Jump to content

Ölverlust Xantia (1,8l, 81kW, BJ 2000), nicht stoppbar


Xantia_Driver
 Share

Recommended Posts

Xantia_Driver

Hallo Zusammen,

ich hoffe auf Eure Hilfe, bin etwas verzweifelt:

Der Xantia verliert Motorenöl an der Ölwanne (Fahrtrichtung links, unten). Ölwanne wurde auf Planheit mit Haarlineal überprüft =i.O.. Ölwanne wurde mit Eindringverfahren auf Risse überprüft, nichts feststellbar. Die Ölwanne wurde penibel gereinigt und geschliffen, 3 Abdichtversuche mit unterschiedlichen Dichtmassen (Reinz, Elring) brachten keinen Erfolg, immer wieder tritt Öl aus wenn der Motor heiß ist (die Schrauben wurden mit dem richtigen Anzugsmoment 20Nm festgezogen). Auch der Kurbelwellensimmerring getriebeseitig wurde schon erneuert, Ölverlust wurde weniger, leider aber immer noch zuviel. Von weiter oben ist der Motor absolut trocken. Auch zwei Citroen Werkstätten wissen keinen Rat mehr. Was haltet Ihr z.B. vom Kurbelwellenlagerdeckel getriebeseitig? Es war zwar keine offensichtliche Leckage sichtbar nachdem wir das Schwungrad abgenommen haben, sonst fällt mir aber nichts mehr ein. Gibt es eine bekannte Schwachstelle beim Xantia in diesem Bereich?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Link to comment
Share on other sites

Geduld,

da melden sich schon noch die Experten. Aber die sind nicht immer online ;-)

Soweit ich das sehe, ist die Ölwanne korrekt gedichtet. Ich würde auf ein Leck woanders tippen, aber auch da hast du ja schon gesucht. Bei dem Motor habe ich hier noch nicht von einem generellen Problem (ausser dem Einfrieren der Entlüftung) gelesen.

Aber da gibt es sicher noch Vorschläge.

Gruß

Arne

Link to comment
Share on other sites

Hi

bei meinem Xantia war ein poröser Blindstopfen im Motorblock schräg oberhalb des Simmerings der Übeltäter. Die Werkstatt hat das auch erst gefunden, nachdem der Motor zweimal drausen war. Scheint aber nicht ganz so selten zu sein dieser Fehler.

Viel Erfolg

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Öl im hinteren Bereich der Ölwanne? Sicher, dass es nicht hinterm Motor runterrinnt? Dann wäre eine defekte Ventildeckeldichtung möglich, da Benziner mit höherer Laufleistung 'ne Menge Öl durch die Entlüftung in den Ventiltrieb befördern.

Link to comment
Share on other sites

Moin,

bist Du Dir sicher das es Motoroel ist? Ich denke im Moment an einen undichten Simmerring der rechten Antriebswelle... und die schleudert Dir die Oelwanne voll... habt Ihr das geprüft?

Gruss aus dem Norden!

Link to comment
Share on other sites

Xantia_Driver

Guten Morgen! Vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten: es ist eindeutig Motoröl (auch vom Geruch), Undichtheit an der Antriebswelle kann ausgeschlossen werden (eine Werkstatt hatte anfangs Kontrastmittel dem Motoröl zugegeben und den Motor mit UV Licht abgesucht, demnach war es definitiv Motoröl, nur der Ursprung war nicht klar erkennbar). Den Blindstopfen habe ich gesehen, ich fand ihn auch etwas verdächtig, es war aber nicht so, dass da eindeutig und offensichtlich eine Leckage vorhanden war. Meint Ihr, dass das trotzdem von dort kommen kann? der Kurbelwellenlagerdeckel (ist mit 2 Schrauben festgeschraubt) steht etwas über dem Motorblockrand, das sollte die Dichtmasse aber ausgleichen können, oder? Oder könnte es der Kurbelwellenlagerdeckel selbst sein? Ach ja: die Ventildeckeldichtung kann ausgeschlossen werden, von oben kommt nichts. Vielen Dank für Eure weitere Unterstützung!

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

bei mir war es der Simmering Kurbelwelle ! Ich habe auch zweimal die Ölwannendichtung abgedichtet, das Öl wird vom Schwungrad verteilt.

Ich habe allerdings 1,8 16V Motor !

Gruß,

Peter.

Link to comment
Share on other sites

Es gibt meines Wissen zwei Verschlussschrauben für die Ölkanäle an dieser Stelle, die Abdichtung vom Kurbelwellenlager (zwei Schnurdichtungen) und den KW-Simmering. Beide Schrauben sollten festgeschraubt sein, wurde das geprüft ? Ich glaube hier sollte zwecks Diagnose das Getriebe ausgebaut werden :-(( alles Andere ist nur Vermutung und Raten !

Link to comment
Share on other sites

Xantia_Driver

Hallo,

der Kurbelwellensimmerring (getriebeseitig) wurde schon erneuert, der Ölverlust hat sich verbessert, aber nicht viel. Weiß jemand ganz genau, dass hinter dem Blindstopfen Öl ist und kein Kühlwasser? Wäre prima zu wissen bevor das Getriebe wieder ausgebaut wird.

Vielen Dank!

Link to comment
Share on other sites

Xantia_Driver

Hallo Petmal,

danke für Deine Antwort (hatte sich gerade mit meiner überschnitten). Ja, die Schrauben waren festgeschraubt.

Link to comment
Share on other sites

Xantia_Driver

Hallo Petmal, vielleicht habe ich Dich falsch verstanden, ich meinte die 2 Schrauben vom Kurbelwellenlagerdeckel die fest angezogen waren, sorry.

Link to comment
Share on other sites

Es ist noch EINE Schraube hinter dem Schwungrad ... ich habe bei mir Fotos gemacht. Dies Schraube verschliesst den Ölkanal !An diese Schraube kommt man auch nur im ausgebauten Zustand ran.

cfa1e1324401553_800.jpg

Edited by Petmal
Link to comment
Share on other sites

Hydropneumaticker

Hallo,

ganz sicher daß das Öl nicht doch von etwas weiter oben kommt?

Ich hatte mal eine Leckage unten am Rohr des Peilstabes, hat ewig lange gedauert das zu finden, weil es schlecht zu sehen war.

Gruß H.

Link to comment
Share on other sites

Xantia_Driver

Vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten und das Bild (hatte selbst leider keines gemacht), jetzt weiß ich welchen Stopfen Ihr meint. Ich habe nicht geprüft ob der Ölstopfen (links oben mit Inbus) fest sitzt, allerdings könnte man denken, dass dort eine Undichtheit doch direkt ins Auge fallen sollte...war aber leider nicht so. Der Getriebeausbau hatte ja etwas gedauert (fast ein Tag), meint Ihr, dass in der Zeit das Öl soweit runterlaufen konnte, dass praktisch nichts mehr zu sehen war? Die meisten von Euch tippen auf den Ölstopfen, was haltet Ihr noch vom Deckel unterhalb des Simmerings im Bild, wie ist der abgedichtet, würdet Ihr das gleich mitmachen?

Danke & viele Grüße!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...