Search the Community

Showing results for tags 'leistungsverlust'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Modellspezifische Foren - Technik und Erfahrungsaustausch
    • C-Zero, C1, C2, C3, C4, C4-Aircross, C4 Cactus, Pluriel, DS2, DS3, DS4
    • C5, C6, C-Crosser, DS5
    • Nemo, Berlingo, C3 Picasso, Xsara Picasso, C4 Picasso, Evasion, C8
    • AX, Saxo, ZX, Xsara
    • BX, XM, Xantia
    • 2CV, Ami, Dyane, Méhari, Visa, LN/LNA und Verwandte
    • CX, GS/GSA
    • ID/DS, SM
    • C15, C25, C35, Jumpy, Jumper
    • H-Modelle (H, HY, HW, HX, HZ, TUB)
    • Traction Avant (7CV, 11CV, 15CV), Hecktriebler (A, B, C, Rosalie) und andere (Panhard, LKW, Exoten)
    • Multimedia, Sound und Navigation
    • Technik allgemein (und Archiv für alte Beiträge)
  • Allgemeine Foren
    • Aktuelles bei Citroën, Sport und Historie
    • Märkte, Technologien, Trends, Prototypen, Studien
    • ACC-Club-Talk
    • Restaurationen
    • Tuning und Styling
    • Transporte und Mitfahrgelegenheiten
    • Bücher und Literatur rund um Citroën
    • Dies und Das
  • Teile- und Fahrzeug-Markt
    • Allgemeines, Literatur, Modelle, Radios, Multimedia, Sammlerecke
    • C-Serie (C-Zero, C1, C2, C3, Pluriel, C4, C5, C6, C8)
    • DS-Serie (DS2, DS3, DS4, DS5)
    • Nemo, Berlingo,C3 Picasso, Xsara Picasso, C4 Picasso, Evasion, C8, C15, C25, Jumpy, Jumper
    • AX, Saxo, ZX, Xsara
    • BX, Xantia, XM
    • 2CV, Ami, Dyane, Méhari, Visa und Verwandte
    • ID/DS, GS/GSA, SM, CX
    • H-Modelle (H, HY, HW, HX, HZ, TUB)
    • Traction Avant (7CV, 11CV, 15CV), Hecktriebler (A, B, C, Rosalie) und andere (Panhard, LKW, Exoten)
    • Hochzeitsautos, Special Events

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Product Groups

  • Mitgliedschaft im ACC
  • Werbung im ACC

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 28 results

  1. Hallo Citroen Gemeinde, ich wende mich hier nochmal mit meinem Problem "Lastanreicherung" an Euch, in der Hoffnung, dass sich jemand ausreichend mit LUCAS-Einspritzpumpen auskennt um mir mal wieder aus der Sch... zu helfen: Die Problematik wurde hier bereits ein paar mal beschrieben, jedoch bin ich damit nicht zum gewünschten Ziel gekommen. Also Problem in Kürze: -LUCAS CAV ESP Typ MAS100, Lastanreicherung für Turbo defekt, -Membranen undicht, neue Membranen gekauft und eingebaut, -dabei die Einstellung verstellt (Einstellschraube, welche mit einer 14er Mutter gesicherrt ist). Resultat: läuft wie ein Sauger. Von 95 PS keine Spur. Eher so 70. -nach meiner geringen Kenntnis muss die Einstellschraube weiter in Richtung ESP hereingeschraubt werden, damit mehr Leistung kommt. Ich habe die Einstellschraube bereits ca. eine Gewindeumdrehung weiter hereingeschraubt als vorher. Ein Forenmitglied hat geschrieben 2 Gewindeumdrehungen sollten übrig bleiben. So war es bei mir auch, hat aber nicht den gewünschten Erfolg gehabt. Ein weiteres Forenmitglied hat geschrieben, er habe 13,39mm gemessen. Habe nun ca. 14,5mm eingestellt und geringfügige Verbesserung erzielt. Hat jemand eine Idee, was ich da noch machen kann, ohne die ESP auszubauen? Wie kann ich "erkennen" welche Einstellung richtig ist? Kann ich nun einfach weiter reinschrauben ohne etwas kaputt zu machen? Bereits jetzt ist die Einstellschraube weiter hinein geschraubt als vor dem Membranentausch. -Das Gute an der Sache ist, er ist momentan sehr sparsam. -Das Schlechte ist, er ist sehr bergscheu. Übrigens keine sichtbare Ruß-Entwicklung. War so froh, dass ich die Membranen günstig einzeln bekommen habe anstatt der kompletten Lastanreicherungsdose, und die hätte ja auch sicherlich noch eingestellt werden müssen. Bin jetzt schon dankbar für hilfreiche Tipps und danke im Voraus... Gruß Christian
  2. Hallo Zusammen, nachdem ich hier schon viele gute Ratschläge bekommen habe, wende ich mich an euch. Mein C5 break, 2l, HDI, BJ 04,sx, ärgert mal wieder. Wegen Leistungsverlust hatte ich ihn 2 Tage zur Fehlersuche in der Citroënwerkstatt, mit den Ergebniss Turbolader defekt 2000€. Bin zu einem Bekannten der meinte Turbolader wäre o.k. und hat dieFehler gelöscht. Bei der nächsten Autobahnfahrt, kam ESP/ASR Ausser Betrieb und Dieselfilter reinigen. Er hatte am Anfang gut gezogen und auf dem Rückweg kam Anomalie Abgasreinigung und beim Auslesen die Fehlermeldung P0487, P0299 und P0087. Könnte das der Partikelfilter sein ,den ich bei 120tkm getauscht habe ? Jetzt habe ich 166tkm drauf und bin die letzten 2 Monate nur Stadtverkehr gefahren. Danke im voraus Grüße Delphin
  3. Hi, Der wagen verschluckte sich und zog obenrum nicht Habe den Dieselfilter-und luftfilter getauscht, Das Verschlucken ist weg, jetzt schafft er noch 110 Km/h und keine 130...im unteren Drehzahlbereich ist alles normal. Gefühlt ist kein Ladedruck da. Verbrauch in der Anzeige ist irre hoch.Es gibt keine Fehlermeldung ! Was kann das sein ? Typische fehler ? Eilt ein wenig, die suche bemühe ich parallel...:-D Gruß Max
  4. [TABLE] [TR] [TD]Hallo Leute, zuerst mal ein freundliches Hallo an alle (da ich hier neu bin). Ich habe aktuell ein Problem mit einem Citroen C5 2.0 HPi. Er kommt immer folgender Fehler: "Umweltschutzsystem des Motors defekt". Ausgelesene Fehlercodes: "P1113" (Einlaßluft-Temperatur (IAT) Sensor offen/Kurzschluß / Signal zu hoch ??!!??) "P0400" (Abgas-Rückführ-System (EGR) Durchfluß Fehlfunktion) und "P0403" (Abgas-Rückführ-System (EGR) Schaltkreis Fehlfunktion). Die "Aussagen" zu den Fehlercodes in Klammern, sind nicht zu 100% richtig nehme ich an. Das ist so das, was man im Netz zu diesen Fehlercodes findet... Der Fehler tritt immer auf wenn man die Drehzahl (unter Last) auf über 3500 U/min zieht und den Motor dann runtertouren lässt. Sobald man dann im unteren Drehzahlbereich das Fahrpedal tritt, wird der Fehler angezeigt und der Motor dreht nicht mehr über 1500 U/min. Nach ausmachen und erneutem Starten des Motors wird der Fehler zwar noch angezeigt aber man kann erstmal wieder über 1500 U/min drehen. Vor ca. 4 Monaten hab ich das AGR erneuert. Fehler bestand weiterhin. Gestern hab ich dann mal Zündkerzen erneuert (hat das Problem angeblich schon mal behoben) und den Sensor im Ansaugkrümmer getauscht (Ansauglufttemperatursensor!?). Alle drei Fehlercodes treten trotzdem weiterhin auf. Hat jemand schon einmal dieses Fehlerbild gehabt und hat Tipps oder Hinweise für mich? Danke im Voraus. Gruß Mike [/TD] [/TR] [/TABLE]
  5. Hallo liebe Schwebende, zuerst einmal die Vorgeschichte: Mein C5 2.2 HDI (170 PS, ca. 198.000km) brachte Ende letzten Jahres folgende Meldung beim Beschleunigen auf der B8 "Anomalie Abgassystem defekt" (ohne ABS/ASR Fehler), daraufhin Notlauf. Nach Neustart wieder alles ok, bis der Fehler täglich kam. Zudem "blubberte" er beim Ausmachen deutlich nach und schüttelte sich gewaltig. Also ab in die Werkstatt und richten lassen (nicht der freundliche, da ich die Preise NICHT freundlich finde ;-). Gefunden wurde folgendes (laut Bosch Diagnose): AGR, Glühkerze defekt, Drosselklappe und noch andere Meldungen, die aber wohl damit zusammen hingen Repariert wurde (mit Kontrolle nach jedem Teiletausch!): - Glühkerzen gewechselt (ein Fehler weniger im Speicher) - Drosselklappe gereinigt - Fehler blieb - Drosselklappe erneuert (zweiter Fehler weg) - AGR gereinigt - Fehler blieb - AGR getauscht (Fehler im Speicher weg) - Dazu wurde noch der Dieselfilter und der Luftfilter erneuert, neues Öl samt Filter gabs auch und die hakende Feststellbremse wurde gerichtet, neue Klötze vorne und HU/AU - erstaunlicherweise fehlten 1,5 Liter LHM (!!!), obwohl keine Undichtigkeit zu finden war und auch unter dem Auto (immer gleicher Stellplatz) nichts zu sehen ist (???) - SEHR MERKWÜRDIG. Naja - danach gings zur Probefahrt auf die B8 und alles war scheinbar ok. Nachdem ich wenige Tage später auf die Autobahn fuhr und mal (bei warmen Motor :-) richtig reingetreten habe, erschien nach gefühlten 3 Sekunden "System Motorkontrolle defekt". Die Motorkontrollleuchte leuchtet NICHT und er geht auch NICHT in den Notlauf, hat aber definitiv weniger Leistung. Das Leistungsverhalten gestaltet sich wie folgt: Ab 2500 rpm fehlt offensichtlich Leistung und bei max. 190km/h ist Feierabend (Ebene). Außerdem habe ich subjektiv das Gefühl, dass er nicht richtig auf "Gas geben" reagiert, d.h. leicht verzögert und zäh. Das Auslesen in der Werkstatt brachte den Fehler P0240 (Ladedruckregelung 2, Regelung unplausibel - Stromkreis 2 Saugdrucksensor). Zusätzlich ist es so, dass seit dem Notlauf immer mal wieder die Sicherung vom Anlasser durch ist (???), obwohl er normalerweise sofort und ohne Zicken anspringt. Unterdruckmessung an den Unterdruckschläuchen oben auf dem Zylinderkopf (3 Stück) zeigte aber keine Undichtigkeit - der Unterdruck wurde gehalten. Fehler im Moment also: - eindeutig zu wenig Leistung - aber erst ab ca. 2200 rpm, bis 2200 rpm volle Leistung - Anlassersicherung (20A) immer mal wieder durch - Anspringen funzt aber tadellos (solange Sicherung ok ist) - wenn warm, brummiger Leerlauf - "Service" leuchtet - Motorkontrollleuchte jedoch nicht - "System Motorkontrolle defekt" (Bosch Diagnose: P0240) Hat jemand eine Idee oder den Fall schon mal gehabt? Die 20A für den Anlasser verstehe ich eh nicht - für nen Anlasser viel zu wenig, für ne Relaisschaltung viel zu viel (???) ... und das Magnetventil braucht doch auch keine 20A ? Vielen Dank schonmal für kreative Antworten ;-) Andere Macken im Moment, die mein - seit Führerschein - Schwebegefühl mindern: - Sitzheizung Fahrer defekt - läuft auf neuen Sitz hinaus, na danke :-( - Heckscheibe öffnet nicht mehr - Ja, die Klingeldrahtlösung hatte ich schon verbaut ;-) und die Lösung ging auch 1 Jahr lang - Fensterhebersteuerung auf Fahrerseite laufend Fehlkontakte - wahrscheinlich auch ein Neuteil fällig, die Schalter sind nicht zu öffnen :-( - Undichtigkeit in Klima ... :-( - muss ich im Sommer ran - klappernde Hinterachse - CD-Leselaufwerk Laser defekt, somit kein Navi - gibt es aber für 49,- im Netz, ich hoffe, ich muss den nicht noch einmessen Mein Xantia kannte solche "Nerv"-Macken nicht - auch nicht nach 13 Jahren *grmpf*. syncopic
  6. Gerade eben habe ich nach einer 20-minütigen Fahrt bei einem Start an der Ampel einen extremen Leistungsverlust bemerkt. Der Wagen beschleunigte nur sehr zäh! Ein paar Minuten vorher war noch alles in bester Ordnung! Der Motor stottert oder ruckelt aber auch nicht! Motorkontrollleuchte kommt auch nicht! Hat jemand eine Idee, was das Problem sein könnte?
  7. Hallo 6er, unser 2.7 HDI hat jetzt 4x auf der Autobahn nach ca. 20-40 min. warmfahren plötzlich keine Leistung mehr gehabt. Es war kein Beschleunigen mehr möglich, kein Kickdown, nur dahinschleichen zum nächsten Rastplatz. Auto ausschalten, neu starten und alles ist fein. Da leider keine Motorwarnleuchte angeht, bleibt nix im Fehlerspeicher. Hat einer ne Idee oder gar was ähnliches erlebt? Viele Grüße Lars
  8. grad noch entdeckt ..... Nähe Schweinfurt http://www.ebay.de/itm/Winterreifen-mit-Alufelgen-/251365249342?pt=Auto_Komplettr%C3%A4der&hash=item3a8689513e#ht_24wt_1039
  9. Hallo, wer kann mir bei dem Problem weiterhelfen? Als ich gestern auf nem Kurztrip Richtung Ostsee war. Hat es auf einmal geknallt und schwarzer Rauch kommt aus dem Auspuff raus. Der C5 hat starken Leistungsverlust und musste abgeschleppt werden. Weis jemand von Euch was die Ursache sein kann? Bzw. wie teuer so eine Reperatur kosten wir oder handelt es sich schon um einen Motorschaden.
  10. Das ist ein Angebot zum Vormerken! Anfang bis Mitte September kommt mein neues Auto. Die mitgelieferten Sommerreifen mache ich dann im Optober runter (die Felgen verwende ich dann im Winter). Habe dann also 4 fast neue Reifen da, mit dann wohl nichtmal 500km drauf. Es sind 225/45 R17 91 V, Hankook Ventus Prime2, Reifenlabel Benzin E, Näße A, Geräusch 70dB (Angaben aus dem Internet). Neupreis im Internet rund 360 Euro. Ich schreibe das Angebot jetzt schon, damit nicht noch jemand zum Beginn der Wintersaison ein Sommerreifenschnäppchen im Internet zieht und mir dann sagt: "leider zuspät" Alle Angaben sind nur aus dem Internet. evtl. Änderungen die sich erst bei der Auslieferung zeigen werde ich hie rdann sofort mitteilen. Aber eigentlich kann sich da ja nicht viel Ändern. Wer also Interesse hätte kann das hier gerne mal kund tun. Preis: 280 Euro VB. zzgl. Versand. Gerne auch Abholung.
  11. Hallo, habe meinen Wagen (2,7 HDI, 2008-er) um 17.00 Uhr abgestellt und um 21.30 Uhr wieder benutzen wollen. Der Bildschirm des RT4 zeigt nur ein braunes Bild. Unten steht irgend was von "Satelliten ... ". Es reagiert auf nichts mehr. Hatte ich noch nie. Manchmal gibt er solch "blubbernde" kurze Signale. Wie macht man denn einen Reset? Falls das die Lösung wäre. zurigo
  12. xantia1999.2.0HDI

    XANTIA HDI 110 Problem gelöst

    Wer kennt das? Leistungsverlust XANTIA HDI? Folgendes prüfen: 1: Unterdruckpumpe ca. 1bar Vakuummanometer (gibts bei Conrad günstig) 2: Steckverbinder Schlauch bei Unterdruckpumpe prüfen, durchblasen 3: Alle Schläuche durchblasen und auf Risse überprüfen. 4: Magnetventile prüfen 5: Saugrohrdruckfühler erneuern Also bei mir war die Steckverbindung Schlauch bei der Vakuumpumpe verstopft und der Schlauch gerissen. Schaut euch mal alles genau an, es ist fast immer nur ne kleinigkeit. So gut wie nie Turbolader oder Vakuumpumpe. Viel Glück Gruß aus Wien
  13. Hallo, ich war längere Zeit beruflich im Ausland und musste nun mit schrecken feststellen, dass in der Kühlerflüssigkeit sogut wie nichts mehr drin ist. Woran kann das liegen? Ich habe das Auto noch nicht lange, vielleicht war das vorher aus irgendeinem Grund schon leer. Ich würde das nun gerne Nachfüllen aber finde keine Informationen welche Kühlflüssigkeit ich für den Winter verwenden sollte? Werde das dann nachfüllen und schauen ob ich sehe wo etwas austritt und dann mal die Werkstatt aufsuchen. Ist dringend, wäre nett wenn mir einer das sagen könnte. Besten dank
  14. Hallo zusammen. Ich weiß nicht, ob das ein spezielles Problem vom C8 oder ein allgemeines technisches Problem bei dieser Maschine ist, deshalb habe ich erstmal in diesem Forum gepostet. Folgender Sachverhalt: Nach längeren Autobahn- oder Überlandfahrten mit häufiger Nutzung des Tempomates hängt der Tempomat sich auf und die Leistung bis 3000 U/Min ist weg. Danach setzt der 2. Turbo ein. Sobald die Drehzahl runter geht habe ich keine Leistung mehr. Der Tempomat zeigt nur noch Striche an, Aus- und Einschalten hilft nichts. Erst nach einem längeren Stillstand, sprich Auto ausmachen und stehen lassen, funktioniert wieder alles für einige Zeit. Danach gleiches Problem wieder. In der Werkstatt wurde bereits der Bremslichtschalter und ein Magnetventil an einem Turbolader getauscht - hat nichts gebracht. Bin für jeden Hinweis dankbar. Vielen Dank und Gruß Werner
  15. ich habe einen C3 Exclusive mit der Automatik (mit den Paddeln am Lenkrad), 16.000/110 PS KM bisher: 120.000 BJ: 2001 Nun mein Problem: heute ist mir der C3 an der Ampel stehen geblieben (wollte nicht weiter). Nach ein paar Sekunden schaltete er auf den 2 Gang und ließ sich so weiter fahren, Er ließ sich auch nicht mit den Paddeln schalten. Nach einigen Metern war wieder alles normal... bis es beim nächsten Stopp wieder anfing. Auf der Strecke gibt es keine Probleme. Da schaltet er brav bis zum 5. Gang hoch. Diese Probleme macht er nur wenn er warm ist und beim Halt. Der Motor läuft weiter! Ein Gasgeben ist auch nicht möglich. Außerdem (vielleicht hat das damit zu tun?) macht mein Bordcomputer (Navi,Radio, Telefon) Anzeigenprobleme. die KM-Zahl ist plötzlich auf 500 km (pendelt) der Verbrauch pendelt zwischen 2 Liter und 9 Liter. Die Durchschnittsgeschwindigkeit ist mal bei 5 km/h mal bei 120 km/h Und das Navi hat jetzt am Schluss auch mal einen Schatten bekommen: es verlangte plötzlich, dass ich umkehren soll. Hat sich aber nach 2 Minuten wieder richtig eingestellt. Ist das nun ein Getriebeschaden? Oder muss man nur einen Regler austauschen? Denn wenn es das Getriebe wäre, dann müsste es ja beim Fahren auch Probleme haben, oder? Grüße Babalou
  16. der cx hat nach stop and go verkehr oder nach längerer autbahnfahrt folgendes problem. drehzahl geht in den keller/ maschine läuft unruhig. keine reaktion auf gaspedal. keine leistung . wagen fährt mit gas max. 20 kmh. plötzlich wieder gasgeben möglich. auto fährt ab 60 kmh wieder normal. kennt jemand das problem. bitte um info danke wolfes
  17. Hallo, in den Citdoks gibt es eine Bedienungsanleitung für den BX. Leider funktionieren keine Dateien mehr dort. Hat vielleicht noch wer einen anderen Link oder kann mir ein PDF schicken? Gruß Daniel
  18. Meine eine Antriebswelle läßt sich von Hand an der Welle etwa 2-3mm drehen/bewegen. Ich meine nicht von links nach rechts schieben sondern derhen.Wie dramatisch ist das? Will eigentlich noch damit in den Urlaub fahren.
  19. Hallo, vielleicht hat jemand eine Lösung für mein Problem. Wir haben einen 2001er Evasion HDI. Seit neuestem hat er ein Problem bei der Beschleunigung. Im 2ten Gang bringt er erst ab 2800 Umdrehungen seine Leistung. Im 3ten ab ca 2400 Umdrehungen. Es ist als ob die Handbremse leicht angezogen wäre. Je wärmer die Aussentemperatur ist, desto später kommt die Leistung. Bei der ersten Fehlerauslese war "Raildruck" abgespeichert. Bei der zweiten Fehlerauslese war nichts mehr abgespeichert - der Leistungsverlust ebenfalls da. Unterdruckdose und LMM wurden vor 2 Jahren getauscht. Die Unterdruckdose wurde erneut auf Funktion überprüft. Mein Händler ist ratlos. Über Anregungen zur Fehlersuche würde ich mich sehr freuen. Grüsse EvasionHDI2001
  20. Guest

    Kühlerschlauch gerissen...

    ...an meinem X2 Xantia V6/4HP20. Natürlich als meine Frau damit wieder nach dem Tachoanschlag gesucht hat. Wenigstens ist Sie sofort aufn Parkplatz und ich denke das die Kopfdichtung(en) es überlebt hat(haben). Naja-ich also hin und dabei geguckt(war ganz in der Nähe)und den Defekt geortet um daraufhin noch mal mit Werkzeug anzurücken. Nach meiner Erfahrung mit 4HP20-Umbau/Zündkerzenwechsel am ES9J4 usw war auf die allerhärteste Schrauberei gefasst und hatte daher ca einen Zentner Werkzeug eingepackt....Ratschekasten,gekröpfte Ringschlüssel,Gerade Maulschlüssel,Ratschenringschlüssel,Schraubendrehersatz,Putzlappen,WD40. Komme ich zum Auto-Lufikasten weggebaut,Wasserschlauch raus=15min und nur nen Schraubendreher gebraucht-chrchrchrchr-lool. Ouh Mann...das einzige Teil was halbwegs zu erreichen ist an der zugepflasterten Karre....man muss ja auch mal Glück haben.
  21. xsarafreund

    Startprobleme

    Moin und sorry vorab für den Roman. ungefähr im November bemerkte ich beim Anlassen meines Xsara coupe 98 1,8i 90ps (200000km) dass die Tachonadel sich überschlug und der wagen ganz komisch startete. Nicht so tragisch dachte ich, da er ja sauber lief, ab auf die bahn mal stoff geben und siehe da die nadel war wieder da wo sie hin gehört. Dann machte ich den fälligen ölwechsel mit meinem alten zusammen und er hat es mit dem Öl etwas zu gut gemeint. Lag aber daran das der Peilstab nach längerem warten immer noch min anzeigte. Die quittung bekam ich ein paar tage später, denn das öl wollte am Peilstab wieder raus und verteilte sich im gesamten Motorraum. Da der alte Bolide meiner meinung nach ne Motorwäsche nicht so gut verträgt, nahm ich mir einige lappen und machte die sauerei von hand weg. Das ging auch ca. 3 wochen gut aber dann machte der bengel beim Starten immer öfter diese Zicken mit der Nadel und dem komischen anspringen. zusätzlich klackerte er immer lauter links am Motor. (Sind keine losen teile kommt aus dem motor) und ihm fehlt im unteren drehzahlbereich leistung besonders im 2. gang. Dann ab zum Sonntagstee mit der Family. angemacht, da drehte die tachonadel und der drehzahlmesser. Angefahren.. auto geht aus( würgt ab) neustart nur mit viel spiel mit dem gas, aber den tag lief er dann. Zündkerzen kontolliert, schwammen in Öl. Fehler gefunden dachte ich. Alten raus alles sauber gemacht. neue rein aber Angeschissen. Das war gestern. Heute morgen springt er super an. Zur arbeit. wieder los,geht an, fahr an... tot. Will erneut starten...tot drehzahlmesser, tachonadel kontrollleuchten allles dreht am rad aber vom motor keinen ton. gewartet nochmal probiert, anlassert örgelt aber er will nicht so recht angehen und würgt ab. nochmal probiert und dann wieder disco und vom startenden motor nix zu hören. Überbrückt, startversuch aber auch nix. Was zum Teufel hat der Wagen für Sorgen außer das er alt ist? hab das mit der durchdrehenden nadel von tacho und drehzahlmesser in keinem Forum gefunden. Brauche dringend rat. Bin kein Mechaniker und bin damit überfordert. Kennt von euch einer das Problem?
  22. Hallo Kollegen, im Zuheizer in meinem X2 HDi ist das Flammsieb durchgebrannt. Nach dem Vorglühen fängt die Dosierpumpe den Sprit zu dosieren, der Sprit verdampft, aber fängt nicht an zu brennen. Daher qualmt es nur und alle Passanten glauben, das Französiche Auto sei wieder Kaputt. Das Flammsieb ist bei diesem Zuheizer definitiv in der Brennkammer integriert, sprich nicht austauschbar wie beim D5W. Im Bild unten in der halb-runden Öffnung. Der Neupreis der Brennkammer lag bei glaube ich 150 Euro. Eine ältere Brennkammer hat wohl keinen Sinn, da das Flammsieb genauso kaputt sein kann. Jetzt die entscheidende Frage: was soll ich jetzt machen? Eine gebrauchte Standheizung einbauen (wenn dann schon D5W da mehr power)? Eine neue Brennkamer für den alten D3WZ? Oder kann mir jemand ein Angebot machen? Danke für eure Tipps! Karel
  23. xantia1999.2.0HDI

    Hdi proplem gelöst

    Wer kennt das? Leistungsverlust XANTIA HDI? Folgendes prüfen: 1: Unterdruckpumpe ca. 1bar Vakuummanometer (gibts bei Conrad günstig) 2: Steckverbinder Schlauch bei Unterdruckpumpe prüfen, durchblasen 3: Alle Schläuche durchblasen und auf Risse überprüfen. 4: Magnetventile prüfen 5: Saugrohrdruckfühler erneuern Also bei mir war die Steckverbindung Schlauch bei der Vakuumpumpe verstopft und der Schlauch gerissen. Schaut euch mal alles genau an, es ist fast immer nur ne kleinigkeit. So gut wie nie Turbolader oder Vakuumpumpe. Viel Glück Gruß aus Wien
  24. Hallo, seit einiger Zeit hat der Xantia (160000km& regelmäßig gewartet) ein leichtes klappern bei kaltem Motor. Nachdem die Werkstatt einen Injektor gewechselt hatte war es besser, nun ist es aber wieder leicht zu hören. Auffallend ist, dass es nun bei etwas frischeren Temperaturen wieder auftritt. Wenn mich meine Lauschlappen nicht täuschen kommt das von dieser dussligen Unterdruckpumpe. Kann mir Jmd sagen ob die solche "ventilspielartigen" Gräusche verursachen könnte??? Das Ding ist doch eigentllich nur für das AGR gedöns usw. da und schätzungsweise eine Abwandlung der U-Pumpen die für konventionelle Bremsen benötigt werden, oder? Ich glaube nämlich jetzt noch weniger das der Injektor der Grund für die Geräusche war - sonst wären die im warmen Zustand ja nicht weg gewesen?! Vielleicht weiß Jmd Rat... Grüße Chrischi
  25. hinten am Motor ist eine Plastikdose angeschraubt wo mehrere Schlauchleitungen dran hängen, keine Ahnung wofür genau das gut ist, jedenfalls tropft da mächtig viel Wasser raus. Schläuche und Verbindungen sind dicht, Was nun?