Jump to content

Ein neuer der HD-Leitungen verbindet


xm-111
 Share

Recommended Posts

Hallo Cit-Freunde,

ich lese bei euch nun schon eine Weile mit, nicht aus langeweil, nein, wie ihr Euch denken könnt fahre ich auch Citroen. Mir gefällt dieses Forum und ich finde immer wieder interessante Themen wobei ich dann denke, das hat meiner noch nicht. Aufgrund von Erfahrung verbunden mit dem sachkundigen Wissen vieler Spezialisten, durch Informations-austausch, Hinweise und nützliche Tipps rund um den Citroen, habe ich mir den einen oder anderen Gang zum Freundlichen im wahrsten Sinne des Wortes schon sparen können. Aber auch durch die Hilfe von netten Kollegen, zB, Florian (Floroppel), Kroack Rainer, Christian Ostheus, konnte so mancher Fehler durch schnelle unkomplizierte Lieferung von Ersatzteilen in kurzer Zeit behoben werden. Wie oben schon erwähnt, für die vielen Tipps, die ich bisher mitlesen konnte und die meine Entscheidungen beeinflusst haben, möchte ich mich bei Euch Allen ganz herzlich bedanken.

Vielen Dank …

In diesem Zusammenhang, möchte ich mich und mein jetziges Problem mit dem XM kurz vorstellen. Mein Name ist Friedbert, bin 59Jahre jung und komme aus dem Raum Aschaffenburg. Citroen fahre ich seit 35 Jahren und seit dessen, schraube ich an den Autos auch ein bisschen dran rum. Durch verschiedene Reparaturen wie Motor aus-u einbauen, Kupplung wechseln, Antriebswelle tauschen, Zylinderlaufbuchse, Papier-Dichtung und Kolbenringe (CX )wechseln um hier nur einiges zu nennen, haben wir uns über die Jahre hinweg, wenn es auch manchmal schwer gefallen ist, zusammengerauft und angefreundet. Wobei ich ergänzen muss, daß die mit unter verhärteten Gesichtszüge immer wieder aufgeweicht wurden, wenn zuvor der Leihwagen zur Überbrückung einer Reparatur, eine alternativ Federung hatte. Ihr wisst schon was ich meine. Angefangen hat es mit der Baureihe ID19 und DS23 über CX 25GTI, zu XM Y3 und jetzt XM Y4 Pallas 2,0tct Bj.99 zZ 158000km. Nachdem auch dieser XM ab und zu zickt, selbst bei mMn ausreichender Pflege und Fürsorge, so bin ich, wie zuvor erwähnt in diesem Forum unterwegs um den einen oder anderen Tipp der Fehlerursache und deren Behebung zu finden. Meistens kann einem durch das Wissen der Fachmänner hier geholfen werden und es platzt einem nicht gleich wieder der Kragen. Jüngstes Problem, mein XM stand auf einem kostenpflichtigen Parkplatz und war seitens der Hydraulik inkontinent. Das war für mich eine neue Erkenntnis. Bisher hatte ich mit HD-Leitungen nie Ärger. Auf der Fahrerseite in Höhe der B-Säule, war die äusserste Hydraulikleitung 3,5mm in dem Bereich wo sie in der Kunststoffhalterung gehalten wird, durchgerostet und die grüne Brühe lief aus. Ein Druckaufbau im System war somit nicht mehr möglich. Wenn auch ärgerlich, aber eine von der Seite doch leicht zugänglichen Stelle. Beim anrufen der hier im Umkreis ansässigen Citroen-Händlern, wusste niemand etwas über eine mögliche Reparatur die vor Ort ausgeführt werden kann, zB ein Stück neue HD-Leitung mittels Schneidring-Verbinder einsetzen. Aussage aller 4 Cit-Händler, ... der Wagen muss in die Werkstatt und die HD-Leitung muss kpl. erneuert werden. Nachdem ich dann hier im Forum gelesen habe, daß man Schneidring-Verbinder und die entsprechende Cunifer Leitung u.a. auch beim Kroack Rainer kaufen kann, gab es offensichtlich doch eine Möglichkeit die Rep. vor Ort durchzuführen. Also Teile bei Rainer bestellt. Ohne große Formalitäten waren die nötigen Teile nach zwei Tagen da. Die Reparatur an sich warne Sache von nichtmal 30min. Ein Stück der durchgerosteten Leitung abgetrennt, alles schön entgratet, sauber gemacht und eine ca.10cm neue Leitung zwischengesetzt. Nun kam der Moment wo Emotionen getrennte Wege gehen und sich klar positionieren. Also XM gestartet alles im grünen Bereich, dicht … saubere Arbeit, also es geht doch. Zur Strafe musste er ein paar Liegestützen absolvieren (entlüften), Ticket für die insgesamt 6 Tage Parkgebühren ausgelöst und mit einem doch etwas mulmigen Gefühl auf dem kürzesten Weg (15km) nach Hause und dort sofort auf die Grube. Die restlichen Kunststoffverkleidungen entfernt, alle Leitungen aus den Halterungen ausgeclipst und anschließend die selben von vorne bis hinten zum Tank kontrolliert. Ich konnte nichts auffälliges entdecken was zur Sorge beitragen könnte. Seit vier Tage fahre ich wieder und es ist bisher auch dicht. Die Region hinter dem Tank in puncto HD-Leitung werde ich am WE näher betrachten. Die neu eingesetzte Leitung mit Verbinder liegt wie gesagt auf der Höhe der B-Säule unter einer Kunststoffabdeckung. Ist diese Rep.-Arbeit pfusch, ? ...aber warum gibt es dann diese Verbinder, ?.... sollte man die Leitung kpl. neu einziehen ?. Warum dieses Verhalten der Citroen Händler?, nicht einmal einen Ansatz von … ja es gibt da was, aber …. !! Habt ihr eine Erklärung.

Für Eure Geduld beim lesen bedanke ich mich jetzt schon. Ach noch was, schreibfehler erhöhen die Leseaufmerksamkeit und wer sie findet, darf diese auch behalten.

mfg Friedbert

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

schön, das das so unkompliziert geklappt hat. Die Reparatur ist hinreichend gut, ich würde da nicht mehr machen, außer die Leitungen auf deiner Hinterachse geben auch bald auf. Dann kannst du die Leitungen doch bis vorne wechseln.

Viele Grüße

Arne

P.S.: Das ist aber Rüdiger Kroack, oder du meinst jemand anderen?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Friedbert,

afaik ist die Sache mit den Schneidringverbindern ziemlich neu.

Ursprünglich baute man halt im Bedarfsfall eine neue Leitung ein -

irgendwann kam dann Kunifer und auch recht spät die speziellen

Bördelgeräte für die Cit-Bördel.

Von den Schneidringverbindern habe ich hier im Forum vor ca 2 Jahren erstmalig

gelesen und seit ca 1 Jahr verwende ich sie - bisher ohne Probleme.

Wenn man sicherstellen kann, dass der Rest der Leitung absolut in Ordnung ist.

ist diese Art der Reparatur wohl schon in Ordnung.

Bei dünnen Hydraulikleitnugen ist immer darauf zu achten, dass sie sauber verlegt und

in regelmässigen Abständen befestigt werden, damit sie nicht irgendwo dagegenvibrieren

und dann undicht werden können (z.B. Nachbarleitung ).

Was der Dampfkesselbegutachtungsverein sagen würden, wenn er bemerken würde,

dass da eine nicht originale Verbindung verbaut wurde, weiss ich nicht, mein

Bauchgefühl tippt auf eine deutliche Misfallenskundgebung ...

Wenn man - im Sichtbereich - der Sache einen etwas originaleren Anstrich geben

wollte, könnte man auch eine Leitungsverschraubung mit 2 origninalen Citroen-

Bördeln anbringen - was aber das Vorhandensein eines Cit-Bördelgerätes voraussetzen würde.

mfg Klaus

Link to comment
Share on other sites

Bremsleitungen darf man auch mittels Bördel zusammenknüpfen ... wieso dann nicht Hydraulikleitungen?

Und Schneidringverbindungen sind nicht neu ... gibts in der Industrie schon lange, zu DDR-Zeiten hies das Ermeto (Hersteller).

http://de.wikipedia.org/wiki/Schneidringverschraubung

Und dicht sind die Dinger auch ... die werden in der Industrie auch für Prozessgasleitungen genutzt.

Man muss nur bedenken dass an der Stelle des Schneidrings der Durchmesser der Leitung reduziert wird.

Inwiefern das zulässig ist vermag ich nicht zu beurteilen.

Edited by Gumble
Link to comment
Share on other sites

Bremsleitungen darf man auch mittels Bördel zusammenknüpfen ... wieso dann nicht Hydraulikleitungen?

Ich hab nicht geschrieben dass man das nicht darf.

Und Schneidringverbindungen sind nicht neu ... gibts in der Industrie schon lange, zu DDR-Zeiten hies das Ermeto (Hersteller).

Ich habe nur gesagt dass sie m.E. hier im Forum relativ neu sind -

ist wahrscheinlich halt früher keiner drauf gekommen, das für die Cit-HP

zu nehmen.

mfg Klaus

Link to comment
Share on other sites

Im LKW Bereich ist an den Drucklufleitung eben auch diese Ermeto verbaut, schon ewig, geprüft bis 500 bar ,wir haben hier glaub ich max 170 bar im System...

Link to comment
Share on other sites

Ich habe nur gesagt dass sie m.E. hier im Forum relativ neu sind -

ist wahrscheinlich halt früher keiner drauf gekommen, das für die Cit-HP

zu nehmen.

mfg Klaus

Die gibts schon jahrelang in Citroenshops für die HP

Link to comment
Share on other sites

So, WE ist vorbei und hier einige Informationen wie es Leitungsmäßig hinter dem Tank aussieht. Das Hitzeblech habe ich etwas nach hinten geschoben um bessere Sicht zu haben. Es besteht noch kein Handlungsbedarf, d.h. die schwarze Schutzschicht um die einzelnen Leitungen ist stellenweise wohl abgesplittert aber die Leitung selbst, ist ok und nicht so angefressen wie das Stück das ich raus trennen musste. In den Bereichen, wo die Beschichtung fehlte, habe ich die Leitung mittels Schleifpapier etwas blank geschliffen und mit Kettenspray konserviert.

Zu 2) … Arne, Du hast natürlich recht. Klar meinte ich Rüdiger. Ich hoffe Rüdiger lässt Nachsicht walten ….

Zu 3) … hallo Klaus, was der Dampfkesselbegutachtungsverein dazu meint, um bei Deiner Bezeichnung zu bleiben, da bin ich auch schon gespannt. Im April ist Termin. Ich hoffe er schaut nicht unter die Kunststoffabdeckungen obwohl sich diese leicht lösen lässt, bisher hat es Ihn nicht interessiert wie es unter den Abdeckungen aussieht. Ja der TÜV …. ich meine nicht den Werkstatt-TÜV. Für manche Prüfer ist Citroen sowieso eine Herausforderung und um den Prüfer nicht zu reizen, sollte man die Kontenance bewahren, solange der qualifizierte Sachver-ständige ums Auto schleicht und schließlich hinter dem Steuer Platz nimmt um Funktionsprüfungen durchzuführen. Man sieht es Ihm förmlich an, er sitzt selten in so einem Auto.

Ihre Feststellbremse funktioniert wohl nicht, rief er mit heruntergelassener Scheibe und offener Tür aus dem Auto. Beeindruckend und überzeugend trat er auf das Pedal und hatte dabei abwechselnd die Uhr und meine Wenigkeit im Blickfeld. Ich dachte nur oh Gott, oh Gott der prüft nicht die Bremse, der macht sie mir kaputt. Es tat mir in der Seele weh, mir fehlten die Worte, Kopf schüttelnd zeigte ich mit der Hand auf die Vorderachse. Etwas im Stolz geknickt setzte er das Fahrzeug zurück, mit den Werten auf der Uhr war er dann anschließend zufrieden. Unterm Auto ging s weiter, er fragte, was die Plastiktüte am Neigungssensor soll, ich sagte das ist original er wollte es nicht akzeptieren. U.u.u…. Vielleicht lass ich dieses Jahr den Werkstatt-TÜV mal ran.

Zu 7) … hallo Rüdiger bei der Bestellung hast Du mir ja schon geschrieben, daß die Verbinder eine Freigabe bis 500bar haben. Wenn diese auch im LKW Sektor ihre Verwendung finden so kann, muss der TÜV doch nur noch durchwinken.

mfg Friedbert

Link to comment
Share on other sites

Zu 3) … hallo Klaus, was der Dampfkesselbegutachtungsverein dazu meint, um bei Deiner Bezeichnung zu bleiben, da bin ich auch schon gespannt. Im April ist Termin. Ich hoffe er schaut nicht unter die Kunststoffabdeckungen obwohl sich diese leicht lösen lässt, bisher hat es Ihn nicht interessiert wie es unter den Abdeckungen aussieht.

Hallo Friedbert,

lt. Vorschrift ist die HU eine "zerlegungsfreie Prüfung", d.h. der Prüfer hat nicht das Recht ( oder die

Pflicht), ein angebautes Teil abzubauen.

( Das gilt z.B. sogar für Radkappen ).

mfg Klaus

Link to comment
Share on other sites

dem Tüv ist das wurscht,solangs ordentlich ist.

Im Übrigens ist bei jeden Ladekran und Bagger die Hydraulikrohre mit Schneidrigen verbunden.Herrschen drücke im bereich um 200-300Bar.

Gr SW

Link to comment
Share on other sites

Tolle Diskussion über die Zulässigkeit von Flickwerk. Wenn einer einen Achsträger schweisst kommen zig Meinungen dass das nicht zulässig sei. Wenn einer an Bremsleitungen flickt ist das kein Problem. Grundsätzlich gilt hier wie dort die Herstellerangabe. Citroen hat es nicht vorgesehen dass da mit Schneidringen gebastelt wird. Soviel zur Zulässigkeit.

Dass die Werkstätten keine Ahnung von Schneidringen haben wundert mich nicht, die meisten wissen ja nicht einmal das es mal Citroens mit HP gab.

Jetzt meine Meinung. Der Schneidring hält wenn die Leitung darunter in Ordnung ist. Selbst wenn die Leitung irgendwann brechen würde fällt die Bremse nicht aus sondern funktioniert solange wie noch grünes Blut zirkuliert. Man merkt eine gebrochene Leitung erst wenn die rote Lampe kommt bzw wenn es ein Vorderrad ist, dass er leicht zur Seite zieht (Erfahrung)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...