Jump to content

Fahrschemel-Unterschiede ?


ACCM Stone

Recommended Posts

ACCM Stone

Hy Gemeinde, wir können einen frischeren Motor bekommen, evtl. mit kpl. Fahrschemel. Unsere HYs sind Bj.82, bzw.74. Passt da auch ein 61er Schemel??

fragt sich,

bevor er eine blöde Aktion startet,

Stone

Link to comment
Share on other sites

Philbert Brunot

@ stone,

Bj. 61 hat m. W. vorne die schmaleren Bremstrommeln und die Einkreisbremse, kein Sicherheitsventil usw. Dann wäre zu klären, wie der alte Motor, der ja dann noch der Tractionmotor wäre, mit eurem Getriebe harmoniert. Das Getriebe zu den Traction-Motoren war länger übersetzt. Ruf mal den Schrauberpaul an - der weiß bestimmt mehr...

Gruß

PB

Link to comment
Share on other sites

ACCM Stone

Merci schonmal,

der Motor ist wohl erst später reingekommen, ist ja auch ein 78er.

Philbert, könntest Du mir wohl die Nr. von Kai schicken?!

Bis denne,

Sandelzhausen is not so far!!

Stone

Link to comment
Share on other sites

ACCM schrauberpaul

@Hallo Stone,

die Fahrschemel sind unterschiedlich! In der Hauptsache sind es die Drehstaebe, welche kuerzer sind und deswegen auch die doppelten Stossdaempfer. Wurde spaeter geaendert um einen besseren Fahrkomfort zu errreichen...

Ansonsten gibt es kleine Unterschiede im Gaspedalfuehrungsgestaenge,

da der Vergaser auf der anderen Seite sitzt.

Nun hast Du geschrieben, dassschon ein H78 Motor drinnen ist...

Tel. kommt in einer PN.

Salut Arnold

Edited by ACCM schrauberpaul
Link to comment
Share on other sites

hy-anfänger

Hallo Arnold,

man kann doch einfach den Fahrschemel samt Motor und Getriebe, also die komplette Antriebseinheit austauschen. Ich kann mir nicht vorstellen, daß in der Karosseriegrundkonstruktion was verändert wurde. Die Verbindungsbolzen werden doch die selben sein.

Gruß HY-A.

Link to comment
Share on other sites

Am Anfang war der Traction-Motor drin = 11D, dann kamen der H72 und der H78 . Wann genau der Wechsel war, weiß ich allerdings auch nicht.

Link to comment
Share on other sites

Laut meinem HY-Buch, in dem ich jetzt nachgesehen habe, ab Mai 1955. Der 11D hatte aber auch eine Bohrung von 78mm, daher ist das ja eigentlich auch ein 78er-Motor.

Nach Mai 1955 wurde dann der 11CV Perfo-Motor verwendet, der auch 11CV und 78mm Bohrung hatte.

Die Bezeichnung HY 78 taucht dann aber erst ab 1967 auf.

Gruß

Martin

Link to comment
Share on other sites

ACCM Gerhard Trosien

Der "kleine" Motor ist keine HY-Entwicklung: den gab's, jedenfalls zeitweilig, auf jeden Fall in Vorkriegs-Legere-Modellen zur Wahl, auch im Traction. Bohrung und Hub bei TA und HY sind jeweils identisch (abweichende Hubraumangaben in deutschen Kfz-Briefen sind der früheren deutschen Berechnungsformel geschuldet). Warum es den TA späterer Jahre nur dem dem großen Motor gab, während der Lastwagen auch mit den schwachbrüstigen angeboten wurde, bleibt eines der Mysterien dieser Firma.

HY-Motore unterscheiden sich prinzipiell in Motoren mit Gusskopf (Ein- und Auslass links, Zündkerzen seitlich rechts, mit denselben/ähnlichen Entwicklungsstufen wie beim TA, nur anders herum drehend) und den Motoren mit dem modernen LM-Querstromkopf und korrekt mittig sitzenden Zündkerzen.

Beim Wechsel des kompletten Fahschemels ist zu beachten: es gab eine Vielzahl verschiedener Drehstäbe. Die Bremsanlage vorn und die Bemessung der Radlager wurde geändert (von TA 15CV- auf das spätere HY-Maß). Es gab verschiedene Stoßdämpferbefestigungen. Und spätestens die Einführung des Querstromkopfes machte eine Anpassung des Rahmens notwendig. Zwischen 72-er und 78-er wird nicht unterschieden.

Link to comment
Share on other sites

ACCM schrauberpaul
Hallo Arnold,

man kann doch einfach den Fahrschemel samt Motor und Getriebe, also die komplette Antriebseinheit austauschen. Ich kann mir nicht vorstellen, daß in der Karosseriegrundkonstruktion was verändert wurde. Die Verbindungsbolzen werden doch die selben sein.

Gruß HY-A.

Hallo, das ist richtig, aber wie Gerhardt ausgeführt hat gab es verschiedene Drehstablängen und diese wierderum stehen im Zusammenhang mit den Stossdämpfern!

@ Martin

Folgende Motoren wurden im HY/HZ eingebaut:

- 1950 PERFO MOTOREN 78 MM, mit gegossennen Lagerschalen und Guss Zyl.kopf

- 1963/64 11 D MOTOREN78 MM, mit festen Lagerschalen und Guss Zyl.kopf

ab 1964 H 72 + H 78 MOTOREN, mit LeichtmetallzylinderKopf und eben den Kerzen in der Mitte des Kopfes.

Nur ist der Motorblock im wesentlichen der gleiche geblieben, es gab hier und ein paar andere Bohrungen und Anschlussflansche, die je nach Verwendung wieder werksseitig verschlossen wurden.

Jeder Motor, auch der Dieselmotor passt in jeden Fahrschemel, nur wie schon erwähnt die Drehstäbe und die Gasgestänge und die Anordnung der Silentblöcke sind verschieden. Wir haben letztens einen DIESEL IN2 samt Getriebe in ein 1964 Benzinerfahrschemel eingebaut: er fährt prächtig........

'Faut aimer le H, Arnold

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...