FelixK

C5 III, ich habe mich getraut

Recommended Posts

FelixK

Hallo Community,

ein frohes Neues vorweg!

Ich bin neu hier und möchte mich deshalb vorstellen.

Wie der Titel schon sagt habe ich mich, die Auswahl habend zwischen A4 3.0 TDI, C250, Opel Insignia BiTurbo und 530D (E61) für den C5 entschieden.

Ausschlaggebend hierfür war erstens die Probefahrt (ich habe mich sofort in das Fahrwerk und das Fahrverhalten allgemein verliebt, auch die ganze Haptik des Fahrzeugs ist sehr überzeugend, Probefahrt waren ca. 60 KM mit komplettem Streckenprofil) und zweitens der Kaufpreis, der sich doch sehr von vergleichbaren Modellen der o.g. Konkurenz unterschied, vor allem Ausstattungsbereinigt.

Es ist mein erster Citroën, mein vorheriges Fahrzeug war ein Hyundai Sonata EF, BJ 2002. Welten...

Es ist der Tourer V6 HDi 240 geworden. Ich plane das Auto mindestens die nächsten 7 Jahre zu fahren, bei einer Laufleistung von ca 15k-20k KM im Jahr, zu 90% Autobahn mit mittleren Strecken von 20km-40km je Weg.

Kurze Eckdaten:  EZ 07/12, 72Tsd KM, 1. Hand + Scheckheft, Kauf von Vertragshändler (Peugeot/Citroën Autohaus) mit 1 Jahr Citroën CarGarantie + 6 Monate Verschleißteilgarantie und "100 Punkte Check" vor Herrausgabe des Fahrzeugs, Vollleder schwarz, Außenfarbe schwarz, Austattung nahezu alles [außer Rückfahrkamera (gibt es das überhaupt beim C5?), AHK, SHZ]. Preis war 17k € inkl. gebrauchter Winterräder :)

Denke damit hab ich einen ganz guten Schnitt gemacht, wenn nich bitte nicht sagen :D

 

Nun habe ich dennoch einige Fragen die jetzt nach dem Kauf aufgekommen sind, geschuldet dem Durchforsten des Forums:

1. Ich suche einen fähigen Freundlichen/Schrauber für meinen Schatz im Raum Berlin. Vorzugsweise im Nordwesten, würde aber auch durch die Gegend schweben für einen echten Spezialisten, der den Namen auch verdient. Kann mir jemand einen Empfehlen?

2. Ich habe in einem Beitrag etwas gelesen (finde ihn leider nicht mehr) das die Frontscheibe empfindlich ist und kaputt geht beim Reinigen (z.B. an der Tanke mit diesem Wischwasserzeug) wenn man nicht behutsam ist? Ist da was dran?

3. DPF ausbrennen lassen ist das A und O soweit ich mich jetzt eingelesen hab, kann man das "Aktivsein" des Ausbrennvorgangs irgendwie anzeigen lassen damit nich mittendrin der Motor von mir abgeschaltet wird? Auf die Einzelfälle mit Motorschäden gehe ich mal nicht ein, hoffe da auf Kulanz von Citroën im Fall der Fälle, da Scheckheft etc. Außerdem habe ich einen ganz entspannten Gasfuß. Ist es ratsam mit der o.g. KM-Leistung sich den Auslesen zu lassen, und was sind die ungefähren Kosten hierfür?

4. Welches Navi ist verbaut? Gibt da wohl meinem gefährlichem Halbwissen nach drei Versionen? Kann das jemand vom Bild aus beurteilen?6o46wqee.jpg

Impressionen meines "Neuen", Abholung am 15. :)

ergnxdy9.jpg7gdfzwge.jpg

cjt2r6lw.jpgfpsce5nj.jpg

uyjfad8c.jpg

 

So viel von mir, hoffe auf mindestens 7 angenehme Jahre.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jürgen

Toller Wagen. Herzlichen Glückwunsch! Und natürlich: Willkommen im Forum! Zu den Fragen kann ich nichts beitragen, ohne zu spekulieren, aber da wird wohl noch was kommen.
Ansonsten wünsche ich dir 7 frohe neue Jahre.
Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgins*

Das ist ein Navidrive 3D auch NG4 genannt. Es ist das ehemalige Topmodell unter den PSA-Navis und das einzige im Doppel-Din-Format. Es kann vorkommen, dass du auf längeren Fahrten mit Navigation Hitzeprobleme bekommst und das Gerät abschaltet. Der Einbau ab Werk lässt keinen Abzug der Wärme zu und die staut sich dann unter der Heizungsbedienung. Siehe hier: http://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/87954-navidrive-3d-wird-knallheissund-der-lüfter-ist-lauter-als-die-klimaanlage/#comment-983243

Viel Spaß mit dem Wagen! Gruß Higgins

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
FelixK

Hallo Jürgen, danke für dein herzliches Willkommen.

Danke für die Infos und den Hinweis auf deinen Thread Higgins. Denke werde das nach dem Ablauf der Gebr.Wag. Garantie auch in Angriff nehmen.

Grüße Felix

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chaotec

Hallo auch von mir!

Ich habe meinen C5 auch erst diese Woche bekommen und lag beim Preis etwa gleich, bei etwas anderer Ausstattung. Übers Ohr gehauen hat Dich also Niemand ;)

Was das Navidrive angeht, habe ich mich schon sehr viel durch internationale Foren gelesen und würde Dir folgende Dinge (sofern Du Dir das zutraust) ans Herz legen: Update Firmware, Update Navikarten, Austausch der internen Festplatte gegen eine CF Karte und wenn man das Teil einmal raus hat, auch gleich mal nach der bereits erwähnten Hitzeproblematik sehen.

Zu dem Austausch der Festplatte werde ich noch eine Anleitung verfassen, sobald ich das bei meinem gemacht habe.

Gruß,

Patrick

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
FelixK
vor 6 Minuten, Chaotec sagte:

Hallo auch von mir!

Ich habe meinen C5 auch erst diese Woche bekommen und lag beim Preis etwa gleich, bei etwas anderer Ausstattung. Übers Ohr gehauen hat Dich also Niemand ;)

Was das Navidrive angeht, habe ich mich schon sehr viel durch internationale Foren gelesen und würde Dir folgende Dinge (sofern Du Dir das zutraust) ans Herz legen: Update Firmware, Update Navikarten, Austausch der internen Festplatte gegen eine CF Karte und wenn man das Teil einmal raus hat, auch gleich mal nach der bereits erwähnten Hitzeproblematik sehen.

Zu dem Austausch der Festplatte werde ich noch eine Anleitung verfassen, sobald ich das bei meinem gemacht habe.

Gruß,

Patrick

Klingt vielversprechend. Nehme an CF Karte bringt ein plus an Verarbeitungsgeschwindigkeit ähnlich SSD in PCs als auch weniger Abwärme? Auf die Anleitung bin ich gespannt, danke im voraus.

Edited by FelixK
Rechtschreibfehler

Share this post


Link to post
Share on other sites
FelixK

Achja, natürlich auch für dich allzeit gute Fahrt und Glückwunsch zum Auto Patrick. :)

Wo sind bloß meine Manieren geblieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chaotec

Richtig. Eine CF produziert keine Wärme und ist wesentlich unempfindlicher, als eine normale Festplatte. Die Geschwindigkeit ist leider durch den alten IDE (PATA) Anschluss limitiert, aber schneller ist es auf jeden Fall. Ich weiß noch nicht, ob das Betriebssystem evtl. auch mit einer größeren Partition für MP3s umgehen kann. Das werde ich mal testen, gehe aber davon aus, dass man bei einer 64GB Karte tatsächlich nur die 40GB nutzen kann, die die alte Festplatte auch hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hartmut51

Beiden wilkommen im Forum. Wir fahren 4 C5III als Firmenwagen 2x 200 2x 140 HDI. Vollkommen problemlos bei bislang bis zu 125.000 km in 2 Jahren / Fzg.

Machts gut

Hartmut

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ulrich T

Schönes Auto!

Zum Festplatten-Ersatz (Threatnapping, sorry): Weshalb CF und keine SSD? Ich will bei meinem RT4 diesen Winter den Austausch wagen und wollte eigentlich eine SSD vebauen. Für den CF brauche ich doch einen IDE-Adapter. Passt das alles ins Gehäuse? Wo ist der Vorteil zur SSD?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
DJ Ray

Auch von meiner Seite erst einmal herzlichen Glückwunsch!! Tolles Auto, vor allem mit dem schönen Schiebedach, welches ich leider nicht habe.

Die erste Frage, die ich mir stelle, warum ein System ausbauen, welches kein Problem bereitet. Zumal es ziemlich knifflig ist, an dem Navi rum zu fummeln. Meine Else ist jetzt sieben jährig und ich hatte noch nie nicht (original bayrische Sprachfloskel) ein Problem, ausser beim Update, aber das auch nur durch eine fehlerhafte DVD. Mit USB Stick geht's dann ruck zuck und absolut fehlerfrei. Lies mal in Deiner Bedienungsanleitung, auf welchen Knopf Du drücken musst, um zu erfahren, welchen Stand Dein System hat. Updates gibt's leider höchstens einmal jährlich, was das Kartenmaterial betrifft. Genial ist die Anzeige von festen Blitzern, selbst wenn das Navi nicht aktiv läuft. Auch ne Einstellungssache, die man von Hand einstellen kann - muss. Alles auch hier im Forum nach zu lesen. Die Updates sind beim :-) recht kostspielig, kann man sich im Netz oder auch hier, bei fleissiger Beteiligung, aber auch so besorgen, also zumindest günstiger...Stammtisch etc.pp!

Einen markanten Fehler in Deinen Angaben lese ich allerdings!! Lt. Deiner Angabe fährst Du viel zu wenig mit diesem tollen Auto!!! Da macht sich der geringe Verbrauch und das geniale Fahrwerk im Gegensatz zur erhöhten Steuer ja gar nicht richtig bezahlt!!!

Was Dein angegebenes Fahrprofil betrifft, brauchst Du Dir über die Anfälligkeit des DPF/FAP's fur die nächsten 100 - eher 200.000 km mal gar keine Sorgen machen. Bei den von Dir beabsichtigen nächsten Dir mit dem Auto bevorstehenden 7 Jahren also überhaupt nicht das geringste Prob!! Womit ich zum nächsten Punkt komme. Du wirst nach den von Dir veranschlagten sieben Jahren das Auto definitiv nicht hergeben wollen, immer vorausgesetzt bei guter Pflege, was allerdings absolute Pflicht beim Cit. Deiner Wahl ist!!

Insofern immer angenehmes, entspanntes Schweben wünscht und das nicht nur für das Neue Jahr hier aus der Kur in Rheinland-Pfalz,

Rainer

Share this post


Link to post
Share on other sites
FelixK

So sieht das Streckenprofil im Moment aus, ab Oktober kommen noch mal 1-2 mal im Monat je 400 km dazu. :) Dann sollte es passen. Deswegen auch der 6 Zylinder. Der :-)) hatte noch einen 4 Zylinder rum stehen, nahezu identische Ausstattung, etwas weniger km, aber auch ein Jahr älter. Ich persönlich glaube 6 Zylinder sind wesentlich robuster als "hoch gezüchtete" 4 Zylinder, wenn sie Fahrzeuge von zwei Tonnen bewegen sollen, egal wie viel PS durch turbo erzwungen werden.

Ach ich freue mich schon wie ein kleines Kind auf das Fahrzeug, die Probefahrt hat einfach süchtig gemacht. 

Das mit dem navi habe ich nur vor, wenn es wirklich Hitzeprobleme hat, so wie von Higgins beschrieben. Scheint ja noch allzu schwierig zu sein und basteln am Auto tue ich auch gern.

Ich hoffe nur das mein :-)) im Norden von Berlin fähig ist, was man so über die :-)) sonst hier liest lässt einen ja Gänsehaut bekommen :D 

Grüße aus Berlin

Felix

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chaotec
vor 16 Stunden, Ulrich T sagte:

Schönes Auto!

Zum Festplatten-Ersatz (Threatnapping, sorry): Weshalb CF und keine SSD? Ich will bei meinem RT4 diesen Winter den Austausch wagen und wollte eigentlich eine SSD vebauen. Für den CF brauche ich doch einen IDE-Adapter. Passt das alles ins Gehäuse? Wo ist der Vorteil zur SSD?

 

Das ist ganz einfach. Das Navi hat keinen Sata-Anschluss und eine SSD für Pata (IDE) bringt gegenüber einer Karte keine Vorteile, bei höheren Kosten. Die CF Karte inkl. Adapter nimmt weniger Platz ein, als die alte HDD. Man muss beim Adapter nur darauf achten, dass der einen Slave/Master Switch hat, weil der Master Port schon vom DVD-Laufwerk verwendet wird.

Edit:

Zu dem "Warum". Die eingebauten 2,5" Festplatten sind bekanntlich etwas anfällig und bei den Temperaturschwankungen, die in einem Auto herrschen, kombiniert mit den Erschütterungen ist eine normale Festplatte auch denkbar ungeeignet für solch einen Einsatzzweck. Da ich mich im technischen Bereich gut auskenne, stellt das für mich kein großes Problem dar, mal eben die Platte gegen eine Karte zu tauschen. Warum also nicht machen?

Edited by Chaotec
Ergänzung

Share this post


Link to post
Share on other sites
Barbecker

Ich will hier keine Panik vertreiben und frage mal vorsichtig nach der Ölpumpe. Da der Wagen eine Gebrauchtwagengarantie hat, würde ich mit dem Händler mal über einen Wechsel reden. Oder ob es in der Serie eine Verbesserung gegeben hat. Auch wenn der Motor noch nicht viel gelaufen hat. Da hatten ja nun einige Motoren Probleme mit.

 

Viel Spaß mit dem Wagen, sieht gut aus.

 

Gruß

Herbert

Edited by Barbecker

Share this post


Link to post
Share on other sites
FelixK
vor 6 Minuten, Barbecker sagte:

Ich will hier keine Panik vertreiben und frage mal vorsichtig nach der Ölpumpe. Da der Wagen eine Gebrauchtwagengarantie hat, würde ich mit dem Händler mal über einen Wechsel reden. Oder ob es in der Serie eine Verbesserung gegeben hat. Auch wenn der Motor noch nicht viel gelaufen hat. Da hatten ja nun einige Motoren Probleme mit.

 

Viel Spaß mit dem Wagen, sieht gut aus.

 

Gruß

Herbert

Danke für den Tipp, ich spreche es morgen mal an.

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
klavierfisch

Hallo, Herbert, kann man das wirklich so sagen, dass es da "serienmäßig" Probleme gibt?

Kannst Du das konkretisieren?

Danke und Dir, Felix, natürlich auch sehr viel Spaß und wenig Ärger mit dem schönen Gleiter. Der Motor macht absolut Laune und der Rest ebenso ;-)

Lass ebenso das "böse Wasserrohr" mal nachsehen (versorgt den Heizungskühler und wird am linken vorderen Träger im Radhaus nach vorne geführt), das rostet öfter schnell und heftig, schleichender Kühlmittelverlust bei Durchrostung kann sehr teure Folgen haben. Eine kleine Fehlkonstruktion bei den V6-Dieseln im C5 und C6.

Grüße

Chris

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
CCandy

Schönes Auto.
Beim mitlesen hier im Forum habe ich aber nicht unbedingt den Eindruck gewonnen, dass die V6 HDi wesentlich robuster sind als die Vierzylinder...

Zu Motorschäden: http://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/101876-motorschaden-c6-30-hdi-240/
und: http://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/90117-motorschaden-beim-c5iii-240hdi-wer-wei%C3%9F-was/

Zum Wasserrohr: http://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/101822-%C3%B6ha-das-b%C3%B6se-wasserrohr-c6-30-hdi/

Share this post


Link to post
Share on other sites
Juergen_
vor 31 Minuten, CCandy sagte:

Schönes Auto.
Beim mitlesen hier im Forum habe ich aber nicht unbedingt den Eindruck gewonnen, dass die V6 HDi wesentlich robuster sind als die Vierzylinder...

Seht es mal positiv: Viel robuster als die HDI-Vierzylinder geht es ja gar nicht, denn die haben einen hervorragenden Ruf!

Edith:

Schlechter geht natürlich schon, aber da gehen die Meinungen wohl noch auseinander, ob das bei den V6-Dieseln wirklich so ist. Es gibt halt insgesamt wenige und jeder einzelne Schaden fällt (zumal in Foren) besonders auf.

Edited by Juergen_

Share this post


Link to post
Share on other sites
Icksemm

-und die die V6 fahren und fahren und fahren werden hier nichts posten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Barbecker

 Das Thema mit dem 240er hatten wir doch schon öfter. Das muss man nicht weiter konkretisieren. Bei einigen Modellen gab oder gibt es Probleme mit Motorschäden. Vermutet wurde dabei immer ein Problem mit der Ölpumpe. 

 

Und da der Wagen Garantie usw. hat, sollte man vorbeugen anstatt später zu überlegen wie man die Kuh vom Eis bekommt. Dem Händler wird das eher recht sein.

Vielleicht hatte der ähnliche Probleme. 

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=219948846

 

Der 2.0 TDI von VW hat ähnliche Probleme mit der Ölpumpe. Allerdings treten die bei höherer Laufleistung auf und die VW Werkstätten kennen das Problem. Der Sechskant der Welle vergnubbelt und die Pumpe bleibt stehen. Die Welle wird getauscht und der Motor bleibt am leben. Eventuell bietet das PSA auch an.

Edited by Barbecker

Share this post


Link to post
Share on other sites
XM-Irmin

Ich empfehle wärmstens einen auf Automatik Getriebe Ölwechsel spezialisierten Betrieb aufzusuchen und regelmäßig, alle 60000 km einen kompletten Ölwechsel zu machen. Meines Wissens gibt nämlich Citroën keine Getriebe Ölwechsel Intervalle an, der Hersteller des Getriebes jedoch schon. Der Ölwechsel verbessert fühlbar den und halt dein Getriebe am Leben. Gruß, Irmin

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
XM-Irmin

Oh, ich finde es mühsam, am Handy zu schreiben. Ich meinte das ein Ölwechsel am Getriebe fühlbar die Schaltvorgänge verbessert und die Lebensdauer des Getriebes verlängert.

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
XM-Irmin

Der Motor und das Fahrwerk sind meines Erachtens über alle Zweifel erhaben, ich habe das mächtig genossen. Allerdings war mir der Wagen Lageraummässig zu klein. Gut, dass ich auf den XM Break zurückgreifen kann. Viele Grüße Irmin

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgins*

Ich bekam nach 4 Jahren und über 100000 km im Rahmen einer von Citroën aktiv angestossenen (ja...ich habe mich auch gewundert...!) "Serviceaktion" eine neue Ölpumpe kostenlos eingebaut. Das war allerdings der 2.0 Liter Hdi. Vielleicht gibt es das auch für den 240er. Gruß Higgins 

Edited by Higgins*

Share this post


Link to post
Share on other sites
DJ Ray
Am 3.1.2016 at 19:32 , klavierfisch sagte:

Hallo, Herbert, kann man das wirklich so sagen, dass es da "serienmäßig" Probleme gibt?

Kannst Du das konkretisieren?

Danke und Dir, Felix, natürlich auch sehr viel Spaß und wenig Ärger mit dem schönen Gleiter. Der Motor macht absolut Laune und der Rest ebenso ;-)

Lass ebenso das "böse Wasserrohr" mal nachsehen (versorgt den Heizungskühler und wird am linken vorderen Träger im Radhaus nach vorne geführt), das rostet öfter schnell und heftig, schleichender Kühlmittelverlust bei Durchrostung kann sehr teure Folgen haben. Eine kleine Fehlkonstruktion bei den V6-Dieseln im C5 und C6.

Grüße

Chris

Vor allem erst einmal EINS!!! NICHT VERRÜCKT MACHEN LASSEN!!!

Lieber Chris, meines Wissens..und ich sollte es schließlich wissen, weil ich genau dieses Modell fahre, gibt es das "böse-ominöse" Wasserrohr beim C5IIIer gar nicht an der kritischen Stelle, sondern eben nur und ausschließlich beim C6!!! Da aber eben dann sehr heftig!!! Beim C5 rostet allerdings auch so gern einiges vor sich hin, also alles gelassen, typisch Cit.-Fahrer halt, immer schön von vorn bis hinten und gern auch mal des Öfteren von unten, auch in entgegen gesetzter Richtung aufmerksam kontrollieren und begutachten!! Nicht mehr und nicht weniger!!

Der Motor ist über alle Kritik erhaben! Meiner fährt...nein schnurrt...jetzt über 315.000 km!!! Der 6 Zylinder ist mit Bi-Turbo ausgerüstet und genausowenig "hoch-oder überzüchtet" wie der von Cit. verbaute PSA 4 Zylinder Diesel. Die 2.0 und 2.2 Ltr. Triebwerke sind allesamt mehr als zuverlässig!! Vorausgesetzt man fährt sie so, wie man halt einen Cit. bewegt und eben nicht fährt, geschweige denn "heizt". Dessen sollte man sich immer gewiss sein, Du fährst keinen Audi - BMW & Co.!! Auch wenn die PS Zahlen etwas anderes vermitteln möchten!! Da spielt einfach das Getriebe gar nicht mit. Alle 100.000km Spülung nach Tim Eckert Methode reicht bei dem fast genialen Getriebe vollkommen und beinhaltet im übrigen auch den kompletten Getriebeölwechsel!

Meiner Ansicht...und das ist jetzt sehr persönlich und subjektiv, würde mir der 4 Zylinder 2.2 Ltr HDI 200 vollkommen reichen!! Fast identische Fahrwerte, fast ebenso leise und elastisch, dafür aber mehr Anhängepotential, was für mich ausschlaggebend wäre. Von der Haltbarkeit zu alten Saugdieseln müssen wir uns mit den heutigen High-Tech Diesel Motoren wohl schon lange verabschieden! Daher empfehle nicht nur ich, die überlangen Service-Intervalle von 30.000 auf max. 20.000km zu reduzieren, vor allem aber und gerade natürlich auch der Motorölwechsel. Das meinte ich mit guter Pflege. Bei Cit. geht ohne gute Pflege mal gar nichts auf lange Zeit...bei allen anderen Marken aber auch schon lange nicht mehr, oder??!!

In diesem Sinne viel Spass und Freude beim allseits sehr entspannten Schweben wünscht weiterhin aud der Kur in Bad Dürkheim

Rainer

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.