Jump to content

Rahmenlose Seitenscheiben - tieferer Sinn?


zurigo

Recommended Posts

Hallo,

habe jetzt seit rund 4 Wochen den C6. Und so langsam drängt sich mir die Frage auf, warum die Seitenscheiben keine Metallränder haben - so wie immer. Beim Zuschlagen der Tür wackelt die Scheibe doch stärker als bei anderen Autos.

Das Ganze hat sicher etwas mit der Windschlüpfrigkeit zu tun. Aber treibt man deshalb so einen extremen Aufwand (automatische Stell-Motoren usw.)? Oder hat das andere Gründe/Hintergründe?

Ich habe so meine eigene Deutung. Aber die entbehrt fast jeder Logik und Vernunft. Deshalb will ich hier nicht damit vorpreschen. -

zurigo

Link to comment
Share on other sites

Es hilft mir, in engen Parklücken auszusteigen. Scheibe runterfahren, Tür leicht auf, Oberkörper aus dem Fenster stecken, draußen! Wie sehr das hilft, merke ich dann beim Einsteigen, da ich noch keine Methode gefunden habe, die Scheiben bei nicht-eingestecktem Schlüssel zu öffnen... (Bei meinem alten 5er ging das durch lange Drücken auf die Entriegelungstaste. Merkte ich meist allerdings erst am nächsten Tag - beim Weggehen hatte etwas auf den Schlüssel gedrückt und der Wagen stand die ganze Nacht offen da...)

Volker

Link to comment
Share on other sites

Das möchte ich gerne mal beobachten ;-)

Ich denke, dass man einfach ein weiteres Element der DS retrokopieren wollte. Und dabei hat man wohl keinen Aufwand gescheut. Sieht ja auch schick aus, finde ich.

Viele Grüße!

Martin

Link to comment
Share on other sites

sieht eigentlich recht elegant aus, wenn man den leichten Bauchansatz übersieht, der das Ganze notwendig macht... Oder meintest Du die selbsttätig öffnenden Fenster beim 5er BMW?!

Link to comment
Share on other sites

Rahmenlose Scheiben machen im Winter nur Ärger!

Schon eine Scheibe gesprungen, dann 6 Wochen Lieferzeit auf ET-Scheibe

Viel Einstellerei beim ET-Einbau

So ne rahmenlose Scheibe ist totaler quatsch

Muss echt nicht nicht noch mal sein

Link to comment
Share on other sites

ACCM MarcoOWL

Ich würde sagen: Völlig sinnfreier Blödsinn, Funktion folgt Form.

Macht nur Stress (Winter, Geräusche). Ist aber wohl total cool, ausserdem hat das der DS auch schon gehabt.

Meinetwegen hätten die Designer der Anleihen aber gerne an andere Stelle nehmen können.

Btw. Ich weiss nie, wo ich Tür am sinnigstem beim Schliessen anfassen soll: Am Türrahmen geht nicht, an der Scheibe zu gefährlich, an der Chromleiste fummelig und die zerkratzt. Bleibt nur der Türgriff, aber das ist ein bisserl umständlich, ausserdem ist das für mich total ungewohnt... Und sieht imho uncool aus.

Link to comment
Share on other sites

Rahmenlose Scheiben machen im Winter nur Ärger!

Ich würde sagen: Völlig sinnfreier Blödsinn, Funktion folgt Form.

Macht nur Stress (Winter, Geräusche).

Btw. Ich weiss nie, wo ich Tür am sinnigstem beim Schliessen anfassen sol

Verstehe ich das richtig: Ärger heißt hier, die Scheibe zerbricht. Oder ist mit "Ärger" noch was anderes gemeint? Im Winter.

Meine Meinung, warum es diese rahmenlosen Scheiben überhaupt gibt, ist folgende: CITROEN wollte ihre größte Limousine an die Form eines Sportwagens anlehnen. Und die DS gab es - nach meiner Erinnerung - auch als offene Version (mit Spanndach). Und vielleicht sollte der C6 auch mal so erscheinen, eines Tages. Doch dazu kam es nie.

Anders kann ich mir diese Fenster nicht erklären. Oder gibt es harte Fakten zu diesem Thema?

Zuwerfen der Türen: ich habe mir angewöhnt, die Fahrertür an der oberen rechten Ecke ("am Ohr") zu greifen. Beim Zuwerfen drücke ich so lange mit der Hand nach, bis sie eingerastet ist. Dadurch vermindere ich die Rückprallbewegungen der Scheibe. Das scheint mir physikalisch richtig zu sein. Die Scheibe macht so weniger Lärm.

Wenn Mitfahrer die Türen ins Schloss knallen, kriege ich immer wieder einen kleinen Adrenalinstoß, weil das ja vermutlich nicht besonders schonend ist. Und den Leuten sagen, sie sollen die Türen nicht so zuknallen, finde ich affig. Das macht keinen Spaß. Klingt wie ein Sport-Lehrer, der sagt: "Vorsicht beim Gehen, nicht zu weit zurücklehnen, man könnte fallen." Das verkrampft total.

zurigo

Edited by zurigo
Link to comment
Share on other sites

Ich habe da so eine komische Angewohnheit. Ich fasse die Tür am Griff an, um sie zu schließen. ;)

Der C6 ist ebensowenig ein Sportwagen, wie der Passat CC oder der Mercedes CLS- beide haben ebenfalls rahmenlose Seitenscheiben.

Ich denke, Citroen wollte damit eine elegantere Seitenlinie realisieren und nebenbei noch Elemente vergangener Modelle wiederaufleben lassen.

T.

Link to comment
Share on other sites

Hallo T

Das ist keine Marotte von dir, auch ist es keine komische Angewohnheit von dir,

sowie Du die C6 Türe zu machst.

Türen werden nunmal mit der dafür vorgesehenen Einrichtung,

göffnet und geschlossen, nämlich dem Türgriffe. Das ist doch normal.

Irgendwie müssen die # anderen # die Unnormalen sein.

(Weshalb es Türschliessschoner für Wohnungstüren gibt,

ist mir ein Rätsel.

Die Worte meines Vater´s klingen mir in den Ohren:

Beim Türenzumachen, nimmt man die Klincke in die Hand,

wenn man Griffspuren vermeiden will. :) )

liebe Grüsse

Edited by Büestry
Link to comment
Share on other sites

Hallo

In rahmenlosen Seitenscheiben sehe ich keinen tieferen Sinn.

Gewichtsersparnis des Autos / eher nicht.

Rahmenlose Seitenscheiben machen den Schönling C6 nur noch schöner.

Das kann ein Grund sein,

weshalb der C6 rahmenlose Seitenscheiben verbaut hat.

liebe Grüsse

Edited by Büestry
Link to comment
Share on other sites

Der tiefere Sinn der rahmenlosen Scheiben ist ihr Beitrag zum unvergleichlichen Erscheinungsbild eines C6. Genauso wie der "nicht übermäßig große" Kofferraum sicher stellt, dass ein C6 eben keinen brauereipferdartigen Hintern wie ein Panamera hat. Und ein statischer Aerodynamikstabilisator (wie bei der Vierzylinderversion) erfüllt seinen primären Zweck auch. Aber wenn der C6 seinen Bürzel im Stand komplett versenkt, wird die Heckansicht eben erst perfekt.

Einen weiteren Beitrag liefern die rahmenlosen Scheiben zum bewussten Erleben des Gesamtkunstwerks C6. Man kann die Tür halt nicht einfach nach dem Aussteigen rückwärts mit dem Ellenbogen zuknallen, sondern schließt die Tür bewusst und sorgsam mit der Hand am Türgriff. Andersherum merkt man schon beim mit dem Öffnen der Türe verbundenen sanften Heruntergleiten der Scheibe, dass man gleich in einen besonderen Wagen einsteigt und bereitet seine Sinne auf das folgende Fahrerlebnis vor.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Highlander

Schön beschrieben, gut begründet, was Du über den C6 denkst.

Es ist alles gesagt. :)

liebe Grüsse

PS:

(Es gibt aber auch Leute die den Panamera mögen, die sollte man nicht

mit Negativäusserungen über ihr Auto vor den Kopf stossen.

Das gilt für alle Autos anderer Marken auch.

Sonst dürfen wir uns nicht wundern, wenn es über den C6 übelste Meinungen gibt, die weit hergeholt, unwirklich sind und man sie

nur vom hörensagen kennt.

Frei nach dem Motto:

Ich habe gehört, mir ist zu Ohren gekommen, Citroen ist nur Mißt)

Edited by Büestry
Link to comment
Share on other sites

Meine Äußerung über den Panamera war ja erstmal völlig wertneutral. :-) Schließlich kann man brauereipferdartige Hintern auch schön finden, weil sie deutlich zeigen, wie viel Kraft in den Lenden steckt.

Link to comment
Share on other sites

Der tiefere Sinn der rahmenlosen Scheiben ist ihr Beitrag zum unvergleichlichen Erscheinungsbild .... erfüllt seinen primären Zweck ... zum bewussten Erleben des Gesamtkunstwerks ... dass man gleich in einen besonderen Wagen einsteigt und bereitet seine Sinne auf das folgende Fahrerlebnis vor.

Bist Du der Chef einer Werbeagantur, oder sowas?icon12.png

Link to comment
Share on other sites

Und ein statischer Aerodynamikstabilisator (wie bei der Vierzylinderversion) erfüllt seinen primären Zweck auch. Aber wenn der C6 seinen Bürzel im Stand komplett versenkt, wird die Heckansicht eben erst perfekt.

zum bewussten Erleben des Gesamtkunstwerks C6.

Sehr fein beobachtet und skizziert.

Das einzige, kleine Pferdefüßchen daran scheint mir, wenn der Gast auf einer schlechten Straße dann irgendwann spontan sagt: "Ist das aber eine schlechte Straße hier."

Das darf bei einem C6 einfach nicht vorkommen.

zurigo

Link to comment
Share on other sites

Marcus

(dessen Madame heute in der Waschstrasse leider eine Innendusche bekam, weil die sexy rahmenlosen Scheiben zwar sexy, aber nicht dicht sind.

Das wird ja immer lustiger. Ist Sex denn so schön?

zurigo

Edited by zurigo
Link to comment
Share on other sites

Das wird ja immer lustiger. Ist Sex denn so schön?

zurigo

Hallo

nööööö, eher anstrengend, je nach dem. :)

liebe Grüsse

Edited by Büestry
Link to comment
Share on other sites

Das wird ja immer lustiger. Ist Sex denn so schön?

Das ist aber doch auch eher ein Einzelfall, also die undichte Scheibe mein ich. Meine Scheiben sind bis jetzt dicht, machen keine Windgeräusche und haben auch den Winter gut überlebt. Wichtigste Regel im Winter: Eiskratzer in den Kofferraum! Um dann wenigstens (wenn man faul ist) die unteren zwei Zentimeter der Scheibe vor dem Öffnen der Türe eisfrei zu machen.

Link to comment
Share on other sites

Bist Du der Chef einer Werbeagantur, oder sowas?icon12.png

Nee. Ich hab zwar verschiedene Talente, aber in der Werbebranche will man doch nur junge und dynamische Menschen und ich bin doch schon Ü30.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...