u41b3h9

Motorschaden C6 3.0 HDI 240

Recommended Posts

uwe.v11

Markus

Versuch macht kluch :-)

wenn du die Probe machst und das Risiko eingehst,finde ich das prima.

Wenn das alles klappt ,dann verliert das Thema "Motorschaden" seinen Schrecken.

Den rumänischen Kollegen kann man noch sagen,dass Sie wenn das glatt und sauber

abläuft einen neuen Markt auftun.

3.000Euro wäre echt sehr sportlich.

ich bin äußerst gespannt auf deine Berichte.

Viel Glück

gruß uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites
l´chefron sombre

Hi

wegen den Kolben hab mal in OldtimerPraxis einen bericht über Kobenbeschichtungen gelesen also nachträgliche und nicht die werksseitigen...

angeblich Lassen sich damit auch leichte Fressspuren egalisieren sowie den durchmesser Leicht erhöhen man muss also nach dem Hohnen nicht zwansläufig neue Kolben einbauen...

mfg

seb

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nichtkürzerals6Zeichen

Für einen Profi-Service sollte der geneigte C6-Fahrer nach Holland fahren, für Motorschäden nach Rumänien. Das ERG-Abgasventil (?) muß er zwischen den TÜV-Terminen zumachen lassen, damit es ihn nicht konstantfahrruckelt, den Ölwechsel-Intervall sollte er auf 15.000km senken, das Getriebeöl auf eigene Veranlassung hinausspülen lassen, das notorische Wasserrohr immer im Blick haben, nachts an die Swirl-Unterdruckdose denken, auf Poltern und Klappern achten... Habe ich noch was vergessen?! Den kalten A..., weil man die Sitzheizung nicht reparieren kann?

Wir sind mittlerweile tief im Fanboytum angelangt, mit unserem Nullfehlerauto ;-)

Und während Cit. langsam saabisiert wird (schöne Grüße an alle Saab-Narren, wir kommen hinterher), drücke ich dem Themenstarter für sein Rumänien-Abenteuer alle Daumen. Vielleicht brauche ich die Adresse dann auch bald mal...

Gruß,

Marcus (dessen Madame derzeit weder Motor- noch Hydrauliköl verliert, weil sie letzten Monat für den TÜV für 2.300,- € aufgehübscht werden mußte)

Edited by Nichtkürzerals6Zeichen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tim Schröder

Dafür bewegt man sich auch in einem kleinen Kreis.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Michal N

Also ich mal vor einem Jahr bei einem Cit-Händler in der Nähe war und ihn gefragt habe ob er auch gebrauchten C6 zu verkaufen hat.... kam nur "zum Glück nicht"...

Share this post


Link to post
Share on other sites
l´chefron sombre

Off-topic

Den kalten A..., weil man die Sitzheizung nicht reparieren kann?

warum sollte man die Sitzheizung nicht reperiren können ?

schon mal hier probiert http://www.carboluxe.com/de/haendler/produkte/reparaturservice

hab vor ca einem halben Jahr 2 Sitzheizungen bei denen reperiren lassen (c6 und c5x7 beides verklebte Lederbezüge) hat danach anstands los funktioniert

mfg

seb

sorry für offtopic ist aber vlt noch für andere c6 fahrer interesant...

Share this post


Link to post
Share on other sites
u41b3h9

Der Motor ist ja noch ungeöffnet und der Wagen wird erst am kommenden Dienstag abgeholt. Ich gehe davon aus das ich realistisch ab Anfang/Mitte übernächster Woche eine erste Rückmeldung erhalten werde.

Ich habe offen gesagt auch noch einige Bedenken wegen dem doch recht sportlichen Angebot. Ich werde aber über die einzelnen Arbeitsschritte informiert und kann auf Wunsch gegen Mehrpreis auch eine Komplettüberholung vergleichbar mit einem Austauschmotor in Auftrag geben.

Ich hab mich übrigens mal erkundigt bezüglich der üblichen Stundensätze in Rumänien. Eine Citroen Vertragswerkstatt nimmt dort ca. 20 Euro pro Stunde, in freien Werkstätten geht es los ab 10 Euro. Ein Kfz-Mechaniker verdient ca. 400 - 600 Euro monatlich. Verlgeichspreise: Ein Brot kostet 50-80 cent und ein Bic Mac bei McDonalds 1,80 Euro :) Also kann man schon sagen das der Euro (oder Lei) dort noch etwas mehr wert ist als bei uns :)

Wie es sich bei den Ersatzteilen verhält, kann ich leider noch nicht sagen.

Schönen Abend noch

Markus

Edited by u41b3h9

Share this post


Link to post
Share on other sites
fredo

Markus, beruflich habe auch ich in den letzten drei Jahren viel mit und in Rumänien zu tun, übrigens ebenfalls in Siebenbürgen, weshalb ich auch Medias ganz gut kenne.

Unsere Firma hat vor Ort unter anderem verzinkte Stahlteile gekauft. Als wir die Angebote vorliegen hatten, war unsere Reaktion sehr ähnlich wie die hier im Forum auf den Preis der Instandsetzung ("unmöglich zu dem Preis", "dafür kriegen wir hier kaum das Material" usw.). Das Ergebnis war jedoch, dass wir zu unserer Zufriedenheit beliefert wurden, die Qualität hatte zumindest anfangs allerdings noch Potential.

Ohne diese Erfahrung würde ich denken, dass der Preis für die Motoreninstandsetzung nicht mir rechten Dingen zugehen kann, traue heute den Rumänen jedoch einiges zu.

Gruß

Frederik

Share this post


Link to post
Share on other sites
u41b3h9

So ähnlich sehe ich das auch. Gerade bezüglich der Qualität gibt es wohl oftmals eine Inlands-Sparvariante und die etwas teuere Export Version. Gerade deshalb bin ich ganz froh, dass ich recht eng in das Geschehen mit eingebunden werde und mich im Zweifelsfall für die bessere Variante entscheiden kann. Handwerklich habe ich keinerlei Bedenken, nachdem was ich dort schon alles gesehen habe.

Gruß

Markus

Edited by u41b3h9

Share this post


Link to post
Share on other sites
Juergen_
Für einen Profi-Service sollte der geneigte C6-Fahrer nach Holland fahren, für Motorschäden nach Rumänien. Das ERG-Abgasventil (?) muß er zwischen den TÜV-Terminen zumachen lassen, damit es ihn nicht konstantfahrruckelt, den Ölwechsel-Intervall sollte er auf 15.000km senken, das Getriebeöl auf eigene Veranlassung hinausspülen lassen, das notorische Wasserrohr immer im Blick haben, nachts an die Swirl-Unterdruckdose denken, auf Poltern und Klappern achten... Habe ich noch was vergessen?! Den kalten A..., weil man die Sitzheizung nicht reparieren kann?

Wir sind mittlerweile tief im Fanboytum angelangt, mit unserem Nullfehlerauto ;-) ...

Eine gute Formulierung für eine pessimistische Einschätzung. :)

Ich wette, dass die ABMs durch die Bank nicht weniger typische Probleme haben. Allerdings sind dort die Wartungsvorgaben wohl realistischer (Getriebeölwechsel), die Service-Infos besser (verkürzte Ölwechselintervalle), die Kulanz großzügiger (Wasserrohr?), die Ersatzteilversorgung besser unnd die Vertragswerkstätten besser geschult, die Servicequalität wird auch mal intern überprüft usw usf...

Man muss es zugeben, das Gesamtpaket (das ja schon bei Neuwagenpräsentation, der Verfügbarkeit von Vorführwagen und Werkstattersatzwagen beginnt) ist einfach bei ABM i.d.R. viel besser.

Traurig.

Punkt.

Edith:

Habe eigentlich nur ich im Moment den Eindruck, dass sich hier im Forum bezüglich der Zukunft unserer Marke in vielen verschiedenen Threads inzwischen mehr und mehr eine Depri-Stimmung breitmacht?

Käthe:

Dir Markus wünsche ich jedenfalls für die Instandsetzung deiner Madame in Rumänien viel Erfolg!

Edited by Juergen_

Share this post


Link to post
Share on other sites
TigerTiger

Wenn ich das hier so alle lese : Welches Auto soll ich mir denn nach Erlöschen der Car-Garantie nach dem C6 zulegen ? Hätte ich doch mal meinen Xantia von 2001 behalten, oder ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nichtkürzerals6Zeichen
Habe eigentlich nur ich im Moment den Eindruck, dass sich hier im Forum bezüglich der Zukunft unserer Marke in vielen verschiedenen Threads inzwischen mehr und mehr eine Depri-Stimmung breitmacht?

Den Eindruck habe ich auch - und mir fällt auch absolut nichts ein, was dem entgegenzusetzen wäre. (Der C3 mit dem Riesenfenster gefällt mir immer noch, aber sonst?) Übrigens geht es mir mit vielen anderen Autoherstellern nicht anders: bei Jaguar z.B. sieht der F-Type hinreißend aus, muß aber assi-laut und sporchtlich gefedert sein; beim XJ trifft man, hat man sich erstmal das Heck schön gesoffen, den hier diskutierten überzüchteten 3,0 L Diesel wieder. Eigentlich gibt es meiner Meinung nach derzeit nur einen einzigen spannenden Autohersteller: Tesla.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Citroklaus

Eigentlich gibt es meiner Meinung nach derzeit nur einen einzigen spannenden Autohersteller: Tesla.

Genauso isses.

Technik der Zukunft -nein, der Gegenwart !

Und die anderen sind Jahrzehnte zurück !

Eine Situation wie beim Erscheinen der ersten DS 1955 -

der Tesla ist der DS von heute !

Und alles andere ist Schnee von gestern.

mfg Klaus

Edited by Citroklaus

Share this post


Link to post
Share on other sites
CX Fahrer
Ich weiß nicht. Eventuell kann man- auf welchem Weg auch immer, an eine Kurbelwelle und die Lager kommen. Die Kurbelwellen werden ja auch in neue Motoren eingebaut. Ich gehe eher davon aus, dass die KW nicht mehr so einfach instandgesetzt werden kann wenn sich die Lageschalen mitgedreht haben, weil man sie nach dem abdrehen sehr wahrscheinlich auch wieder härten muss. Außerdem ist noch nicht klar, ob der Motor gefressen hat oder nur die KW-Lager defekt sind. Wenn der Block und/ oder Kolben kaputt sind, müsste man in der preiswertesten Variante die Zylinder ausschleifen und honen und dann neue Kolben mit Übermaß einbauen. Auch die muss man aber erst mal irgendwo herbekommen. Ich denke, dass das Angebot auf der Möglichkeit basiert eben das zu machen: Eine Reparatur (wie sie früher gang und gäbe war) bei der die vorhandenen Teile bearbeitet werden und die Kolben erneuert werden wenn es notwendig ist. Anders kann ich mir das nicht erklären. Denn selbst wenn die Originalteile in Rumänien mit großem Rabatt zu kaufen wären- nur über einen billigen Arbeitslohn kann ich mir den Preis nicht erklären.

Eine Kurbelwelle muss nicht unbedingt ersetzt werden selbst wenn die Lagerschalen sich mitgedreht haben. Ich habe einen CX TD Motor bei dem es passiert ist und nachschleifen reichte. Es blieb eine ganz kleine Riefe aber das spielt überhaupt keine Rolle. Sollte aber doch ein Nachschleifen so nicht mehr möglich sein kann man auch Material auftragen. Ich hatte einen Freund der zB Nockenwellen so reparierte. Nicht nur wenn eine Nockenwelle verschlissen war sondern auch wenn jemand ein besonderes Profil wollte. Er hat es auch bei Kurbelwellen gemacht aber mit den Nockenwellen hat er seinen Lebensunterhalt bestritten.

Lagerschalen gibt es in (fast) jeder Grösse. Ein Motorinstandsetzer der seinen Namen verdient hat den entsprechenden Katalog. Mit Kolben ist es ähnlich.

Als Zusammenfassung wer einen Motor reparieren lassen will muss nur einen kompetenten Fachman finden bei dem er sich den Stundenlohn leisten kann. Rumänien ist da sicher ein sehr guter Ansatz.

Share this post


Link to post
Share on other sites
-albert-
...

Technik der Zukunft -nein, der Gegenwart !

Und die anderen sind Jahrzehnte zurück !

Eine Situation wie beim Erscheinen der ersten DS 1955 -

der Tesla ist der DS von heute !

Und alles andere ist Schnee von gestern.

...

Hallo,

in einer Zeit, in der nur praktizierende Teslalogen in der Lage sind, den harten Alltag eines Geschäftsreisenden mit ihrem Fahrzeug ebenso unproblematisch zu bewältigen, wie mit einem konventionellen Verbrennerauto, ist es wohl noch etwas zu früh, die Gegenwart für Tesla auszurufen. :)

Ich gestehe allerdings ein, dass auch für mich der Tesla Model S zu den wenigen Fahrzeugmodellen zählt, die ich mir als Nachfolger meines Citroën C6 vorstellen könnte. Allein das Preisniveau jenseits des "pecuniären Rubicon" von 100.000 € für meine favorisierte Konfiguration des Model S AWD schreckt mich noch ein wenig ab. Mir ist allerdings bekannt, dass auch vor mir schon andere Leute den Rubicon überschritten haben. :)

Sicher dürfte sein, dass der C6 als letzter großer Hydropneumat der Marke Citroën ein besonderes Fahrzeug ist, dass die Peugeot AG künftig kein adäquates Fahrzeug in ihrem Portfolio mehr führen wird, weshalb ein Nachfolgefahrzeug, das in seiner Bedeutung mit dem Citroën C6 vergleichbar ist, nur bei einem anderen Hersteller gefunden werden kann.

Gruß, Albert

Edited by -albert-

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wurzelsepp

Hallo Albert,

das wollen die auch nicht mehr.

Was halbherzig die letzten 25 Jahre versucht wurde hat keine Früchte getragen. Wie denn auch.

China ist wichtiger, als das kleine Citroenverrückte Häufchen in Europa.

Gruß Herbert

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Kurz und bündig. Wer einen 2.7 oder 3liter hdi kauft muss früher oder später ab 200tkm mit motorschaden rechnen. Tolle Aussichten. Darauf bezogen das es nichmal rep teile gibt. Armutszeugnis seitens citroen. Es wird mal wieder auf die kunden abgewälzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Amokhahn

Der 2.2l HDI ist von solchen Dingen wohl verschont oder gibt's da auch ominöse Motorschäden?

Share this post


Link to post
Share on other sites
oOOosashoOOo

Beim C5 gab es da Probleme mit der Kupplung oder dem Zweimassenschwungrad glaube ich. Bin mir aber nicht 100% sicher ob es genau diese Motorisierung betrifft und ob das beim C6 besser ist. Beim C5 I mit 2,2HDI (hat da aber nur 133PS und einen Turbo weniger) war die Kupplung zumindest auch nicht sehr standhaft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ulrich T

Na, mal wieder Äpfel und Birnen mit dem Bade ausgeschüttet?

- Eine zu erneuernde Kupplung ist in keiner Weise mit einem Motorschaden zu vergleichen.

- Das ZMS-Problem bestand m.W. beim Zweiliter.

- Seit ich hier mitlese ist mir kein Motorschaden bei einem 2,7er begegnet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
CX Fahrer
Beim C5 I mit 2,2HDI (hat da aber nur 133PS und einen Turbo weniger) war die Kupplung zumindest auch nicht sehr standhaft.

Das ist der Schrottmotor von denen mein Vater dieses Jahr den 2. verschlissen hat. Jetzt ist er endgültig mit der Marke PSA fertig. Naja er hat ja seit knapp 40 Jahren nur Citroen gefahren (mit dem Ausrutscher zu BMW solange der letzte Motor am C5 ersetzt wurde). Die Qualität dieser Marke ist soweit verkommen dass nur noch bedingungslose Fans sich solch ein Auto antun. Da macht es den Kohl auch nicht mehr Fett ob es jetzt Ersatzteile gibt oder nicht.

Normale Menschen kaufen sich dann eben deutsche Autos, da gibt es Ersatzteile und genügend Instandsetzer die in der Lage sind deren Unzulänglichkeiten (ja deren Qualität ist auch nicht perfekt) zu vertretbaren Preisen gerade zu biegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
oOOosashoOOo
Na, mal wieder Äpfel und Birnen mit dem Bade ausgeschüttet?

- Eine zu erneuernde Kupplung ist in keiner Weise mit einem Motorschaden zu vergleichen.

Das wollte ich auch nicht gemeint haben! Ist halt auch eine kostspielige Reparatur, vor allem da ich von einem Fall gelesen habe wo der Eigner das ganze in unter 100TKM zwei- oder gar dreimal durchgemacht hatte. Wenn man das aus eigener Tasche zahlt weil keine Garantie mehr greift dann hat man schnell die Kosten der rumänischen Motorinstandsetzung zusammen :(

- Das ZMS-Problem bestand m.W. beim Zweiliter.

Ich schrieb ja dass ich mir leider unsicher war. Ich wusste noch dass es einen 4-Zylinder Diesel betraf, aber leider nicht genau welchen. Mea Culpa.

- Seit ich hier mitlese ist mir kein Motorschaden bei einem 2,7er begegnet.

Hab ich zum Glück auch nicht behauptet, ist aber schonmal gut zu wissen. Wenn der 3L anfällig ist wäre das schade. Hier gab es mal einen Thread von einem der den 2,7er und den 3,0er besitzt, und anscheinend ist der große Motor etwas angenehmer zu fahren, sparsamer, leiser...

Share this post


Link to post
Share on other sites
FouR16

Ja, der 3 Liter ist definitiv angenehmer zu fahren und auch die Mehr-PS und das zusätzliche Drehmoment machen den Wagen "souveräner".

Share this post


Link to post
Share on other sites
arconell
Ja, der 3 Liter ist definitiv angenehmer zu fahren und auch die Mehr-PS und das zusätzliche Drehmoment machen den Wagen "souveräner".

Die 2 habe ich auch S. http://forum.andre-citroen-club.de/showthread.php?151959-C6-der-zweite-vergleich-2-7-und-3-0-HDI&highlight=arconell

Wenn der 2,7er lauter ist als der 3,0er dann ist das weil der 2,7er nicht sauber läuft. D.h. schmutzige AGR’s, beeinträchtigte Zerstäubung durch Verkokung an den Düsenöffnungen, Swirlklappe die nicht sauber funktioniert, etc.

Der 2.7 wird bei relativ kleine Beeinträchtigungen schon merkbar lauter, da ist der 3.0 weniger empfindlich. Aber wenn beide Motoren sauber sind ist der eine bestimmt nicht lauter als der andere. Es gibt dann nur ein Klangunterschied.

Der 3.0 ist sparsamer und etwas leistungsstärker. (die Drehmomentzunahme ist aber zu vernachlässigen) Die Mehrleistung erfährt man aber nur wenn die auch gefordert wird. Ich habe diese Mehrleistung noch nie benötigt. Und um ganz ehrlich zu sein bevorzuge ich das Klangbild der 2,7er, wegen den etwas höheren Drehzahlen hört der sich in allen Lebenslagen als ein echter 6er an, seidenweich. Der 3.0 hat eine etwas dunklere Note und ist vom Klang her nicht immer sofort als 6er erkennbar. Selbstverständlich ist das alles Geschmacksache.

Gruß Robert

Edited by arconell

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.