwischendurch verzählt oder verrechnet, da der Xantia ja eigentlich 65 l Tankinhalt hat.

Kann man den Zusatztank einfach so befüllen oder muss man dazu was umstellen (Hebelchen oder Knöpfchen drücken)

Link to comment
Share on other sites

Wenn die Dichtungen vom Tankgeber bzw. dem Suagstutzen im Haupttank nicht 100%ig dicht sind drückt hier etwas Benzin raus wenn der höhergelegene Zusatztank voll ist, das läßt sich leicht durch hochklappen der Sitzbank prüfen.

So sieht das dann unter der Sitzbank aus, wenn die Dichtung defekt ist (auch wenn es hier Diesel ist):

2c7c61389163318_800.jpg

Bei meinem BX läuft der Kraftstoff dann unter dem Wagenboden über den Haupttank und dröbbeld zu Boden, außerdem riecht es im Innenraum nach Diesel.Und so sollte es aussehen:

c3a9e1389163382_800.jpg

Nach Lösen der Schlauchschellen und Abziehen der Schläuche kann man den Plastikdeckel aufdrehen, darunter sitzt die Dichtung. Diese Dichtung gab es zumindest unlängst noch beim Freundlichen. Ich habe mal einen vermeintlich erfolgreichen Reparaturversuch gemacht und dann gleich stolz wie Bolle vollgetankt: gab ne schöne Diesellache... Lag vermutlich an mir, weil ich die neue Dichtung nicht gerade ideal gelagert hatte (war etwas verformt). Seitdem fahre ich zwar seit einigen Tausend Kilometern eine weitere neue Dichtung spazieren, habe mich aber so daran gewöhnt, mich auf den Haupttank zu beschränken und nach der Tageskilometerzähler-PiMalDaumenVerbrauch-Methode zu tanken...auch kein Zustand...zumal die Tankuhr kaputt ist (zeigt immer VOLL an, dazu leuchtet die Reserveleuchte...)

Grüße, Dietmar

Edited by didomat
Link to comment
Share on other sites

Ich habe mal einen vermeintlich erfolgreichen Reparaturversuch gemacht und dann gleich stolz wie Bolle vollgetankt: gab ne schöne Diesellache... Lag vermutlich an mir, weil ich die neue Dichtung nicht gerade ideal gelagert hatte (war etwas verformt).

Vielleicht ist auch das Kunststoffteil gerissen, dann hilft keine neue Dichtung...

Link to comment
Share on other sites

Bei meinem BX läuft der Kraftstoff dann unter dem Wagenboden über den Haupttank und dröbbeld zu Boden, außerdem riecht es im Innenraum nach Diesel.

Hm, im Innenraum rieche ich nichts...

Mal sehen, wenns heute draußen trocken bleibt, gucke ich vielleicht mal nach, danke für die Tipps.

Gruß

Tali

Link to comment
Share on other sites

Der Vorbesitzer Deines BX meinte es sei die Belüftungsleitung, die vom Tankstutzen zur linken Seite des Haupttanks geht. #13

5avs4i56.jpg

Wenn ich ihn damals richtig verstanden habe und er den Defekt richtig eingegrenzt hatte.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

heute habe ich das gute Stück mal auf der Rampe gehabt und hoffe, den richtigen Schlauch begutachtet zu haben (ich habe da nur einen Schlauch gesehen, der die Richtung von #13 nimmt).

Das sichtbare Stück sah mir aber gar nicht so marode aus und beim Tank endet das irgendwo über der Achse, oder?

Da ich bisher noch nicht wusste, wie sich diese angebliche Undichtigkeit äußert, habe ich den Tankwart heute mal so richtig glücklich gemacht und bin dann schnell nach Hause gefahren.

Dort bemerkte ich dann eine gewisse Inkontinenz und um Euch teilhaben zu lassen, mal meine Knipse bemüht.

Das Bild zeigt den Tank von der Fahrerseite aus.

tank.jpg

Ich würd mal sagen, da ist was nicht richtig :(

Wie würdet Ihr das beurteilen? Tank muss raus, oder? Gibt es dafür eine Anleitung oder Vorgehensweise?

Gruß

Tali

Die oben im thread bildlich erwähnte Tankoberseite ist übrigens knochentrocken

Link to comment
Share on other sites

warscheinlich isses nicht #13 sondern #16, denn #13 ist Kunststoff und #16 Gummi. Die Seite passt ja auch.

Tank muss runter, dazu leermachen. Inwieweit die Leitungen das Absenken verhindern oder erschweren kann ich nicht genau sagen. Auf jeden Fall ist der Tank mit 6 Schrauben an der Karosserie befestigt. M8. Blechmuttern am Tank. An die vorderen kommst Du, wenn Du den Teppich etwas anhebst. Die hinteren müssten eigentlich unter der Rückbank zugänglich sein.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

also Kunststoff habe ich dort überhaupt nicht gesehen, stattdessen eben den Gummischlauch, der mit Kabelbindern sowohl am Haltegummi des Zusatztanks (der, wie ich mal vermute, in seinem vorigen Leben als Zahnriemen seine Dienste leistete), als auch an diversen dünnen Metallrohren, die ich als Brems- und/oder vermutlich Hydraulikleitungen identifizieren würde, befestigt war.

Ich würde vermuten, dass sich dort jemand verwirklicht hat, der nicht dem Diktat einer von Citroen herausgegebenen Reparaturleitung unterlag, sondern einfach die Teile #16, #13 und auch 17, vielleicht auch #14 durch einen einzigen Schlauch ersetzt hat.

btw, wofür steht #32?

Gruß

Tali

Link to comment
Share on other sites

#32 ist so eine Schelle.

Ich würde vermuten, dass sich dort jemand verwirklicht hat, der nicht dem Diktat einer von Citroen herausgegebenen Reparaturleitung unterlag, sondern einfach die Teile #16, #13 und auch 17, vielleicht auch #14 durch einen einzigen Schlauch ersetzt hat.

Wahrscheinlich

Achso, vorn sind nur zwei Schrauben, mit denen der Tank befestigt ist, also insgesamt 5.

Link to comment
Share on other sites

Hallo und danke für die Antworten,

ich hoffe, dass ich da morgen evtl beikomme, aktuell ist der Tank relativ leer.

Wie gehe ich am besten vor? Fällt mir der Tank runter, wenn die Schrauben alle raus sind?

Wie weit kann ich den Tank absenken, ohne dass mir die Leitungen abreißen,

oder gibt es eine empfohlene Vorgehensweise?

Ich habe keine Bühne und würde den Wagen hinten auf Rampen fahren.

Ist das zwangsweise ein 2-Personen-Job? Da ich den BX zumindest in der Woche täglich brauche,

möchte ich die Aktion gerne in ein paar Stunden erledigt haben.

Gruß

Tali

Link to comment
Share on other sites

Hallo und danke für die Antworten,

ich hoffe, dass ich da morgen evtl beikomme, aktuell ist der Tank relativ leer.

Wie gehe ich am besten vor? Fällt mir der Tank runter, wenn die Schrauben alle raus sind?

Wie weit kann ich den Tank absenken, ohne dass mir die Leitungen abreißen,

oder gibt es eine empfohlene Vorgehensweise?

Ich habe keine Bühne und würde den Wagen hinten auf Rampen fahren.

Ist das zwangsweise ein 2-Personen-Job? Da ich den BX zumindest in der Woche täglich brauche,

möchte ich die Aktion gerne in ein paar Stunden erledigt haben.

Gruß

Tali

Das Gestänge von der Höhenverstellung muss ausgehakt werden. Auspuff runter nehmen. Kabel zum Füllstandsgeber am besten abziehen. Ob die Schläuche ab müssen weiß ich nich so genau (bzw ob das was bringt), evtl. reichts auch wenn Du den Tank an der linken Seite absenkst.

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...
Vielleicht ist auch das Kunststoffteil gerissen, dann hilft keine neue Dichtung...

Später Nachtrag: ins Schwarze getroffen, der Deckel hat nen Riß.

Grüße, Dietmar

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Ausbau des Zusatztanks ist unproblematisch. Halteband weg, Verbindungsschlauch am Zusatztank abnehmen, Schrauben am Stutzen raus und dann absenken. Was man dann an Entlüftungsschläuchen oben abstöpseln muß sieht man dann schon.

Link to comment
Share on other sites

Guest steve hislop

Hmm...dann muss ich das Zeug vorher ablassen.Die gute alte Spritklauermethode mit dem Schlauch wird wohl zum EInsatz kommen müssen...yikes.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...