Jump to content

C6 Nach einseitigem Aufbocken kommt Madame nicht hoch


fantaweather
 Share

Recommended Posts

fantaweather

Hi zusammenn,

da kauft man den Nachfolger des Models was mann jahrelang fährt, in- und auswendig kennt und schon ist gesamte Wissen was mann sich schwer angeeingnet hat für die Tonne.

Ich habe heute hinten links mit einem hydraulischen Wagenheber Madame angehoben. Das linke Vorderrad war dabei ebenfalls in der Luft. Nach dem der Wagen wieder abgelassen war, stand er in Tiefstellung auf den Rädern, so dass ich noch nicht mal den Wagenheber unter dem Auto wegziehen konnte. Das habe ich dann mit einem Brett unter dem linken Hinterrad gelöst.

Beim Tür öffnen fehlte mir schon das bekannte Summen der Hydraulikpumpe. Wagen gestartet und ein bißchen mit den Rauf- und Runtertasten gespielt: der Wagen geht kein Stück in die normale Fahrstellung oder in die höchste Position.

Im Handbuch nachgelesen, aber nichts gefunden. Dort steht nur, das der Wagen ab 10 Std/km sich in die Normalposition bewegt. Also auf die Strasse und 100 meter mit 15 Std/km gefahren. "Nichts" Madame bleibt unten.

Jetzt bin ich am Ende mit meinem Latein. Was habe ich kaputt gemacht, oder was habe ich übersehen?

Danke

Grüße

Hol.

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Selbst wenn er das nicht gemacht hat, sollte sich der Wagen wieder anheben. Es kann aber passieren, dass der Behälter platzt, wenn man vor dem Anheben (und wieder absenken) dessen Deckel nicht abdreht. Dann würde er aber wahrscheinlich von einer Öllache im Bereich des vorderen rechten Radkastens sprechen.

Link to comment
Share on other sites

Auto abschließen und ein paar Minuten warten damit die BSI einschläft.

Auto öffnen, Motor starten, warten.

Vor dem ganzen aber die Höhe auf normale Fahrposition stellen.

Und beim nächsten mal den Wagen ganz anheben. Dann kommt auch nichts durcheinander.

Link to comment
Share on other sites

fantaweather

@Tim: hatte ich vergessen zu erwähnen, die Sicherungen sind geprüft worden. (F33)

@Dotti: Vohrgehensweise habe ich eben sofort getestet. Leider kein Erfolg.

Kann ich Hydraulikpumpe irgendwie bestromen? Gibt es da noch ein Relais?

Link to comment
Share on other sites

@Dotti: Vohrgehensweise habe ich eben sofort getestet. Leider kein Erfolg.

Es hat bei mir schon richtig lange gedauert ...

...oder hatte ich etwa die Batterie abgeklemmt?

Mist - ich bin mir jetzt nicht mehr sicher ...

Link to comment
Share on other sites

fantaweather

Da ich über Pfingsten weg bin, werde ich jetzt über 3 Tage die Batterie abklemmen. Montagabend weiss ich mehr....

Link to comment
Share on other sites

fantaweather

So.. ist zwar noch nicht Montag, aber hier mal eine Rckmeldung:

Batterie war 48 Std. ab. Wagen gestartet und 45 min!!! laufen gelassen. KEINE Reaktion

Lexia angeklemmt Fehlermeldung bei Federung: Lenkwinkelsensor nicht erkannt. Mehr nicht

Kann das zum Ausfall der Federung führen?

Kann mir einer genau beschreiben wie ich mit dem Lexia die Sensoren der Federung usw. wieder anlernen kann, wenn die evtl. durch das einseitige Aufbocken Ihre "Nullwerte" vergessen haben???

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Eventuell müsste man wissen, was für einen C6 Du hast. Aber die Höhengeber kann man nicht anlernen, man kann nur die Höhe messen und dann Korrekturwerte eingeben - was bei dir wohl sinnlos ist.

Hast Du mal versucht, den Druck mit der Diagnosestation komplett abzubauen? Dann müsstest Du den Ölstand prüfen. Die Sicherung F33 (alle anderen auch prüfen!) ist ja wohl okay.

Möglich dass entlüftet werden muss (mit 0,5 bar Druck auf dem Behälter).

Fang mal vorne an: 1. den vorhandenen Fehler löschen. 2. den Druck ablassen und Ölstand prüfen.

Link to comment
Share on other sites

fantaweather

So..

Fehler gelöscht

Druck mit dem Lexia abgelassen.

Ölstand in Ordnung.

Wie gehts jetzt weiter? Nach Batterie abklemmen und öffnen der Tür immer noch kein Summen der Pumpe. Habe im Lexia auch keinen Menuepunkt gefunden. "Druck wieder aufbauen"

Ich stehe wirklich auf dem Schlauch... Mechanisch reparier ich wirklich alles. Aber mit dieser Elektrosch...... komme ich nicht mit klar. Der C6 scheint nicht mein Auto zu sein. :(

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Den Menüpunkt gibt es auch nicht. Hast Du den Motor laufen lassen? Prüfe noch mal alle Sicherungen, besonders im Motorraum. Du musst herausfinden, ob die Pumpe Strom bekommt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

"Lenkwinkelsensor nicht erkannt" ist eigentlich ein Softwarebug beim C6, der Fehler tritt bei beim Start und 0 km/h auf. Wenn man dann bei eingeschalteter Zündung am Lenkrad dreht sieht man im Lexia wie der Lenkwinkel ändert.

Im Lexia gibt es meines Wissens auch für die Hydraulik ein Menu mit dem man die einzelnen Aktoren (Pumpe und Ventile) betätigen kann, damit könnte man die Funktion der Pumpe testen. Genaueres kann ich momentan nicht sagen, da in Urlaub und Lexia nicht bei Hand.

Wie sind die aktuellen Werte der Höhengeber ?

freundliche Grüsse

Link to comment
Share on other sites

fantaweather

So..

Ich habe nochmal ALLE Sicherungen gezogen, durchgemessen und wieder eingesteckt.

Keinerlei Änderung am Verhalten. Die Pumpe fängt nicht an zu laufen.

Danach das Lexia angestöppselt und Fehler ausgelesen. Die habe ich alle in den folgen Bildern dokumentiert. (Vorsicht: Viele)

Danach alle Fehler gelöscht und nochmal versucht. Kein Ergebnis. Zustand wie gehabt.

In den Parameterabfragen kann man erkennen, dass die Bewegungssensoren der rechten Seite weniger „Spannung“? haben als die Linke. Ich nehme mal an das da schon ein Fehler liegt.

Auch ist in einem Bild zu erkennen, dass der Motor Elektropumpengruppe in „Ruhestellung „ ist. Ich denke mal das ist der nächste Fehler.

Wie bekommt man jetzt einen anderen Wert auf die Bewegungssensoren und die Pumpe aus der Ruhendstellung raus?

fea611402572360_800.jpg

93a2c1402572390_800.jpg

1777f1402572412_800.jpg

969a91402572456_800.jpg

6eaf51402572492_800.jpg

2b8311402572518_800.jpg

dbd0c1402572555_800.jpg

9db7b1402572575_800.jpg

81afe1402572593_800.jpg

d52421402572661_800.jpg

7ff6e1402572712_800.jpg

7f7f61402572740_800.jpg

0ea2e1402572763_800.jpg

36bed1402572786_800.jpg

91d5c1402572809_800.jpg

0683f1402572856_800.jpg

bdfa51402572875_800.jpg

3c77d1402572907_800.jpg

f6ac91402572967_800.jpg

a4b7f1402573002_800.jpg

d06731402573044_800.jpg

095181402573062_800.jpg

886fd1402573083_800.jpg

8ffa81402573098_800.jpg

bfbfa1402573120_800.jpg

5758e1402573141_800.jpg

566c51402573160_800.jpg

Edited by fantaweather
Link to comment
Share on other sites

Ohne mit der Diagnosesoftware vertraut zu sein: Ist es normal, dass zu so vielen Steuergeräten keine Kommunikation stattfinden kann?

Link to comment
Share on other sites

spätActiva

1000 Bilder und kein Durchblick: Holger, Du hast ein Problem!!!

Gruß Stefan

PS: Hätt'ste ma die XM-Probefahrt nich jekänzelt, wa :)

Edith: Ich kann Dir leider nicht helfen :(

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Die Latte von Fehlern ist nicht normal. Ich kenne das vom C5 wenn die Motorschalteinheit (Sicherungskasten im Motorraum) kaputt ist. Die Fehlerhanäufung passiert dann bei Unterspannung- auch wenn die Batterie schwächelt. Die sieht aber Voltmäßig bei dir offenbar in Ordnung aus. Hast Du alle Fehler gelöscht?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Die Sollwerte für die Höhe vorne und hinten sind mit 173 bzw 175 Schritten sehr hoch, das sieht aus als ob der Rechner das Fahrzeug in der hohen Stellung halten soll. Werksmässig sind um die 128 Schritte für die normale Fahrzeughöhe korrekt, bei Höhensensortausch ohne mechanischen Abgleich sind dann auch mal Werte um die 150 Schritte nötig um die Toleranzen auszugleichen.

Aber um die 170 Schritte, da ist etwas faul.

Auch ist die Fehleranhäufung nicht normal, das sieht nach einer alten Batterie wo die Spannung beim Start einbricht aus, eventuell auch noch Bremslichtschalter. Der PSF (Sicherungsblock mit Elektronik) im Motorraum kann auch fehlerhaft sein, ist nach meiner Erfahrung aber selten betroffen, eher ist es die Batterie. Bei Spannungseinbruch beim Start spinnt die gesamte Elektronik und generiert die absurdesten Fehlermeldungen weil die einzelnen Rechner nicht korrekt funktionieren können.

freundliche Grüsse

Link to comment
Share on other sites

Holger, ich komme morgen oder am Wochenende einfach mal vorbei und wir vergleichen an zwei Benzinern die unterschiedlichen Lexia-Bilder. Vielleicht solltest du aber auch mal eine starke Batterie einbauen. Gruß Martin

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder
Hallo,

Die Sollwerte für die Höhe vorne und hinten sind mit 173 bzw 175 Schritten sehr hoch, das sieht aus als ob der Rechner das Fahrzeug in der hohen Stellung halten soll. Werksmässig sind um die 128 Schritte für die normale Fahrzeughöhe korrekt, bei Höhensensortausch ohne mechanischen Abgleich sind dann auch mal Werte um die 150 Schritte nötig um die Toleranzen auszugleichen.

Aber um die 170 Schritte, da ist etwas faul.

Aber der Höhenwahlschalter steht laut Diagnose auf "oben" . Damit müsste die geforderte SOLLhöhe eigentlich doch stimmen.

Auch ist die Fehleranhäufung nicht normal, das sieht nach einer alten Batterie wo die Spannung beim Start einbricht aus, eventuell auch noch Bremslichtschalter. Der PSF (Sicherungsblock mit Elektronik) im Motorraum kann auch fehlerhaft sein, ist nach meiner Erfahrung aber selten betroffen, eher ist es die Batterie. Bei Spannungseinbruch beim Start spinnt die gesamte Elektronik und generiert die absurdesten Fehlermeldungen weil die einzelnen Rechner nicht korrekt funktionieren können.

Mein erster Gedanke war auch die Batterie oder Motorschalteinheit, weil so viele Fehler gleichzeitig auftreten. Die Batterie hat aber in der ersten Messung 14,05V. Ich glaube schon, dass das reichen sollte, die HD-Pumpe in Gang zu setzen, wenn man die Tür öffnet.

@Fantaweather: Stelle doch mal die Sprache auf Französisch ein. Vielleicht ergibt sich noch etwas aus den Fehlern, die nicht im Verzeichnis sind - wenn Fernand oder ein anderer Frankophoner das übersetzen kann.

Link to comment
Share on other sites

fantaweather

Also, Batterie ist nagelneu. Eine Optima Yellow. An der dürfte es nun wirklich nicht liegen.

Der Höhenschalter war auf oben eingestellt. Daher evtl. die hohen Sollwerte die er anzeigt.

Alle Fehler sind nach den Fotos gelöscht worden. Danach nochmal einen Globaltest durchgeführt: keine neuen Fehler abgelegt....

Leider keine Veränderung am Verhalten.

Meine Frau hatte heute morgen eine komische Idee. Da ich den Wagen nur auf einer Seite aufgebockt hatte und danach das Phänomen aufgetreten ist, soll ich doch einfach mal die andere Seite genauso anheben, vieleicht muss er nur einen Ausgleich haben..... :):):)

Ich werde das heute mal ausprobieren. (Sie nennt das immer: "Hausfrauenlogik"

Link to comment
Share on other sites

...immer noch nicht beantwortet:

- kriegt die Pumpe Strom??? (sitzt an/unter der Pumpe noch ne Sicherung? ... oder unter dem Sicherungskasten im Motorraum?)

- alle Maxi-Sicherungen überprüft?

Was ist mit Sicherung G33?

Link to comment
Share on other sites

Tja, Hausfrauenlogik. Ich hab nach der Autowäsche auch immer das Gefühl der fährt jetzt besser.

Vielleicht reicht ja auch einfach mal Staub wischen :-)

Aber wer weiß. Nachher klappt das auch noch. Man kann ja manchmal nicht so doof denken wie man gucken kann.

Edited by Frank M
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...