Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'anomalie'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Modellspezifische Foren - Technik und Erfahrungsaustausch
    • C-Zero, C1, C2, C3, C4, C4-Aircross, C4 Cactus, Pluriel, DS2, DS3, DS4
    • C5, C6, C-Crosser, DS5
    • Nemo, Berlingo, C3 Picasso, Xsara Picasso, C4 Picasso, Evasion, C8
    • AX, Saxo, ZX, Xsara
    • BX, XM, Xantia
    • 2CV, Ami, Dyane, Méhari, Visa, LN/LNA und Verwandte
    • CX, GS/GSA
    • ID/DS, SM
    • C15, C25, C35, Jumpy, Jumper
    • H-Modelle (H, HY, HW, HX, HZ, TUB)
    • Traction Avant (7CV, 11CV, 15CV), Hecktriebler (A, B, C, Rosalie) und andere (Panhard, LKW, Exoten)
    • Multimedia, Sound und Navigation
    • Technik allgemein (und Archiv für alte Beiträge)
  • Allgemeine Foren
    • Aktuelles bei Citroën, Sport und Historie
    • Märkte, Technologien, Trends, Prototypen, Studien
    • ACC-Club-Talk
    • Restaurationen
    • Tuning und Styling
    • Transporte und Mitfahrgelegenheiten
    • Bücher und Literatur rund um Citroën
    • Dies und Das
  • Teile- und Fahrzeug-Markt
    • Allgemeines, Literatur, Modelle, Radios, Multimedia, Sammlerecke
    • C-Serie (C-Zero, C1, C2, C3, Pluriel, C4, C5, C6, C8)
    • DS-Serie (DS2, DS3, DS4, DS5)
    • Nemo, Berlingo,C3 Picasso, Xsara Picasso, C4 Picasso, Evasion, C8, C15, C25, Jumpy, Jumper
    • AX, Saxo, ZX, Xsara
    • BX, Xantia, XM
    • 2CV, Ami, Dyane, Méhari, Visa und Verwandte
    • ID/DS, GS/GSA, SM, CX
    • H-Modelle (H, HY, HW, HX, HZ, TUB)
    • Traction Avant (7CV, 11CV, 15CV), Hecktriebler (A, B, C, Rosalie) und andere (Panhard, LKW, Exoten)
    • Hochzeitsautos, Special Events

Blogs

  • ACC Blog
  • acc intern's Future Corner
  • acc intern's Citroen / DS
  • acc intern's Markt & Technik
  • acc intern's Interaktiv
  • acc intern's History
  • acc intern's Der ACC

Product Groups

  • Mitgliedschaft im ACC
  • Werbung im ACC

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 9 results

  1. Cit2012

    anomalie bremsen

    Hallo forum, Ich fahre einen c5 I, bj 5/2002, 300tkm, diesel mit 107 ps, kombiausführung, schaltgetriebe. Seit kurzem nervt mich, dass er mir erklärt "anomalie bremsen". Zeitgleich schaltet sich der tempomat ab. Stehenbleiben, abstellen, zehn minuten warten und alles geht wieder. Manchmal drei km, manchmal 150 km weit. Das abs ist in ordnung, man spürt das pulsieren der regelung am bremspedal bei einer starken bremsung bzw. Kann ich beim fahren alle abs sensoren einzeln auslesen und wird an jedem sensor die am tacho angezeigte Geschwindigkeit ausgegeben. Batterie ist 1,5 jahre alt. Gestern lief alles gut, als ich jedoch auf fernlicht aufgeblendet habe fiel schlagartig der tempo m at ab und kam die bekannte warnung "Anomalie bremsen". Kann es sein das ein elektronikteil einen massefehler hat? Wo sitzen die massepunkte/verbindungen? Für tipps bin ich dankbar, wenn jemand schon mal sowas hatte. Lg cit2012
  2. Hallo liebe Community, ich habe vor kurzem einen alten, mit wenig KM, C5 mit AL4 geschenkt bekommen. Leider passiert es immer wieder, dass das AL4 in das Notprogramm schaltet (stoppen und erneut starten des Motors beheben das Problem). Dies geschieht immer wieder mal kurze Zeit nach dem Starten. Weiters ist mir aufgefallen, dass es meistens etwas kälter ist wenn der Fehler auftritt. Natürlich war ich auch schon einer Citroen Fachwerkstätte in meiner Nähe, allerdings finde ich deren Diagnose nicht unprofessionell. Ich bekam einen Kostenvoranschlag über 2.800 €. Lt. Werkstätte muss der Hydraulikblock und der Wandler getauscht werden. Allerdings könnten Sie mir nicht garantieren, dass mein Problem damit behoben sei. Ich habe natürlich ähnliche Fälle im Forum gelesen, allerdings konnte ich keine genaue Ursache für diese Probleme feststellen. Es kann ja von einer schwachen Batterie, übers Getriebeöl, bis hin zum Hydraulikblock oder der Steuereinheit eigentlich fast alles sein. Also hier meine Fragen: Wie kann man diesen Fehler genau diagnostizieren und die Ursache einschränken? Kennt jemand im Raum Tirol / Süd-Bayern eine gute Getriebe Fachwerkstätte die mir bei meine Problem helfen kann? Ich vermute ja, dass es entweder das Getriebeöl (soweit ich weiß noch nicht gewechselt) oder vielleicht die schwache Batterie die Ursache sein könnten. Wenn der Fehler nicht auftritt läuft das Getriebe wunderbar. Danke für eure Hilfe, Christian
  3. ACCM Jelle

    Xantia Schiebedachzug

    Biete neuen Zug für das Schiebedach X1 + X2. 57€ incl. Versand. Gesendet aus der Obstschale.
  4. Hallo, ich bin neu im Forum und habe eine Frage an die Technik-Experten mit der Bitte, um Unterstützung: Ich besitze einen C 5 Break 2,2 HDI aus 2002 194000 km. Vor Monaten meldete das Display sporadisch ABS Anomalie und die Steuerung schaltet ABS und ESP ab. Zusammenhänge mit Witterung oder Fahrsituationen waren nicht zu erkennen - aus dem Nichts. Meinst war der Fehler morgens "weg". Mittlerweile ist der Fehler konstant und tritt nach dem Löschen des Fehlerspeichers sofort wieder auf. Ich habe mir LEXIA 3 besorgt und auch extern auslesen lassen : Fehler Code C1350 "internes Elektroventil". Aufgrund des Alters und der Relation von Aufwand und Nutzen habe ich mir eine gebrauchte ABS Einheit (Gleiche E-Nummer) gekauft und gehofft, dass ich durch den alleinigen Austausch der ABS Elektronik, mir den Aufwand der Entlüftung des hydraulischen Teils ersparen kann. Zumindest wollte ich erstmal so den Fehler konkret bestimmen. Leider kann die LEXIA 3 nach dem Einbau dieser ABS - Elektronik ABS und Einspitzung nicht mehr auslesen. Alte ABS Platine rein ..auslesen geht, aber konstanter Fehler ... Meine Fragen: Wie bekomme ich das "neue" Ersatzteil "angemeldet"? Habe zudem das Problem nachvollziehen zu können, wie ein Ventil "schleichend" stirbt. Zudem bin ich mir nicht sicher, ob das was da als Fehler gemeldet wird auch immer DER Fehler ist. Gibt es vielleicht noch andere Möglichkeiten (Bremsschalter, Masseverbindungen ??) Hat jemand eine Idee oder den Fehler bereits gehabt und kennt eine mögliche Lösung. Wo könnte ich noch ansetzen. Sicherungen zum ABS System schon auf Übergangswiderstände geprüft - nix. Da eine Reparatur bei Citroen womöglich unrentabel wird, suche ich nach einer wirtschaftlichen Lösung zumal etwas technisches Grundverständnis und Geschick vorhanden ist. Ansonsten weiß ich, dass es sich um ein sicherheitsrelevantes Thema handelt. Über eine Unterstützung würde ich mich sehr freuen.
  5. hydraulikfan

    Leerlaufregler f. X1 1.8 16V

    Moin, für meinen Xantia brauche ich einen neuen LLregler. In der Bucht ist der 1.8 16V nicht mit gelistet, immer nur f. 8V bzw. 2.0 16V. Passen die trotzdem? Teilenr. habe ich natürlich gerade nicht parat.
  6. Gibt es Erfahrungen (gute, wie schlechte) mit dem 1.6er / 89 PS ? Bzw. wo sind die Schwachstellen bei dieser Motorisierung ? Kopfdichtung wie beim 1.4er oder haltbarer ? Ausführung Bj. 96, Schalter, rund 170 tkm in einem 306.
  7. Hallo zusammen, und erstmal wünsche ich allen Beteiligten hier alles Gute fürs Neue Jahr und noch viele unfallfreie Kilometer. Eigentlich will ich nur fragen ob jemand auch manchmal die o.g. Fehler im Bordcomputer hat. Parallel dazu geht die Check-Engine-Lampe an - begleitet mit Piepsen. Vorgeschichte: Mein Sohn hat über den Zigarrenanzünder die Batterie komplett entlehrt und ich mußte ihm Starthilfe geben. Der Motor lief erstmal normal ohne irgendwelche Fehlermeldungen. Zur Sicherheit habe ich die Batterie (eingebaut und angeschlossen im Fahrzeug) über Nacht mit Ladegerät geladen. Erst danach kam es zur beschriebenen Störmeldungen. Den Fehler p0300 (Fehlzündungen) habe ich selbst mit einem kleinen Diagnosetester aus dem Baumarkt ausgelesen und konnte diesen auch löschen, aber schon bei Zündung aus/ein war er wieder da. Der Motor lief dabei gar nicht und war eiskalt ... unlogisch für den Fehlereintag. Der sollte sich doch erst einlesen wenn Fehlzündungen auch stattfinden?!?!? Weil mein Sohn das Auto brauchte, hab ich einfach gesagt, dass er damit fahren soll und nach ein paar kurzen Fahrten ging die Motorlampe aus und auch die Meldungen im BC erscheinen nicht mehr. Der Fehler p0300 läßt sich aber nicht löschen. Info: Zündspuleneinheit ist nur 1 Jahr alt. Seltsam oder? Kennt jemand das auch? Vielen Dank für ein paar Tipps und viele Grüsse Zlatko P.S. Es handelt sich um einen Xsara 2,0L 16V von 2002 und es könnte auch "Anomalie Abgasreinung" gewesen sein.
  8. Hallöchen, vor kurzem sprang unsere Citrone wiederholt nicht an, zeigte u.a. Anomalie Abgasreinigung und Wegfahrsperre. Der Anlasser drehte gut durch, aber offensichtlich keine Zündung oder Einspritzung. Anfangs half mehrfaches An- und Ausschalten, Zündung abklemmen oder Rütteln an der Benzinpumpe. Denn wie ich dann bemerkte, lief die Benzinpumpe nicht an. Irgendwann half das alles aber auch nichts mehr, wieder Fehleranzeigen und ich rief den Abschleppdienst zwecks Fehlerauslesung. Wegen des ganzen Stresses ließ ich ihn in die Werkstatt schleppen und nach Fehlerdiagnose sollte es die Benzinpumpe sein. Kostenvoranschlag: Pumpe für 580€, mit Fehlersuche und Einbaukosten ca. 750€! Pumpe zudem erst in 5 Tagen (Freitag - Mittwoch) lieferbar - schönen Dank. Habe mir daraufhin eine Pumpe bei kfzteile24.de für 208€ noch am gleichen Tag besorgt, dadurch mit Einbau auf 340€ insgesamt gekommen. Eine Weile später beim Volltanken dann Tankundichtheit festgestellt, Riesenpfütze unter dem Auto, weil die Pumpe nicht dicht eingebaut war. Daraufhin wieder in die Werkstatt, welche die Pumpe wieder nicht bekam, weil die Tanköffnung für die Pumpe stark deformiert war. Sie hatte sich eiförmig verzogen. Neuer Tank ca. 1.700€ !!! plus Einbau für ca. 1850€! Da ich die Werkstatt schon beim letzten Mal wegen der teuren Benzinpumpe und der langen Lieferzeit zur Schnecke gemacht hatte, hatte sie diesmal - welch Wunder - schon selbst im Internet recherchiert und bei Ebay mehrere Gebrauchttanks für ca. 50-80€ gefunden. Hatte dann einen bestellt, welcher durch die Werkstatt eingebaut wurde, die Rechnung fiel kulant aus. Hatte nun auch Kontakt mit dem serviceorientierten Meister, nicht mehr mit dem übel gelaunten Chef der Werkstatt. Warum funktionierte das nicht gleich so? Nach dem Abholen nun große Freude, Wagen fährt prima, hat nicht einmal mehr das HPi-typische Ruckeln und Stottern! Doch die Freude war nur kurz, am Abend entdeckte ich drei neue Beulen im Auto!! Daraufhin wollte ich gestern wieder die Werkstatt aufsuchen, doch der Wagen ging nach 10m Fahrt aus und sprang nicht mehr an. Man hörte auch wieder die Benzinpumpe nicht mehr! Also vielleicht der gleiche Fehler, weshalb ich die Citrone vor ca. 2 Wochen in die Werkstatt brachte. Nach etwas Hin- und Her lief er dann wieder einwandfrei, so wie ich es auch damals immer hinbekam. Habe jetzt aber die Befürchtung, dass der Fehler - wie schon auch mal von mir vermutet - gar nicht an der Benzinpumpe sondern an deren Ansteuerung lag! Also vielleicht eine Menge Ärger gehabt und 500€ umsonst ausgegeben?! (Statt 2.500€, wenn nicht kostenbewusst Alternativteileverwendung!) Deshalb meine Fragen: 1. Hat jemand einen Stromschaltplan, damit ich mal den Lauf vom Steuergerät/Zündung bis zur Benzinpumpe nachverfolgen und kontrollieren kann? 2. Weiß einer, wo sich die entsprechenden Relais (Benzinabschaltrelais) befinden. 3. Hat jemand sonstige konstruktive Vorschläge und Anregungen? Danke im Voraus und viele Grüße!
  9. Hallo an alle, wie leicht zu erraten ist, komme ich aus dem Norden. Parallelen zu dem gleichnamigen Getränk sind rein zufällig und nicht beabsichtigt. Wenn also der eine oder andere von mir verfasste Beitrag irgendwie nicht ganz logisch erscheinen mag, ist das keinesfalls auf den übermäßiges Genuß eben jenes "Stoffes" und des sich daraus zwangsläufig entwickelnden Geisteszustandes zurück zu führen. Ich bin auch ohne Alkohol so! Selbst auf die Gefahr hin von den Citroen-Liebhabern gesteinigt zu werden, muss ich zugeben, dass ich nur einmal in meinem über 35jährigen Autofahrerleben einen Citroen gefahren habe, einen Jumper als Wohnmobil. Drei Jahre und dann habe ich mir gesagt - einmal und nie wieder. Nur Ärger und Probleme ohne Ende... bis ich vor einiger Zeit den Hy entdeckt habe. Diese fahrende Wellblechgarage hat einen irgendwie unwiderstehlichen Charme. Ich habe nun lange überlegt, ob ich mir so ein Fahrzeug kaufen sollte. Aber -nicht nur nach den Erfahrungen mit dem "Beschäftigungsprogramm Mini cooper" meines Sohnes- ist mir klar, dass man sich da nicht einfach reinsetzt und losfährt, sondern sicher viel und noch mehr und vor allem häufig unter dem Wagen zu finden ist. Leider fehlt mir die Zeit und auch die räumliche Voraussetzung für eine derartige Bastleraktion. Einen Mini in die Garage zu bekommen ist nicht schwer, bei einem Hy sieht es schon anders aus. Gestern kam mir der Gedanke, einen Hy in den Garten zu stellen, also einen, der nicht mehr fahrbereit ist. Vielleicht auch einen ohne Motor oder besser mit einem kaputten Motor, aber natürlich keine hässliche Rostlaube, kurz gesagt, keinen Schrotthaufen der nur noch vom Rost zusammen gehalten wird. Was genau er da soll, weiß ich noch nicht. Nur rumstehen, so als Deko wäre mir zu wenig, vielleicht könnte ich ihn innen soweit ausbauen, dass man ihn als überdachten Platz zum essen, Kaffee trinken oder einfach nur so zum drin rumsitzen nutzen kann. Eben was besonderes, jedenfalls kenne ich bislang keinen, der ein Fahrzeug im Garten stehen hätte zu eben solchen Zwecken. Nächstes Jahr wird der Umbau im Garten beginnen, d.h. die Hecke kommt weg und somit wäre der Zugang zum Garten für ein großes Fahrzeug möglich. Dann wird die Hecke durch eine Mauer ersetzt und danch wäre er im wahrsten Sinne des Wortes eingemauert. Damit bekäme er "lebenslänglich", denn es gäbe keinen "Ausweg" mehr, außer ihn in Teile zu zerlegen, auseinander zu flexen und vom Grunstück zu bringen. Auch wenn es dem echten Liebhaber einen Stich ins Herz versetzen mag, man könnte es ja auch als angemessene, letzte Ruhestätte betrachten. Wo könnte ich so einen Hy (kurzer Randstand) finden?
×
×
  • Create New...