Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'wasserpumpe'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Modellspezifische Foren - Technik und Erfahrungsaustausch
    • C-Zero, C1, C2, C3, C4, C4-Aircross, C4 Cactus, Pluriel, DS2, DS3, DS4
    • C5, C6, C-Crosser, DS5
    • Nemo, Berlingo, C3 Picasso, Xsara Picasso, C4 Picasso, Evasion, C8
    • AX, Saxo, ZX, Xsara
    • BX, XM, Xantia
    • 2CV, Ami, Dyane, Méhari, Visa, LN/LNA und Verwandte
    • CX, GS/GSA
    • ID/DS, SM
    • C15, C25, C35, Jumpy, Jumper
    • H-Modelle (H, HY, HW, HX, HZ, TUB)
    • Traction Avant (7CV, 11CV, 15CV), Hecktriebler (A, B, C, Rosalie) und andere (Panhard, LKW, Exoten)
    • Multimedia, Sound und Navigation
    • Technik allgemein (und Archiv für alte Beiträge)
  • Allgemeine Foren
    • Aktuelles bei Citroën, Sport und Historie
    • Märkte, Technologien, Trends, Prototypen, Studien
    • ACC-Club-Talk
    • Restaurationen
    • Tuning und Styling
    • Transporte und Mitfahrgelegenheiten
    • Bücher und Literatur rund um Citroën
    • Dies und Das
  • Teile- und Fahrzeug-Markt
    • Allgemeines, Literatur, Modelle, Radios, Multimedia, Sammlerecke
    • C-Serie (C-Zero, C1, C2, C3, Pluriel, C4, C5, C6, C8)
    • DS-Serie (DS2, DS3, DS4, DS5)
    • Nemo, Berlingo,C3 Picasso, Xsara Picasso, C4 Picasso, Evasion, C8, C15, C25, Jumpy, Jumper
    • AX, Saxo, ZX, Xsara
    • BX, Xantia, XM
    • 2CV, Ami, Dyane, Méhari, Visa und Verwandte
    • ID/DS, GS/GSA, SM, CX
    • H-Modelle (H, HY, HW, HX, HZ, TUB)
    • Traction Avant (7CV, 11CV, 15CV), Hecktriebler (A, B, C, Rosalie) und andere (Panhard, LKW, Exoten)
    • Hochzeitsautos, Special Events

Blogs

  • ACC Blog

Product Groups

  • Mitgliedschaft im ACC
  • Werbung im ACC

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

  1. Hallo, ich fahre seit April 2007 einen C8 2.0i 16V (Benzin) in der Tendance-Ausstattung und 5-Gang Schaltgetriebe. Bis auf die üblichen kleineren Macken bin ich mit dem Van ganz zufrieden. Kilometerstand 62.500 km. Seit ca. 4 Wochen nerven mich schwer zu lokalisierende Geräusch aus dem Motorraum. Aufgefallen ist es mir das erste Mal nach einer längeren Fahrt (300 km) bei betriebswarmen Motor und niedriger Außentemperatur. Beim heranrollen auf eine Kreuzung im Schubbetrieb 4. Gang 1.500 U/min hörten wir leicht quietschende oder zwitschernde Geräusche. Diese sind bei 2000 U/min oder mehr bzw. beim Beschleunigen nicht zu hören. Das Geräusch ist in den letzten Tagen mehr geworden, wobei es immer im niedertourigen Bereich auftritt, wenn der Motor warm wird bzw. Betriebstemperatur hat. Beim Kaltstart ist nichts zu hören. Beim Abstellen des Motors im warmen Zustand bzw. dann wieder beim Starten ist dieses Geräusch auch zu hören, ebenfalls wie mechanisches Zwitschern. Probefahrt beim Freundlichen ergab keine Auffälligkeiten, wäre wohl normal. Gestern hatte ich die Gelegenheit auf der Bühne meines Freundes die Sache unter die Lupe zu nehmen. Meine anfängliche Vermutung hat sich aber leider nicht bestätigt. Keilriemen i.O., Lager der Lima und des Klimakompressors drehen ohne erkennbare Geräusche, Spannrolle dreht ebenfalls frei und die vermutete Riemenscheibe sitzt ebenso fest. Jetzt bleiben meiner Meinung nur noch 2 Möglichkeiten: - Wasserpumpe die ab und zu die Geräusche macht (Lagerschaden) - dazu gibt es auch eine InfoRapid (B1GW010XQ0 - LECK KÜHLMITTELPUMPE UND/ODER GERÄUSCHSTEUERUNG - Austauch WaPu mit Kunststoffgehäuse bis Orga 11357) - Kühlmittelstand i.O. - Geräusch kommt von der Kupplung - meines Wissens kein ZMS verbaut beim Benziner - kuppelt meiner Meinung nach normal und rutscht auch nicht - nur fällt mir in letzter Zeit auf, wenn man im 1. Gang mit wenig Gas anfährt kommt dieses klappernde oder zwitschernde Geräusch auch aber nicht im kalten Zustand. Wie Ihr seht ich weiß nun auch nicht mehr weiter und freue mich auf Tipps von Euch. Ich will einfach sinnlose Werkstattausgaben vermeiden um die Familiekasse zu schonen! Danke für Eure Tipps!!!
  2. Hallo,das Video zeigt den Wechsel des Zahnriemens und der Wasserpumpe am 1.6l DOHC Motor mit 16 Ventilen. Das Video wurde zwar an einem Peugeot 206 cc gedreht, aber die Arbeit sollte am Citroen sehr ähnlich sein. Viel Spaß,Jürgen
  3. Liebe Zitronenbesitzer und -schrauber, ich suche eine faire freie Werkstatt die mir bei meinem C5 BlueHDI 180 Kombi einen heftigen Wasserverlust fixt, vermutlich an der Wasserpumpe. Wäre Teil des großen Service (bei 180tkm), unter anderem Bremsflüssigkeit, alle Bremsscheiben und -klötze, Öl/Filter austauschen, evtl. Thermostat. Alle Teile schon vorhanden. Hatte bisher eine Empfehlung, die wollten erst Thermostat austauschen und dann erst weiter schauen obwohl es gar nicht am Thermostat leckt, sondern fließt unter dem Zahnriemen, was sie sich gar nicht anschauen wollten. Angeblich heißt es nach Herstellervorgaben erst Thermostat austauschen, dann weiter schauen. Die würden mir m.E. den halben Motor austauschen bevor sie sich den eigentlichen Leck anschauen, sowas brauche ich nicht, sondern jemanden der das Problem löst und schaut, dass es den Kunden ein Minimum kostet, damit er wieder kommt und für guten Ruf sorgt. Kennt jemand so eine Werkstatt in Raum Frankfurt? 1000dank! drumbuie
  4. Hallo, bei mir ist nun die WaPu verreckt. Wurde immer schön mit Glysantin G33 bzw. später G30 gefahren. Gemerkt hab ichs eigentlich beim Einparken und mich dann gewundert wieso da rote Brühe ist. Nur vom Einparken, Motorhaube auf und ooooh, der Behälter ist ja leer ... Erstmal mit Wasser einen knappen Liter nachgefüllt. Wurde auch wieder rot durch laufenden Motor. Ab in die Werkstatt, und diese sagt die WaPu ist ordentlich kaputt und läuft aus. Da wollte ich eigentlich gleich mit den Zahnriemen machen lassen, aber scheinbar hat das Modell eine Steuerkette, denn es gibt keine Zahnriemen. Muss man da was dran tun? Nachspannen o.ä. - habe von dem debakel beim THP gehört. Werkstatt will 300 Euro für die Reparatur / Austausch der WaPu. Ist das angemessen (Baujahr 2009, Modell 3001 AHN)? Was mich verwirrt, ist das der Mechaniker kein Glysantin einfüllen will, weil er meint das es Schrott ist und Klumpen bildet. Danke
  5. Hallo zusammen, kann mir jemand einen "Idee" geben, welche unterschiedlichen Kosten für einen Tausch der Wasserpumpe auf mich zukommen würden wenn ich es in einer Fachwerkstatt oder aber in einer freien Werkstatt tauschen lassen würde? Mein VTI95 hat eine Steuerkette und keinen Zahnriehmen! Man hört ein unregelmäßiges "Klackern" (Beifahrerseitig) aus dem Motorraum und ich bin auch bereits beim Citroen Händler gewesen ... dort sagte mir der Nette Techniker mit seiner Taschenlape in der Hand, das es mit Sicherheit nicht die Kette wäre, die das "Klackern" verursachen würde (die Steuerkette wäre beim VTI95 Wartungsfrei und "unkaputtbar"), sonder vermutlich die Wasserpumpe. Ich habe nicht gefragt, was es kosten würde (vergessen), diese zu tauschen (insofern seine Vermutung richtig wäre)! Vielen Dank für Eure Nachrichten Charlie
  6. Hallo liebe Community, Ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich werde versuchen das Problem so detailliert wie möglich zu schildern. Daten vom Auto: C5 Limousine, 2001 Bj, 2,2l HDI mit Schaltgetriebe Vor ca. einem halben Jahr ist mein Motor während der Fahrt einfach stehen geblieben, ich war im 3. Gang und bin, ohne Gas zu geben, eine Steigung runtergerollt im Ortsgebiet (~40-50 km/h) und von einer Sekunde auf die andere, ohne Vormerkung, lief der Motor nicht mehr. Also blieb ich stehen, Freund angerufen, abgeschleppt. Davor lief das Auto immer zuverlässig, in den 3 Jahren, den ich ihn habe, hat er nie größere Probleme gemacht, nur am Anfang, da hat sich ab und zu die Wegfahrsperre eingeschaltet, was sich aber nach ein paar mal gelegt hatte und danach nie wieder vorgekommen ist. Diagnose von einem ehemaligem Citroen-Kfz-Mechaniker: Motorschaden Grund dafür soll gewesen sein, dass die Wasserpumpe beim Keilriementausch nicht gewechselt wurde (wurde vom gleichen Mechaniker durchgeführt!). Also Auto weg gebracht von der "Fachkraft" und Motor durch einen Bekannten (auch Mechaniker, jedoch ohne Elektronik-Equipment)gewechselt, dennoch springt er trotzdem nicht an. Beim Startversuch blinken alle 4 Blinker, so als ob die Alarmanlage/Wegfahrsperre aktiv wird, während man den Motor zu starten versucht. 4 - 5 Mechaniker haben sich das Auto schon angeschaut und keinen blassen Schimmer gehabt, wo das Problem liege. Theorie von einem Bekannten, auch Mechaniker von Beruf: Motor muss im Steuergerät freigeschaltet werden, das hat der Mechaniker nicht machen können, da er keine Geräte dafür besitzt. Könnte an der Theorie was dran sein? Langsam überlege ich das Auto nur noch zu verscherbeln, da es schon ein halbes Jahr still steht. Habt ihr weitere Tipps, die ihr mir geben könnt? Ich wäre für jeden Hinweis sehr dankbar! Vielen Dank im Vorhinein. LG
  7. Für Kurzentschlossene die noch ein Taxi brauchen. Start 7 Uhr um die Mittagszeit in Leopoldshöhe Nähe Bielefeld und wieder zurück. Hinfahrt leerer , langer T5. Rückfahrt steht ne Portalfräse drin. Bei Interesse PM
  8. Meine jährliche Wartung steht wieder an.Letztes Jahr durch gute Hilfe aus dem Forum meine Bremsen gewartet.Dabei übelste Korrosion an den hinteren Bremssätteln festgestellt-nach vier Jahren "Scheckheftpflege" vom Freundlichen.Naja.Ein Grund mehr die Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Geplant ist zum Ende des Jahres den Zahnriemen-/Wasserpumpenwechsel durchzuführen.Gibt es dafür Unterlagen/Anleitungen/Einstellwerte (ggf. bebildert) bzw. hat es schon jemand hier im Forum selbst gemacht?Erfahrungen? Ist ein 2.0 HDI 107PS-er von 2003.Seinerzeit erworben u.a. aufgrund der positiven Erfahrungsberichte von Thomas Hirtes-C5Forum.Zu der Serie (2003-er) paßt,daß sich meine Zylinderkopfdichtung momentan schleichend verabschiedet.Im Gegensatz zu Thomas allerdings erst bei knapp 180.000km. Wenn ich also dabei bin Zahnriemen und Wasserpumpe zu tauschen,könnte ich die Zylinderkopfdichtung gleich mitmachen...
  9. Hallo zusammen, ich fahre einen Xsara Picasso 1.8 von Mitte 2006 mit 114.000 km. Das Auto ist also vllt. gerade mal noch 2500 € wert. Die 120.000er Inspektion mit Zahnriemenwechsel steht an. Nun steht bei meinem Werkstattportal: "Austausch der Lenkrolle, der Spannrolle sowie der Wasserpumpe" wird empfohlen. Macht das sinn? Tut das Not? Die Karre machts doch eh incht mehr lange :-D Kann ich ggf. selbst einsehen wie der Zustand selbiger Komponenten ist? Danke euch schonmal sehr! Gruß Sebastian
  10. Grinda

    Schön ;-)

    http://www.spiegel.de/auto/aktuell/auto-quiz-welches-modell-steckt-unter-dem-schnee-a-1011050.html
  11. Hallo geschätzte Technikexperten, Nach Flachriemenriss leuchtete Batterie Ladekontrolleuchte, ein Weiterfahren war bzw. ist möglich. Ich lade derzt. die Batterie auf :-) Meine Frage ist: Wird über diesen Riemen auch die Wasserpumpe angetrieben, oder passiert das über den "innen" liegenden Riemen? Hintergrund ist, dass wir bis zur privaten Werkstatt meiner Wahl (Verwandtschaft) ca. 25 Min. Fahrzeit zu überwinden hätten.... Danke!
  12. Hallo Forum, mein BX 14 TGE Tecnic (Orga-Nr. von Juli 1989) springt nicht an. Anlasser dreht, mit Starthilfespray zündet der Motor auch irgendwann ein bißchen, aber dann kommt nichts mehr. Der Verdacht richtet sich daher auf die Kraftstoffanlage. Vor einem Jahr war schon einmal das Kraftstoffpumpenrelais defekt und wurde (wohl durch ein Gebrauchtteil) ersetzt. Am rechten Radlauf sind zwei Relais und ich habe leider nicht mehr im Blick, welches davon das Kraftstoffpumpenrelais und welches das andere ist. Wer weiß da mehr? Hat jemand vielleicht einen Schaltplan für das 1989er Modell, den man hier einstellen oder versenden oder verlinken kann. Für Modelle ab März 1990 habe ich einen gefunden: http://imageshack.us/photo/my-images/293/bx14tu3mmonojetroniczuecs0.jpg/ ADAC meinte gestern (lustlos), die Kraftstoffpumpe sei defekt. Die Pumpe ist, soweit ich gesehen habe, unter dem rechten Rücksitz zugänglich. Weiter habe ich noch nichts unternommen. Irgendwelche Tipps für das weitere Vorgehen? Ich freue mich sehr über Nachrichten! Jens
  13. Moin! Bei meinem C1 beginnt die Wasserpumpe undicht zu werden (nach gut 40.000km). Ich habe mir nun im Zubehörhandel eine Neue bestellt und werde diese die Tage einbauen. Kann mir jemand sagen, ob mich beim Pumpenwechsel Probleme erwarten (ich denke da an: Lima lösen, Keilriemen entspannen, Pumpe losschrauben, Pumpe rausziehen, alles saubermachen, neue Pumpe mit Dichtung reinstecken, über Kreuz nicht zu fest festschrauben, Riemen drüber, spannen, verlorene Kühlflüssigkeit auffüllen, entlüften) Ist es das? Wie entlüfte ich? Reicht es nachzufüllen und Motor laufenzulassen oder wird über ein Ventil entlüftet? Und letzte Frage: Leider schrecken mich die Rezensionen des "Jetzt helfe ich mir selbst" Buches ab, da soll ja nur noch allgemeingültiger Pflegekram drinstehen. Gibt es ein Buch, wo solche Arbeiten am C1 beschrieben sind und das ich kaufen kann? Danke für Eure Anteilnahme, André
  14. Hallo zusammen, weiss vielleicht jemand wo der Klopfsensor beim ES9J4 sitzt 3.0 V6 194 PS ?. Laut Wartungsprogramm sitzt er unter der ASB. Aber ich habe ihn auch beim letzten Zündkerzenwechsel nicht gefunden. Hat der ES Motor 2 stück ? Versuche nämlich schon seit 1 Jahr meine Leerlaufspratzer weg zubekommen. Er hat im Leerlauf immer so leichte ruckler, die man vor allem auf dem Fahrersitz spürt. Die anderen Foren wissen keinen Rat, desshalb frage ich euch Vielen dank für Tipps. grüsse Highline
  15. Moinsen, zufällig gerade in meinem Lokalteil entdeckt: http://www.nw-news.de/owl/5054563_Kilometerlanger_Stau_nach_Wohnwagen-Unfall_auf_A2.html Auf dem Teilstück geht's leicht bergab, es verleitet zum "zügig" fahren. Zumal der berüchtigte Blitzer dort schon passiert wurde. Gruß vom Landei
  16. Ich müsste dringend Zahnriemen und Wapu wechseln lassen, habe allerdings das gleiche Vorhaben auch noch beim Twingo meiner Tochter und suche nun Wege, die Kosten zu minimieren. Mir scheint, dass es am billigsten kommt, wenn man die Teile selbst besorgt und dann beim Freien einbauen lässt. Habt ihr Tipps für Händler und Werkstätten (Nahe Düdorf)? Ich dachte, Conti Kits zu bestellen, die kosten wohl zwischen 120 und 170 Euro und scheinen gut zu sein. Wenn pro Wagen noch 80-100 Einbaukosten dazukämen wäre ich glücklich :-)). Der Picasso (Baujahr 2001) hat Servo und Klima, der Twingo (Baujahr 1997) nicht. Freue mich über gute Ratschläge - auch falls die Idee blöd ist ;-), gerne auch per PN! Danke und viele Grüße Vero
  17. Habe bei meinem Xsara 1.6 16V - EZ 11/2001 nunmehr 108.000km auf der Uhr; also ist der ZR-Wechsel ist fällig. Muss oder sollte gar die Wasserpumpe mit erneuert werden? Werde auf jeden Fall das komplette Zahnriemenkit (m. Rolle usw.) machen lassen. Mit welchen Kosten muss ich rechnen? Wie teuer war eure Werkstatt? Wieviel Zeitaufwand wird dafür benötigt? Vielen Dank !! Sorry, heisst natürlich richtig XSARA!
  18. Hallo... Naja was sagt Ihr dazu. Zylinder 2 und 3 : Vorkammern stark eingerissen, war im februar nicht so, jedoch kammern Zylinder 1 und 4 in ORdnung. Zylinder 3 ein Einlassventil mit eigenartigen verkrustungen, und an den Kolben zur Planfläche am Kopf eine ca 0,5 mm STARKE verkokungsschicht, muss man mit gewalt wegkratzen ... Auch an allen 4 Kolben im Block zeigten sich ca 0,5 mm dicke schwarze Kohleschicht *g* Hm : Zu fett unterwegs ? Kompressionsproblem,verdichtungsdruck zu hoch/ zu nieder ? Was meint Ihr .... Der Kopf im Februar war in Ordnung !. Ist seither ca 10.000 km gelaufen. Planfläche wurde beim ausbau beschädigt (Diese 2 Cuts da...) Eh egal, der Kopf wird eh versenkt *hehehehehehehehe* Lg Joachim
  19. Moin, da ich unseren Xantia nicht selber fahre sondern nur ab und an, ist mir heute was aufgefallen, was vorher nicht da war, konnte es auch lokalisieren. Beim Lenken bewegt sich ja der Stabi an der Vorderachse (logischerweise) auf und ab. Dabei knarrt dieser, die Vibration lässt sich auch spüren, wenn man ihm beim lenken anfasst. Jemand schonmal gehabt? Bedenklich? Ich würde sonst wenn ich demnächst das Auto auf der Bühne hab zum Ölwechsel mal die Lagerrung untersuchen und oder schmieren. Andere Frage, mein Xantia verliert Motoröl, es muss vom Ventildeckel kommen, kommt überm krümmer her. Ist das gewöhnlich das die Deckeldichtungen kaputt gehen oder gibts noch andere Stellen die gerne undicht werden im Berreich Ventildeckel? Achja, ist es empfehlenswert oder nötig oder möglich beim Zahnriemenwechsel die Wapu auszutauschen? Danke Gruß Sven
  20. Hallo Schrauber, kann mir bitte jemand kurze Info geben: - Zahnriemen erneuern - Wasserpumpe erneuern was benötige ich dafür an Werkzeug, damit ich das alles auseinander und vor allem wieder zusammen bekomme? Können dabei irgendwelche kriegswichtigen Teile kaputtgehen? Was muss alles ausgebaut werden, damit das reibungslos funzt? Wie lange dauert das für einen zumindest durchschnittlich begabten Cit-Neuling? Wäre für Tipps sehr dankbar. Grüße ischsfi
  21. Mal ein Versuch übers Forum, nachdem mein Citroenschrauber nach bald zwei Jahren erfolglosem Fummeln nun im Ruhestand ist. Vor fast zwei Jahren ging die Anzeige plötzlich nicht mehr auf Null, so dass der Bordcomputer bis zum leergefahrenen Tank noch eine Reststrecke von ca. 100 km angezeigt hat. Nach ewigem Suchen fiel mir auf, dass der Tank mittig eine Beule aufwies, auf der der Tankgeber irgendwann auflag und sich nicht weiter absenkte. Für alle vom Fach verblüffend, aber offensichtlich können auch Kunststofftanks durch Unterdruck dauerhaft verformt werden. Ich habe es aber geschafft, die Beule dauerhaft wieder auszubeulen. Nur zeigt die Benzinuhr nun von Anfang an zuviel Restmenge an. Das ganze scheint mir ja ein Problem der Informationsverarbeitung zu sein, im zentralen Steuerteil also. Wie bekomme ich das neu geeicht? 2. Problem: Das mittige Display (für Bordcomputer, Zeit, Radio) hat plätzlich eine waagerechte Zeile weniger. Diese ist komplett ausgefallen. Kennt einer das Problem? Ist es das Display selbst oder wird es schon fehlerhaft angesteuert? Gruß Ulrich
  22. Guido Steinhagen

    Keilriemen neu - Motor raus? TD2

    Moin, Die beiden (Keil)riemen die beim TD2 die Wasserpumpe (und damit LiMa und Klima) antreiben sind recht lose. Die Spannrolle kanns nicht mehr richten, d.h. die Teile muessen raus. Wie geht das? Motor raus? Die Riemenscheibe unten sitzt so eng, dass man da nichts rein oder rausbekommt. Selbst die Scheiben (koennte man von der Welle abschrauben) lassen sich nicht wirklich rausnehmen. Sind die Riemenscheiben nicht original oder ist das Standard? Danke.
  23. Leider ist die Wasserpumpe von meinem XM V6 Y4 (Kettenmonster) BJ 1997 undicht und muss getauscht werden . Hat jemand Erfahrung damit und kann Tipps geben? Habe leider darüber nichts in den Foren gefunden. Besten Dank im Voraus, Robert
  24. Hallo, habe mir gerade einen XM Y4 zugelegt. Der neben den üblichen Problemen (Heizung und Sitzheizung gehen nicht, echt toll bei dem Wetter) eine total falsche Scheiwerfereinstellung hat. Viel zu tief, so ungefähr 3-4m weit ist was zu sehen. Keine Ahnung wie der Vorbesitzer damit fahren konnte. Nun meine Frage, wie lassen sich die Scheinwerfer Richtung "weiter" verstellen. Habe da keine ersichtlichen Einstellschrauben gefunden. Gruß
  25. Die obere Gummidichtung meines Hydraulikbehälters ist etwas undicht. Wie aufwendig ist es diese Dichtung zu wechseln? Sonst dichte ich die nur mit Curil ab. Gruß Herbert

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...