Jump to content

Problem mit der Gasannahme


JeBu11
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem an/mit meinem BX 14 Serie 1 mit dem Motor 150F

Am Sonntag gegen Abend stand eine Tour von ca. 75 km, halb Landstrasse halb Autobahn, an.

Normalerweise kann ich den Choke nach wenigen hundert Metern ganz reinschieben und alles ist prima. Gestern nicht.

Sobald ich den Choke auf Null hatte, lief mein BX wie ein Bund Wurzeln.

Beim Versuch eine Geschwindigkeit konstant zu halten war es nur noch ein Ruckeln.

Beschleunigen ging nur durch völliges Durchtreten des Pedals. Hat dann noch ein/zwei mal geruckt, dann sauer durchbeschleunigt bis ich wieder die Geschwindigkeit halten wollte, hier dann wieder endloses Ruckeln.

Wenn ich allerdings den Choke gezogen lies, lief mein Autochen bei konstanter Geschwindigkeit ruhig. Nur beschleunigen war dann nicht so prall --- wie es nun mal so ist, wenn man zu lange mit gezogenem Choke rumfährt.

Auf der Autobahn war es genau das gleiche Spiel. Bin dann mit Choke die ganze Autobahnstrecke gefahren.

Im Ort habe ich dann, an einer roten Ampel, den Choke wieder ganz reingeschoben.

Lief im Stand sehr ruhig, beim Anfahren --- AUS.

Neugestartet – Choke ganz gezogen – gefahren.

Um der Geschichte jetzt die Krone aufzusetzen :

Heute morgen läuft das Biest, als sei niiiiieeee was gewesen.

Was mag es nur gewesen sein?

Was kann ich vorbeugend tun?

Mir ist jede Idee herzlichst willkommen.

Gruss Jens

Link to comment
Share on other sites

Dann hat sich wohl etwas Dreck vor die Hauptdüse gesetzt. Bei Vollgas hilft dann die Volllastanreicherung, beim Verändern der Gaspedalstellung mehr Sprit durch die Beschleunigerpumpe, der Leerlauf hat ebenfalls ein separates System. Durch Ziehen des Chokes bei konstantem Gas verminderst Du die Luftmenge, das passt dann wieder etwa zur verkleinerten Hauptdüse.

Beim Abstellen saugt dann nichts mehr an der Hauptdüse, der Dreck liegt jetzt wohl wieder in der Schwimmerkammer. Bis er das nächste Mal die Hauptdüse verstopft oder mit Glück durchrutscht.

Abhilfe und Vorbeugen: Benzinfilter erneuern, Vergaser säubern und mit neuen Dichtungen und Membranen wieder zusammenbauen.

Gruß

Frederik

Edited by fredo78
Link to comment
Share on other sites

Mir fallen da 2 Sachen ein.

Das Einfachste: hatte ich die Tage auch bei der Ente. Vergaserbefestigung am Ansaugkrümmer locker = Falschluft

Das Komplziertere: hatte ich vor paar Jahren mal bei meinem BX Leader E (Motor 150J). Die Unterdruckmembran zur Frühzündungsregelung am Verteiler war defekt. Es waren auch ein paar Unterdruckschläuche rissig (wenn Deiner auch schon diese "Abgasentgiftungsanlage" hat, sind das ein paar Schläuche). Er konnte so quasi zur gemessenen Temperatur keinen passenden Zündzeitpunkt einstellen. Meiner fuhr wenn er warm war zum Schluß nicht schneller als 60km/h (mit Choke etwas schneller). Den Berg zu meiner Wohnung hoch wollte er fast gar nicht.

Edited by EntenDaniel
Link to comment
Share on other sites

........danke für die Antworten / Tipps / Hinweise

Gestern die Feierabendfahrt ging ohne Probleme.

Heute morgen zur Arbeit alles prima.

Hoffentlich hält sich alles bis zum Wochenende, bin dann erst wieder daheim bei Frau und Werkzeug ;-)

Gruss Jens

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...