Jump to content

X1 verhält sich merkwürdig


kartofff

Recommended Posts

Hallo Leute,

als ich heute meine Vorderbremsen gewartet habe, ist mir folgendes aufgefallen.

Auto vorne einseitig aufgebockt, Gang raus und den Motor gestartet. Das schwebende Rad bekommt Antriebsmoment. Lässt sich zwar mit bloßen Händen wieder anhalten, ist aber dennoch merkwürdig.

Woran liegt das?

Ist es normal?

Deutet es auf gewisse Probleme mit dem Getriebe?

Gruß

Niko

Link to comment
Share on other sites

TheDodger

Ist bei meinem genauso. Liegt vielleicht an der Synchronisation vom Getriebe?

Interessiert mich auch.

Viele Grüsse,

Manu

Link to comment
Share on other sites

Oberhesse

Hallo ihr zwei...

...schöne Schei.. sowas ! Das liegt am Getriebe ...genauer gesagt am Differenzial ...und das steckt im Getriebe.icon12.png

icon3.png Ich hab hier noch ein Ersatz BE3 td-Getriebe liegen....aber das hat die gleichen Symptome !icon6.png

-

-

-

-

-

-

-

-

-

Und das ist gut so! icon14.png

Also legt euch wieder hin: das muß so sein. Der Schlupf entsteht am Differenzial.

Link to comment
Share on other sites

TheDodger

Wie ein Differential funktioniert weiß ich... ;)

Aber wie kommt die Kraftübertragung im Leerlauf eben dorthin zustande? Doch wohl durch die Synchronisation des Getriebes. Oder etwa nicht?

Davon das da nix defekt is bin ich ausgegangen.

Viele Grüße,

Manu

Link to comment
Share on other sites

Die Getriebeeingangswelle dreht im Leerlauf mit. Die Eingangswelle ist zwar im Leerlauf nicht kraftschlüssig mit der Hauptwelle verbunden, aber durch das in Bewegung befindliche Getriebeöl wird die Hauptwelle auch etwas gedreht. Die Hauptwelle befindet sich in stetigem Eingriff mit dem Differential und das wiederum mit den Rädern. Deshalb drehen sich die Räder. Und weil die Welle nur durch das Öl mitgenommen wird kannst du das Rad bremsen. Bei Kraftschluss hättest Du keine Chance.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Die Getriebeeingangswelle dreht im Leerlauf mit. Die Eingangswelle ist zwar im Leerlauf nicht kraftschlüssig mit der Hauptwelle verbunden, aber durch das in Bewegung befindliche Getriebeöl wird die Hauptwelle auch etwas gedreht. Die Hauptwelle befindet sich in stetigem Eingriff mit dem Differential und das wiederum mit den Rädern. Deshalb drehen sich die Räder. Und weil die Welle nur durch das Öl mitgenommen wird kannst du das Rad bremsen. Bei Kraftschluss hättest Du keine Chance.

Danke für den guten Beitrag. Daumen hoch ;-)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...