Jump to content

Tausch von Spurstangenkopf ohne Spurverlust


citomat
 Share

Recommended Posts

Hallo Leute,

Wie kann man das(die) Spurgelenk(e) tauschen kann ohne nachher wieder die Spur werkstattmäßig einstellen zu lassenö. So quasi die exakte Position wieder anfahren ?!!?

Hat jemand bereits coole Workflows entwickelt/umgesetzt?

Link to comment
Share on other sites

Ums Spur einstellen wirst du nicht rumkommen aber ne grobe Einstellung habe ich hinbekommen in dem ich die sichtbaren Gewindegänge abgezählt hab.

Link to comment
Share on other sites

Das erste wäre, beim Herausschrauben des alten Spurstangenkopfes die

innere Spurstange gegen Verdrehen zu sichern , dann die Umdrehungen

zählen, bis der alte raus ist, und den neuen genauso viele Umdrehungen

reinzudrehen.

Zusätzlich : exaktes Kreuz auf der Oberseite des alten Ssk anreissen, und

mit Messchieber den Abstand vom Kreuzmittelpunkt zur (festgezogenenen)

Kontermutter genauestens messen und aufschreiben.

Dann entsprechendes Kreuz auf Oberseite des neuen Ssk anreissen

und nach Montage ebenfalls den entsprechenden Abstand messen

( müsste exakt übereinstimmen ).

Zusätzlich : Vor dem Ausbau des Ssk bei abgebautem Rad und eingerastetem Lenkradschloss

Abstand vom Rand der Bremsscheibe zu einem Referenzpunkt am Fahrschemel

messen und später nachmessen.

Gut wäre auch noch : Vor Demontage Wasserwaage mit Laserpointer (mit Unterlegklötzchen)

auf den Felgenrand drücken und mit dem Laser einen feststehenden Punkt

anpeilen ( z.B. Garagenwand o.ä ). diesen markieren und später nachmessen.

Man könnte auch : Vor Arbeitsbeginn den Abstand zwischen den Vorderrädern messen ( Reifen-

Innen- oder Aussenkante oder Profilmitte ) und kontrollieren ob dieser

Abstand hinterher stimmt.

Beim Einstellen der Spur beachten :

Wg des unterschiedlichen Längenabstandes von Spurstangenkopfmitte

und Reifenradius zum Raddrehpunkt ( Verhältnis geschätzt 1:4 ) bedeutet

1 volle Umdrehung rein oder raus am Spurstangenkopf mind. 5mm Unterschied in der

Spur ! (D.h. beim Korrigieren einer leichten Abweichung immer erst mal 1/4 Umdrehung

verstellen ! )

Korrekte Spureinstellung ist übrigens 0-3mm Nachspur (d.h. Vorderräder stehen vorne

0 bis 3 mm weiter auseinander als hinten ).

Nach der Operation auf jeden Fall Geradeauslauf und Fahrverhalten kritisch beachten

sowie die Reifen häufig auf einseitige Profilabnutzung kontrollieren,

sonst kann der Schaden schnell teurer kommen als die eingesparte Spurvermessung.

mfg Klaus

Link to comment
Share on other sites

Zusätzlich : exaktes Kreuz auf der Oberseite des alten Ssk anreissen, und

mit Messchieber den Abstand vom Kreuzmittelpunkt zur (festgezogenenen)

Kontermutter genauestens messen und aufschreiben.

So mache ich es.

Anschließend Probefahrt:

Falls das Lenkrad bei Geradeausfahrt genau so steht wie vorher, hat man die alte Einstellung getroffen. Falls nicht, muß man nachbessern.

Es ist natürlich klar, daß man nur die alte Spureinstellung reproduzieren kann, was nicht zu heißen hat daß sie korrekt ist / war.

Falls man beide Spurstangenköpfe gleichzeitig mit dieser Methode wechselt, erhält man kein sicheres Ergebnis und darf die Spur neu einmessen.

Den Blick auf den Zustand der Querlenkerlager darf man nicht vergessen, sie haben einen großen Einfluß. Mit defekten Querlenkerlagern ist eine genaue Spureinstellung nicht möglich.

Gruß

Torsten

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Sehr cool, sehr gut durchdacht, hat Potential...Danke

Mein erster Gedanke dazu wäre ein Tool das alles das Unnötig macht und das würde (theroretisch so sein):

1. Ein Fixierungsring (zweiteilig mit 2 Schrauben)für Spurstange, wird irgendwo hinten Montiert und fix verschraubt.

2. ein Stahlband 2mm stark mit Bohrung (auf der Bohrung ein Rohr damit Spurgelenk interimsmäßig montiert werden kann) und Längsloch auf anderer Seite

Jetzt wo Ring Montiert ist kann das Spurgelenk ausgepresst werden, dann wird es auf das Stahlband montiert. Das Längsloch wird auf die am Ring befindliche Führung gesteckt. 2 Pfeile einer fix einer variable am Stahlband wird nun mit den Spitzen zueinander verschraubt. (Alle Settings sind nun quasi gespeichert)

Spurgelenkt demontieren, Stahlband wird einfach von der Führung genommen.

Spurgelenkt wird rutergebaut/geschnitten - weggeworfen.

Auf Neues Spurgelenkt wird das Stahlband montiert und solange reingedreht bis 2 Spitzen sich treffen....quasi bis das Setting passt.

Was hält der eine oder andere von so einem Tool?? Natürlich nur zum reproduzieren der aktuellen Einstellung...

Edited by citomat
Link to comment
Share on other sites

Find ich viel zu kompliziert, glaube nicht daß der Aufwand den Nutzen rechtfertigt. Vor allem weil man ja nicht wirklich weiß, ob die reproduzierte Spureinstellung denn richtig war. (ok, man weiß es wenn man genug Erfahrung hat).

Ich hab eine Lehre bestehend aus einem Laserpointer, der auf eine Leiste montiert ist, die man an die Felge anlegen kann. Man fährt den Xantia vor eine Wand, legt die Konstruktion an, und markiert die Punkte die der Laserpointer an die Wand malt. Dann rollt man das Auto vor oder zurück, vergleicht die Laserpunkte, und stellt die Spurstangen so ein, daß sich 0° bis 1° Nachspur ergeben.

Funktioniert aber, wie angedeutet, nicht bei verschlissenen Querlenkerlagern, da wabbelt alles nur noch herum und man bekommt keine vernünftige Einstellung mehr hin.

Link to comment
Share on other sites

Die Variante mit den Gewindegängen zählen oder die Umdrehungen sind Nonsens!!!!

Leg den neuen und den alten SSK mal nebeneinander und wirst sehen, dass es da gewaltige Differenzen gibt bei Gewindelänge und Kugelkopfmitte.

Link to comment
Share on other sites

Bin dabei... deswegen wird bei meinem Tool der Alte und der Neue kurz mal angeschraubt auf der Lehre ;-) Ich glaub ich werd mal so ein Prototyptool bauen...

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich bin absolut bei euch, was die Kosten einer Achsvermessung angeht.

Mache es ja auch so ähnlich, wie oben beschrieben.

Aber, ja verd.... jetzt kommt ein aber.

Mit der ausreichenden Erfahrung geht so was noch, bei älteren Fahrwerken.

Bei neueren nicht mehr.

Mehrlenkerachsen sind so nicht mehr einzustellen.

Gruß Herbert

Link to comment
Share on other sites

Übrigens diese Tool gibt es schon von klan für Teuer Geld.

Ich erneur die Köpfe ohne mir Gedanken zu machen. Danach auf die Vermessungsbühne und gut ist. Denn nur so kann ich sicher sein das wirklich alles i.o. ist.

Gesendet von meinem HTC Desire mit Tapatalk 2

Link to comment
Share on other sites

hi

wenn ich das Auto einseitig aufgebockt habe messe ich den abstand von einem festen punkt der Karosse zur bremsscheibe oder irgendetwas am achsschenkel,

danach baue ich den neuen spurstangenkopf ein und stell das auf den alten wert passt zu 99% immer wenn die spur vorher gepasst hat ;)

Gruß Eric

Link to comment
Share on other sites

Ist das nicht sparen am falschen Ende ?

Wenn man die falsch eingestellte Spur am einseitigen Reifenverschleiss bemerkt ist es doch fast zu spät, dann braucht man im ungünstigsten Fall zwei neue Reifen + Montage und Entsorgung der/des Altreifens.

Da ist es doch günstiger für 50-70€ die Spur vermessen und einstellen zu lassen.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

Im Prinzip geht es nur darum, beim Schrauben keinen Werkstattbesuch zu generieren, denn sonst nimmst gleich 2 Spurstangen, 2 Spurstangenköpfe ein Haufen WD40 zur Spurvermessung mit, weil meist ist es so, dass die Spurvermessung sagt....leider da is was ausgeschlagen, bitte zuerst in die Werkstatt. Wie oft willst denn zur Spurvermessung hinfahren, 3x geht noch? ;-) Ich fahr gar nicht hin, es sei denn ich habs mir selbst eingebrockt !!!

Wenn sie hin is, dann weist du das eh selber. (Der Randstein, der Borstein oder die Verkehrsinsel läßt grüßen). Und wennst selbst schuld bist, dann hast ne Werkstatt verdient.

Link to comment
Share on other sites

Hab den Thread jetzt aufmerksam gelesen. Am praktikabelsten für den Hobbyschrauber klingen für mich folgende Tipps:

... Vor dem Ausbau des Ssk bei abgebautem Rad und eingerastetem Lenkradschloss

Abstand vom Rand der Bremsscheibe zu einem Referenzpunkt am Fahrschemel

messen und später nachmessen...

hi

wenn ich das Auto einseitig aufgebockt habe messe ich den abstand von einem festen punkt der Karosse zur bremsscheibe oder irgendetwas am achsschenkel,

danach baue ich den neuen spurstangenkopf ein und stell das auf den alten wert passt zu 99% immer wenn die spur vorher gepasst hat ;)

Gruß Eric

Und zwar am Rand der Bremsscheibe weil man dort viel genauer messen kann, als am Spurstangenkopf, wg, des Übersetzungsverhältnisses:

... Wg des unterschiedlichen Längenabstandes von Spurstangenkopfmitte

und Reifenradius zum Raddrehpunkt ( Verhältnis geschätzt 1:4 ) bedeutet

1 volle Umdrehung rein oder raus am Spurstangenkopf mind. 5mm Unterschied in der

Spur ! (D.h. beim Korrigieren einer leichten Abweichung immer erst mal 1/4 Umdrehung

verstellen ! ) ...

mfg Klaus

Link to comment
Share on other sites

Hab den Thread jetzt aufmerksam gelesen. Am praktikabelsten für den Hobbyschrauber klingen für mich folgende Tipps:

Und zwar am Rand der Bremsscheibe weil man dort viel genauer messen kann, als am Spurstangenkopf, wg, des Übersetzungsverhältnisses:

Genau das war für mich der unsinnigste Tip (bei einem Hydropneumaten) weil ja am leicht beweglichen Federbein noch dazu gearbeitet wird. Da nutzt der Abstand von einem festen Punkt der Karosse zur Bremsscheibe oder irgendetwas am Achsschenkel nix - wir sind ja nicht in der Stahlfederabteilung.

Edited by jozzo_
Link to comment
Share on other sites

Beim Einstellen der Spur beachten :

Wg des unterschiedlichen Längenabstandes von Spurstangenkopfmitte

und Reifenradius zum Raddrehpunkt ( Verhältnis geschätzt 1:4 ) bedeutet

1 volle Umdrehung rein oder raus am Spurstangenkopf mind. 5mm Unterschied in der

Spur ! (D.h. beim Korrigieren einer leichten Abweichung immer erst mal 1/4 Umdrehung

verstellen ! )

mfg Klaus

Laut Werksangabe beim 2CV sogar 6-7 mm bei 1 Umdrehung.

Wenn man sich so ein Gewinde ansieht und den Abstand eines Gewindegangs dann kann man bei allen genannten Meßmethoden sehr schnell ziemlich daneben liegen.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe bei meinem Bx mit den genannten Messmethoden auch kein Glück gehabt, obwohl ich sehr genau den Abstand Mitte Gelenk bis Kontermutter gemessen habe.

Um eine Spurvermessung kommt man nicht rum, wenn es gründlich gemacht sein soll...

Alles andere ist Hinterhoflatein

Link to comment
Share on other sites

Genau das war für mich der unsinnigste Tip (bei einem Hydropneumaten) weil ja am leicht beweglichen Federbein noch dazu gearbeitet wird. Da nutzt der Abstand von einem festen Punkt der Karosse zur Bremsscheibe oder irgendetwas am Achsschenkel nix - wir sind ja nicht in der Stahlfederabteilung.
Den Einwand verstehe ich nicht, das musst Du mir bitte erklären.

Ich gehe von einer festgesetzten Lenkung aus und dass natürlich keine Ein- oder Ausfederbewegung erfolgt und nur der Spurstangenkopf gelöst wird.

Link to comment
Share on other sites

Ist das nicht sparen am falschen Ende ?

Wenn man die falsch eingestellte Spur am einseitigen Reifenverschleiss bemerkt ist es doch fast zu spät, dann braucht man im ungünstigsten Fall zwei neue Reifen + Montage und Entsorgung der/des Altreifens.

Da ist es doch günstiger für 50-70€ die Spur vermessen und einstellen zu lassen.

Hallo miteinander,

Hallo miteinander,

ganz so preiswert ist es nun doch nicht, habe im Mai 2013 in der Cit-Werkstatt 85,00 Euro fürs Spurvermessen bei meinem Xantia X1 bezahlt.

Und für unseren Peugeot 205 hat der Ford-Händler im Oktober 2012 89,25 berechnet.

Es wird wohl nicht nur die Vorderachse vermessen, sondern die gesamte Achsgeometrie von Hinter- und Vorderachse.

Oder haben die eigenmächtig den Auftrag, der sich nur auf die Spur der Vorderachse bezog, erweitert?

Gruß Ernst Gustav

Link to comment
Share on other sites

Bei Euromaster habe ich im letzten Jahr für das Prüfen der Spur 29,-€ gezahlt.

Der Meister sagte, die Spur stimme und er habe nichts einstellen müssen, daher der geringe Preis.

Link to comment
Share on other sites

Den Einwand verstehe ich nicht, das musst Du mir bitte erklären.

Ich gehe von einer festgesetzten Lenkung aus und dass natürlich keine Ein- oder Ausfederbewegung erfolgt und nur der Spurstangenkopf gelöst wird.

Bei einem stahlgefederten Federbein hält die sehr starke Feder alles in derselben Position.

Anders gesagt: Du kannst die Bremsscheibe beim C5 mit Stahlfeder nicht aus der Position in die Höhe bringen, die Feder macht zuviel Druck. Bei einer Hydropneumatik garantiert Dir nichts eine gleichbleibende Höhe. Wenn aber die Bremsscheibe möglicherweise nicht mehr dort ist wo sie vor einer halben Stunde war, wie willst Du eine Vergleichsmessung Karosse - Bremsscheibe machen?

Edited by jozzo_
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...